1.000.000

Print Friendly

Das letzte Jahr und auch die Zeit seit dem ersten Post auf diesem Blog verging unglaublich schnell, es hätte gestern sein können.

Na gut, vielleicht letzte Woche.

Gleichzeitig hätte ich für die Dinge, die ich alle in ein Jahr gequetscht habe auch gut und gerne zwei Jahre brauchen können. Vollgepackt mit viel-zu-viel-gleichzeitig-machen-wollen und ständigem auf-Morgen-verschieben. Irgendwie hätte ich das gerne geändert. Mit einem vorsichtigen Blick auf meine bisherige Jahresplanung für 2012, welche, mal ganz abgesehen vom Bloggen, unzählige Arbeitsstunden, eine Abschlussarbeit, Bewerbungen sowie viele andere mehr, minder und auch gar nicht lästige Dinge enthält, kann ich wohl jetzt schon sagen, dass “weniger” wohl nichts wird. Ganz schön gruselig, hallo Realität.

Nun aber zum eigentlichen Thema, denn ebenso unglaublich wie das letzte Jahr (und sicherlich auch das kommende) ist folgendes: irgendwann gestern Abend zählte meine Seite ihren 1.000.000sten Aufruf. Auch das ist mir ein bisschen unheimlich. Selbstverständlich aber auch großartig, weil es ebenso bedeutet, dass da wohl eine ganze Menge vegan gekocht und, ich hoffe, auch mit einigen Vorurteilen aufgeräumt wurde. Witziges Detail am Rande: der Tag mit dem meisten Klicks ist mein Geburtstag.

“Zur Million” hab ich mir dann heute seit langem mal wieder das Rezept zubereitet (und bei der Gelegenheit auch gleich das Foto durch ein neues, viel schöneres ersetzt), welches als Erstes seinen Weg auf diesen Blog fand: Nudeln mit selbstgemachten Tofubällchen und Joghurt-Spinat-Sauce.

Da ich jedoch ansonsten ziemlich schlecht bis gar nicht auf diesen Post vorbereitet war, habe ich heute hin und her überlegt, was ihr davon haben könntet. Mir wäre auf die Schnelle wahrscheinlich auch nichts eingefallen, wäre nicht praktischerweise im Dezember mein Buch erschienen. Und da zwei Bücher besser sind als eins, möchte ich an dieser Stelle zwei Exemplare von meinem Buch verlosen. Mitmachen könnt ihr wie immer per Kommentar unter diesem Post. Diesmal kommt ihr mir allerdings nicht mit einem schnöden “Ich!” davon. Ich wüsste nämlich gerne von euch, welche Dokus & Filme (gerne auf Deutsch und Englisch!) ihr zu folgenden Themen empfehlen könnt: Veganismus/Tierrecht/Tiere/Natur/Umweltschutz/Ernährung/fairer Handel…– Mitmachen könnt ihr bis Samstag, den 14. Januar 2012, 18 Uhr.

Und nebenbei bemerkt: wenn ihr das Buch schon habt, aber mir trotzdem Filme und/oder Dokus empfehlen wollt (ohne an der Verlosung teilzunehmen), freue ich mich auch über eine E-Mail. Eine Liste aller von euch genannten Filme und Dokumentationen stelle ich dann nach dem Ende der Verlosung zusammen und poste sie, damit alle etwas davon haben.

Ahoi!

gepostet am by Sarah in Alles Andere, Blog

149 Antworten auf 1.000.000

  1. nadine Reyhani

    Ach… was soll ich dazu schreiben… ich hätte mir sehr gerne Earthlings angesehen, bin aber schon bei der Hälfte vom Trailer gescheitert und mit Tränen da gesessen… Ich schau mir eher Clips und Kurzvideos als lange Dokufilme an… Gilt das? :)

  2. Dana

    Auf jeden Fall Earthlings!

  3. Sabrina König

    Natürlich steht Earthlings an oberster Stelle! Ansonsten muss ich sagen, dass ich sehr gerne zu diesen Themen lese. Momentan “Peace Food”,

  4. Franzi

    Liebe Sarah, erst einmal herzlichen Glückwunsch zum 1.000.000 Klick :-)

    Mein liebster Dokufilm zu deinem gesuchten Thema ist “Frisch auf den Müll” Ich schaue ihn oft und finde es immer wieder so erschreckend, wie die Menschheit mit Lebensmitteln umgeht. Falls du ihn noch nicht kennst, ich leg ihn dir sehr ans Herz. :) (Und das nicht weil ich dir etwas vorwerfe *lach*, einfach nur weil er sehr gut ist!)

  5. Sebastian

    Es gibt so viele gute Dokus, aber ich würde dir gerne die letzte empfehlen, die ich gesehen habe: The Dark Side of Chocelate!

    Schrecklich wie hinter so einer leckeren Süßigkeit so viel Elend und Ausbeutung stecken kann!!

    Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=y882AajKo1s

  6. Fee

    Ich glaub das ist bei mir noch immer ganz “klassisch” Peta, Wände aus Glas. Ist zwar nicht das beste aber für mich das bedeutsamste / wichtigste weil genau dieses Video mir die Augen geöffnet hat.
    Dein “erstes Rezept” gabs bei mir übrigens gestern ;) Mach weiter so! Und ein mega großes Danke von mir das du mir immer wieder mein Abendessen rettest :D

  7. Luisa Jahn

    Holaaaaa (:
    Ich finde die Doku “The Cove” sehr informativ, wie auch erschreckend und traurig…

  8. Nina

    Der Klassiker: “Earthlings” und “Home”, auf den ich nur durch Zufall bei der Suche nach dem ersten Film gestoßen bin. Nix “besonderes” in dem Sinne also, jedoch für mich mit großer Wirkung.

    Viele Grüße

  9. tio

    Erstmal herzlichen Glückwunsch, den guten Anklang findest du ganz zurecht! :)
    Zur Doku:
    Da er erst gestern bei mir mal wieder lief: Home von Yann Arthus-Bertrand. Wunderbar/informativ/aber auch erschreckend zugleich…

  10. Heike Schimmel

    Die schönste Dokumentation, die ich bis jetzt gesehen habe, war: Das Wunder Leben Teil 1 von BBC. Die Dokumentation zeigt durch beeindruckende Bilder, wie viele verschiedene Tierarten jeden Tag “ihren Alltag meistern”. Außerdem erfährt man vieles über beeindruckende Tierarten und Verhaltensweisen.
    Für alle, die sich für Ökologie und allgemein für verschiedene Tierarten interessieren, ist “Das Wunder Leben” sehr zu empfehlen!

  11. Kathrin

    Earthlings… weil es seine Wirkung tut… wenn ich auch gestehen muss, ihn nicht sehr lange gesehen zu haben…
    LG Kathrin

  12. Joscha

    Ich finde ja unsere Erde wahnsinnig toll. Einerseits sieht man viel von den Tieren in der Wildnis und andererseits zeigt es wie der Lebensraum von Tieren durch den Klimawandel eingeschränkt wird.

  13. Nicole

    Auf jeden Fall Earthlings… Und ich finde, JEDER sollte diesen Film gesehen haben!!

  14. maria

    earthlings!!! ganz klar!

    und gratuliere natürlich!!! :-)

    lg maria

  15. puck

    Lieblingfilme kann man ja schlecht sagen, bei dem harten Stoff, den diese Filme behandeln, aber “Earthlings” ist ein Film, den ich nur einmal anschauen konnte, aber der hat mich schon tief bewegt.

    Und “Darwin´s Nightmare”!

    Viele Grüße und herzlichen Glückwunsch zu den 1.000.000 Klick- mögen noch 1.000.000.000 dazu kommen und sich ähnlich viele Deiner Bücher verkaufen!

  16. Laura Ruhe

    Hey,
    herzlichen Glückwunsch zur Millionen!
    Es gibt so unglaublich viele tolle Dokumentationen. Aber gut fand ich, wie die meisten, ‘Earthlings’ und auch ‘Water Makes Money’. Earthlings hat einen großen Teil dazu beigetragen, dass ich heute Veganerin bin und ‘Water Makes Money’ hat ziemlich deutlich die Folgen der Privatisierung von Wasser, welches einem ja eigentlich als Grundrecht zustehen sollte, gezeigt. Ich denke es ist gut, wenn man den Film gesehen hat.
    Lieben Gruß,
    Laura♥

  17. Kristin

    Läuft aktuell noch im Kino und war letztes Jahr im Programm der Berlinale: “Und dann der Regen”. Es geht um die Privatisierung von Trinkwasser. Wichtiges Thema, extrem gut filmisch umgesetzt. Highly recommended!

  18. Steffi

    Davon hab ich in letzter Zeit ziemlich viele gesehen und diese beiden haben den Weg in meine Favoritenliste gefunden :)

    DU BIST WAS DU ISST – 100% Gesundheitlich Leben!:
    http://www.youtube.com/watch?v=QdUY6Z7APkk&list=FLOilIjKyuAZt5gQL9hEbtuA&index=1&feature=plpp_video

    Interview mit Jonathan Safran Foer – Tiere essen:
    http://www.youtube.com/watch?v=Fw-81D5anlE&list=FLOilIjKyuAZt5gQL9hEbtuA&index=4&feature=plpp_video

  19. Sebastian

    “Forks over Knives” kann ich dir auch nur sehr ans Herz legen!

    http://www.forksoverknives.com/

  20. Elena

    Ja zu diesem Thema fällt mir spontan auch Earthlings ein – auch wenn ich es selber nicht bis zum Schluss schauen konnte.

    Ganz nett ist “Warum vegan? Evolve!” :)

    Die Dokus von PETA finde ich auch super und sehr informativ.

    Des Weiteren finde ich auch die Doku von Easy vegan – der Film über Veganismus total super

    Ich würde mich auf jeden Fall über das Kochbuch freuen :)

    Liebe Grüße, Elena

  21. oli

    Ich find ” we feed the world” ein pflicht film.

  22. Dina

    Mein Lieblingsrezept! :) Ich nehme dafür frischen Spinat aus unserem Bioladen…
    Mein Filmfavorit ist Good Food Bad Food. Einiges aus meinen landwirtschaftlichen Erfahrungen in Neuseeland ist mir durch den Film klarer geworden und ich habe mich über die vorgestellten positiven Beispiele gefreut.

  23. kate

    “Taste the Waste” – enorm augenöffnend bezüglich der enormen Lebensmittelverschwendung, die hier so begangen wird. Genauso schockierend, aber eher in Richtung Ökologie: “Plastic Planet”.

  24. Kadda

    Making the Connection ist toll!
    http://vimeo.com/26194939

  25. Popagnes

    Ich empfehle hiermit “White Charity”:

    http://www.youtube.com/watch?v=kUSMh8kV-xw

    Es geht um die Darstellung von “schwarz” und “weiß” auf Spendenplakaten.

  26. KIM BEERE

    Zu meinen Lieblingsfilmen gehört auf jeden Fall
    Al Gore´s “Eine unbequeme Wahrheit”. Ein sehr schöner Film, in welchem Al Gore sehr verständlich und interessant erklärt, wie es mit unserem Klima aussieht und was noch passieren wird.

    Ein weiterer Film, welcher nicht direkt im Zusammenhang mit vegan steht, den ich aber trotzdem sehr interessant finde ist “Evolution”. Eine Doku über die Entstehung des Lebens, seiner Entwicklung, Krankheiten und deren Mutationen. Die Doku ist 4 Stunden lang. Ich hab ihn mir in der Bücherei ausgeliehen :-)
    So wie den obigen Film auch.

    Welchen Film ich auf jeden Fall noch sehen möchte, ist “Forks over Knives”. Ich hoffe doch sehr, dass es den auch bald in Deutschland zu kaufen gibt.

    Welchen Film ich zum Teil gesehen habe, aber nicht umbedingt zu meinen veganen Lieblingsfilmen zählen möchte, ist “Earthlings”. Dort wird knallhart gezeigt, wie es in der Massentierhaltung und in anderem Umgang mit Tieren wirklich zugeht.
    Ich fand den Film wirklich sehr sehr traurig und musste oft weinen.
    Also nix für schwache Nerven!

    Hoffe ihr schaut euch den ein oder anderen Film an, falls ihr ihn noch nicht kennt :-)
    Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß/ Neugier.
    und auch dem Gewinner des Kochbuches :-)
    Ich muss zugeben, dass ich´s gerne wäre … aber das würde wohl jeder gerne sein ;-)

  27. Mike Stossun

    Ich fand “Super Size me” sehr erschreckend. Fast Food tötet…

  28. Jessica W.

    Menschen Träume Taten.
    Hier der Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=cJFc_XK7grQ&hd=1

  29. Marius

    Herzlichn zu den vielen Klicks ;)

    Meiner Meinung nach steht Earthlings an Platz 1!!!

  30. kalle vom dach

    Hey Sarah,
    ich versuch es auf diesen Weg nochmal. Ich müsste hier an dieser Stelle wohl Earthlings nennen, weil mit dem Film hat bei mir alles angefangen. Doch seh ich das ein veganes Leben nicht reicht und das haben mir einige Dokus klar gemacht,daher möchte ich dir den Film Green ( http://www.greenthefilm.com/ ) gern nah legen. Da der Anbau von Palmöl nicht nur die Umwelt,das Klima sondern leider auch Tiere gefährdet. Es ist mittlerweile jedes 3 Säugetier auf der roten liste und es wird Zeit das wir auch solche Sachen nicht mehr unterstützen. Und herzlichen Glückwunsch zum 1 mio klick !!! Ich libe diesen Bloq hier sehr also mach weiter so. MfG Kalle vom Dach

  31. Denise

    Hey ;) Also bei mir sieht es mit Tierrechtsfilmen ähnlich aus wie bei nadine.. sind meistens zu krass für mich und ich sitze hinterher mit Depressionen da. Darum hier mein Lieblingstierfilm, den ich mir immer wieder ansehen kann: Nomaden der Lüfte! Unglaublich tolle Bilder und schöner Soundtrack… bin jedes Mal wieder gerührt. Ein Plädoyer für den Zugvogelschutz und den unserer Erde.

  32. Ala

    earthlings!

    sollte pflichtprogramm für jedermann sein! nicht vorzustellen, dass jemand nach diesem film noch der gleiche mensch sein kann, der er vorher war.

  33. Caro

    Liebe Sarah,

    über eine Million Klicks, das ist ja der Wahnsinn! Aber wie heißt es so schön, “Qualität setzt sich eben durch” oder in deinen Fall “Die Leidenschaft für leckere, vegane Gerichte”. :-)

    Einen Film den ich neben dem oft genannten “Earthlings” noch recht gut finde ist “FOOD, INC”.

    Liebe Grüße
    Caro

  34. Michi

    Auch ich kann mich bei Earthlings nur anschließen. Konnte den Film bisher aber nie zu Ende angucken. Ging einfach nicht.

  35. brian

    Earthlings ist einfach unschlagbar, muss man gesehen haben. Ansonsten noch “The Cove”, “Home” und zur Unterhaltung ist auch der schon etwas ältere Film “Der grüne Planet” ganz nett. Und nebenbei als Buch zu empfehlen ist natürlich neben “Eating animals” v. Foer, eine wissenschaftliche Abhandlung von Oliver Stengel, die ich gerade lese: “Suffizienz – die Konsumgesellschaft in der ökologischen Krise”. Er beschreibt wie es zur ökologischen Krise kommen konnte sowie Barrieren und Möglichkeiten wieder aus ihr herauszukommen, d.h. es geht nicht nur um Fleischkonsum, sondern um die westliche Kultur, Konsum, Politik und Gesellschaft allgemein, sehr interessant.

  36. Jasmin

    Es gibt da ein richtig gutes Buch: “Schogul, Rächer der Tiere”. Es ist so lebendig geschrieben und man fühlt alles mit. Traurige und erfreuliche Situationen. Das Buch kann ich nur jedem empfehlen. :)

    Filme wie “Earthlings” oder “Taste the waste” zeigen Zustände in unserer Welt, die unbedingt geändert werden müssen! Viele Menschen sind unwissend und solche Filme klären auf und tragen dazu bei das unsere Welt besser wird.

    Viele liebe Grüße
    Jasmin

  37. Svenja

    Herzliche Glückwünsche zur Million! :)

    Empfehlungen… Ganz klar Earthlings, aber den haben ja viele schon genannt. Ansonsten Forks over Knives sowie die Rede von Gary Yourofsky.

  38. Fiona

    hmm, We feed the world ist auch sehr eindrücklich :)

  39. ruth

    earthlings, we feed the world, the plastic bag, we missed you. :)

  40. Lisa

    Gratuliere zum “Jubiläum”.
    Zu Ernährung allgemein kann ich den österreichischen Film “we feed the world” sehr empfehlen, speziell zu Veganismus finde ich forks over knives gut – beleuchtet aber vor allem den gesundheitlichen Aspekt.

  41. cassandra green

    earthlings ist richtig hart, musste da leider auch ausschalten. mein favorits sind “the animals save the planet” und “story of stuff”. Auch “Schwere Kost – REC A FAIR 2011″ ist ein super kurzfilm. die liste ließe sich sehr umfangreich fortführen.

  42. Joana

    ‘Earthlings’ und ‘Monsanto – mit Gift und Genen’

  43. Sonja

    Herzlichen Glückwunsch zur Million!

    Welchen Film bzw welche Doku ich empfehlen kann?
    Kann einfach: Schaltet das TV ein und schaut Nachricht. Kauft Tageszeitung und lest sie. SCHON WIEDER ein Geflügelskandal, SCHON WIEDER hohe Keimbelastung. Diesmal sogar mit multiresistenten Keimen. Dazu werden immer wieder die Aufzuchtbedingungen gezeigt.
    Was braucht es noch??????

  44. Tanja

    Ganz spontan fallen mir da Taste the Waste und Peace Food ein,… auch wenn das alles bestimmt schon gesagt wurde.

    Die “harten” Dokus schaue ich mir nicht gerne an… ich muss mir keine Quälereien und Blutbäder anschauen, um zu wissen, dass das, was ich mache gut ist…

  45. Dagmara

    Hallo,

    Earthlings, oft genannt, aber zu Recht!
    Dann sind die Filme: Unser täglich Brot und Plastic Planet sehr gut und regen zum Nachdenken an!
    P.S. Herzlichen Glückwunsch!

  46. Kitty

    § Whale Wars §

  47. Ann Sophie

    Hallo Sarah,

    einer meiner Favorits: Unser täglich Brot

    Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=cHVGYnryYtw

  48. Katrine

    »We Feed the World« (http://www.we-feed-the-world.at/film.htm) ist zwar kein expliziter Veganismusfilm aber ein sehr eindrucksvoller Beitrag zum Thema Ernährung, Ausbeutung, Umwelt, Tierrecht etc. … und diejenigen, die nach dem Angucken noch gerne Hähnchen essen, sind große Verdrängungskünstlerinnen und -künstler …
    Gratulation zur Million!!!

  49. Mausflaus

    ich fand bisher “easy vegan” am besten (der gezeigte veganer am anfang des films hatte so tolle spongebob-puschen an ^^). ansonsten fand ich noch die ARD-Reportage über Wiesenhof, “der pakt mit dem panda” und “eine unbequeme wahrheit” gut.

  50. Jess

    Hallo Sarah,

    Glückwunsch zu 1 Millionen Klicks :) Also ich finde folgende Filme sollte man gesehen haben:
    Earthlings
    We feed the world
    Super size me
    Bücher gibt es auch ne ganze Menge, aber da ich im Moment selber eine riesige Liste habe, wo ich nicht dazu komme zu lesen bleibt die aus :)
    Liebe Grüße,
    Jess

  51. kalle vom dach

    Ich hab grade nochmal geguckt liebe Sarah, da ich dank meines Studiums oft auf intressante Sachen stoße wie zum Bsp. http://www.youtube.com/watch?v=8oNm7XpFf4Q die Doku hat auch viel mit dem Palmöl zutun aber auch Konsummittel wie Rosen die man evtl. nicht gleich mit Umweltverschmutzung und anderen üblen Dingen in Verbindung bringen würde http://www.youtube.com/watch?v=4cW_Zp6dnrQ&feature=share. Also guck es dir an und auch alle anderen. GoGreen!!!

  52. Sabrina

    Allen voran Earthlings (auch wenn ich ihn ebenfalls nicht zu Ende gucken konnte)! Food Inc. ist auch sehr interessant.
    LG

  53. Zizzy

    leider kann ich dir nichts neues empfehlen.
    die filme, die mir die augen geöffnet haben waren “earthlings” und “we feed the world”. daraufhin wurde ich vegan.
    und ich möchte dein buch nicht nur so arg, sondern ich brauche es auch ganz dringend!!! ich brauche dringend neuen input, da ich freunden noch ein essen schuldig bin! ;-)

  54. Marie-Claire

    We feed the world – absolutes MUST-SEE ;)

  55. Anja

    Der für mich aufrüttelndste Film war “Darwins Alptraum”. “Water Makes Money erzählt hier in Braunschweig eher etwas über den Menschen im Bürgermeister, da ging der Inhalt etwas unter….
    “plastic planet” und , thmeatisch nciht ganz drin, aber auch fantastsisch: “Wie funktioniert Geld?” ->http://www.youtube.com/watch?v=9BrLrwbkQWQ

    allerliebste Grüße,

    Anja

  56. Helena

    Mhm, ist ja schon viel genannt worden… Ich würde da gern noch ergänzen:
    The Story of Stuff http://youtu.be/9GorqroigqM
    auf dem gleichen Kanal ist noch mehr interessantes zu finden, zb zum Thema Wasser in Flaschen. Mit ganz vielen Sprachen in den Untertiteln!
    Außerdem: Lachsfieber
    über die Gefahren und das Bereichern an Lachs-Massentierhaltung
    Sowie: Die Überfischung der Meere http://vimeo.com/27309502

  57. Caro

    Ich finde, Making the Connection ist ein gutes Beispiel für einen überzeugenden Veganfilm, besonders auch, weil er ohne schlimme Bilder auskommt.
    http://www.vegansociety.com/resources/making-the-connection.aspx

    Glückwunsch und auf die nächsten 1.000.000!

  58. Lena Osterlänger

    earthlings ist spitze,
    easy.vegan ist gut anschaulich und leicht erklärt und für jede_n nachvollziehbar..=)

  59. Alina

    Hey Sarah,
    wow, 1.000.000 Klicks. Das ist großartig! Und absolut verdient!
    Ich empfehle natürlich den Klassiker – Earthlings. Sollte wirklich jeder mal gesehen haben.
    Super Size Me hat sich bei mir auch sehr stark eingeprägt.
    Taste The Waste hat mich für die ausufernde Verschwendung von Essen sensibilisiert.
    Ein Film, den ich in meiner Anfangszeit als Veganerin gesehen habe und den ich sehr gut fand, auch von der Länge her noch im guten Rahmen, wenn man Freunden oder so, dazu bringen will, sich mit dem Thema zu beschäftigen, ist der Film easy.vegan, zu finden auf YouTube (Neuerdings ab 18, ich konnte ihn vor einem Jahr noch so gucken…) und so weit ich noch weiß mit Link zum freien Download mit dem ausdrücklichen Wunsch, das Video zu verbreiten.
    Leider fällt mir der Name von einem Video zum Thema konventioneller Kleidungsproduktion und ihre Folgen nicht mehr ein, das war nämlich echt toll gestaltet und macht nachdenklich. Zu Fair Trade gibt es viele interessant Dokus, ich würde einfach mal im Weltladen in der Nähe nachfragen, die haben meistens welche da stehen und verleihen die auch.
    Ja, mehr fällt mir dazu grad nicht ein, aber viele weitere interessante Filme, von denen ich hier lese. Meine Liste mit Filmen, die ich noch sehen muss, wird immer länger. :D
    Find ich gut, dass du dazu noch eine Zusammenfassung erstellen willst!
    Liebe Grüße,
    Alina

  60. Christina

    ich mag den film making the connection :)

  61. Philip

    Ja also da gibt es so einige.

    Zu oberst steht bei mir “Forks over Knives”, der ist echt stark. Zu Umweltschutz kann ich auf jeden Fall “die 4. Revolution” epmfehlen, der hat mich sehr bewegt, aber auch “Plastic Planet” und “Recipes for Disaster” sind toll. Weiter find ich auch “We feed the world” sehr eindrücklich.

    liebe Grüsse
    Philip

  62. Kati Schäfer

    Etwas langweilig, da schon hundertmal genannt – Earthlings. Aber We feed the World fand ich zum Beispiel auch sehr gut.

  63. Jenny

    Earthlings natürlich, unser täglich brot, unser täglich gift, open den your heart vortrag von gary yourofsky sollte wirklich jeder gesehen haben. das ist das beste in sachen aufklärung was ich bisher gesehen hab.

  64. Amarok

    Auch wenns schon oft genannt wurde: “Earthlings” und “We feed the World”.
    Weiters find ich noch die Monsanto Doku interessant (“Mit Gift und Genen”).
    “Schmutzige Schokolade” ist auch empfehlenswert (ad Fairtrade). Hmmmm “Kaufen für die Müllhalde” fand ich acuh gut (auch wenns nicht 100% passt – aber hat ja eigentlich was mit Umweltschutz zu tun).

    Ahja, und natürlich “der Prozess” ;)

    LG

  65. veganes lischen

    Und auch von mir GLüCKWUNSCH!!! :)

    Oje, da hat man wohl einiges verpasst, wenn man nicht Earthlings geguckt hat. O.O Wird morgen gemacht! ;)

    Ich hab mir letztens Forks over Knives angeschaut und kann den auch sehr empfehlen! :)

    LG,
    Lisa

  66. Annette Behrens

    Herzlichen Glueckwunsch zu 1 Millionen Klicks!

    Ich finde ‘Our Daily Bread’ sehr empfehlenswert. Er komt ohne Worte aus, nur mit den Geraeuschen der Maschinen die ‘Unser Taeglich Brot’ produzieren und macht sehr nachdenklich, wie wir mit dem, was wir essen, umgehen. Ich habe Im Herbst zum ersten Mal ein Seminar an einer Kunsthochschule gegeben: das Thema waren Dokumentar Strategien und in dem Rahmen habe ich ein Stueck dieses Films gezeigt. Die Studenten waren so beeindruckt, dass sie den Film zu Ende sehen wollten und wir danach noch eine interessante Diskussion hatten.Also, wie gesagt, empfehlenswert.

    Herzliche Gruesse aus Rotterdam,
    Annette

  67. Gianna

    Ganz klar: Earthlings und Unsere Erde.

  68. Viola

    ich empfehle “tast the waste” gute Doku über unsere tolle wegwerfgesellschaft.

  69. Judith

    Ich mag die Rede, die Rory Freedman (Co-Autorin von Skinny Bitch) bei der Feier zum 20. Jahrestag der Vegetarischen Gesellschaft Hawaiis gehalten hat. Sie fasst damit auf witzige Weise zusammen, warum die Entscheidung zur veganen Ernährung die richtige ist und dass jede/r nach seinen oder ihren Möglichkeiten Schritte in diese Richung tun sollte.

    http://www.youtube.com/watch?v=qThfBgFe7U4

    LG Judith

  70. Laura

    Huhu,

    zwar kein Film, aber ein toller Vortrag, der wie ich finde sehr aufklärend über den Veganismus. Und dann noch auf Englisch und deutsch. : ))
    http://www.youtube.com/watch?v=xYH8mPENHY8

    Alles Liebe und herzlichsten Glückwunsch zu sooooooo vielen Klicks.
    Laura

  71. Isa

    abgesehen von den (schon ziemlich oft genannten) klassikern earthlings, we feed the world etc würde ich als meeresbiologin dir auch the end of the line und the blue planet deep trouble (bbc) empfehlen. auch plastic planet steht übrigens indirekt im zusammenhang damit.

  72. Eikant

    Gratulation! Der Klick war verdient und ich empfehle “Taste the Waste”. War auch ganz aktuell und sollte sich jeder mal ansehen!

  73. claudi

    herzlichen glückwunsch liebe sarah!

    da ich dein buch immer noch nicht habe (asche auf mein haupt) würde ich mich sehr freuen :-)

    mein tipp: bold native (http://boldnative.com)

    liebe grüße aus münchen,
    claudi

  74. Priscilla Beaulieu Aloha

    auf jeden fall “meet your meat” und “earthlings”- so realistisch und zerrt die wahrheit ans licht (habe in einer tour geheult), die man doch einfach nicht mehr leugnen kann.

  75. Jessica

    Auch wenn schon oft genannt Earthlings ist einfach nur zu empfehlen! Ansonsten Glass Walls und sämtliche Interviews von Jonathan Safran Foer zu seinem großartigen Buch.

  76. Phil

    Ich empfehle “Taste the Waste”.
    Wobei die Doku, zu mild, über die Thematik des Kosumverhalten in unserer Gesellschaft filmt,finde ich den Film super! Grad für Leute die sich nicht ganz mit dem Thema auseinandersetzen.

  77. Markus

    Herzlichsten Glückwunsch…

    Neben all den ‘Klassikern’…
    Yann Arthus-Bertrand – Die Erde von Oben – GEO Edition –
    plus drei weitere Episoden, bisher nur einzeln erhältlich… insgesamt 11 DVDs :)
    Unglaublich beeindruckende Serie…

    Liebe Grüße
    Markus

    ( :

  78. Christina

    Danke für den inspirierenden Aufruf! Ich habe viele Filme entdeckt, die ich noch nicht kannte :-)

    Home und We Feed The World sind meine Favoriten, leihe ich jedem Nichtveganer aus wenn ich kann…
    Earthlings klar aber krass…

    PLASTIC PLANET ist auch grossartig und dieser trauriger Film zur indischen Milchindustrie ist auch erwähnenswert:
    http://www.youtube.com/watch?v=CE9DlnqZxkU

    Viel Glück weiterhin mit deinem fantastischen Blog!

  79. Dorothee

    Hallo,

    ich finde die Doku “easy vegan” toll…Dort wird auf “witzige” (sarkastisch gemeint” von ich glaube Studenten erklärt wie einfach es ist Vegan zu leben. Natürlich wird auch auf das Thema Tierleid und Massentierhaltung angesprochen und wie es auf die Umwelt einschlägt…
    Ich finde diese Doku kann man auch Kindern zeigen, ohne diesen “Angst” zu machen…

    Lieben Gruß

  80. Stephanie

    Also, erstmal Happy Birthday und herzlichen Glückwunsch zum 1.000.000en Klick.

    Nun zu den Filmen/Dokus. Für den ernährungstechnischen Part würde ich auf jeden Fall ‘Supersize Me’ empfehlen. Der ist zwar nicht auf Veganismus/Vegetarismus ausgelegt, aber rüttelt trotzdem wach und ist ziemlich eklig. Danach will man keinen Burger mehr essen. Und ‘Food Inc.’ ist natürlich auch sehr informativ und deckt viele Missstände auf. Hat leider einen Fokus auf die USA und nicht auf den europäischen Raum. Für alle, die sehen wollen, warum sie keine tierischen Produkte essen, ist die BBC-Reihe ‘Unsere Erde’ und auch der Film ‘Unsere Ozeane’ zu empfehlen. Da sind man, was man schützt. Nicht zuletzt die Tiere selbst, sondern auch auch ihren Lebensraum.

    Soweit meine Tipps und liebe Grüße

    Stephanie

  81. Volker

    herzlichen glückwunsch zum 1.000.000sten klick! ist ja wirklich eine unglaubliche zahl! mach weiter so wie bisher und der strom wird nicht abreißen!

    dokus habe ich ein paar tipps:

    zum thema fairer handel ist natürlich “schmutzige schokolade” ein muß, es hat mich sehr bewegt, die bilder der kindersklaven auf den kakaoplantagen zu sehen. man denke nur eine sekunde an die geschichten der kinder, sie werden entführt, einfach aus ihrem umfeld gerissen, ihrer familie weggenommen, ihren freuden. und weder regierung, noch industrie will etwas davon wissen.

    zum thema umwelt kann ich “unsere welt” von nicolas hulot empfehlen. optisch sehr ansprechend gemacht und super interessant, man lernt sehr viel, auch über die zusammenhänge auf der welt.

    dann habe ich noch einen tipp zum thema privatisierung, “der große ausverkauf” von florian opitz. hier werden vier geschichten vorgestellt, privatisierung der bahn in england, des stroms in afrika, der medizinischen versorgung auf den philippinen und des wassers in bolivien. es werden kämpfer gegen diese privatisierungen begleitet. besonders zu herzen geht die geschichte der mutter, die jeden tag um das überleben ihres sohnes kämpft, indem sie versucht, irgendwie das geld aufzutreiben, um die dialyse zu bezahlen. schon harter tobak…

  82. Romi

    Huhu, natürlich Earthlings.
    Ich schlage aber auch noch “Du bist, was du isst” vor. Es handelt sich dabei um eine Dokumentation mit dem Thema Gesundheit verbunden mit Ernährung: http://www.youtube.com/watch?v=QdUY6Z7APkk

  83. Michaela

    Hallo Sarah!

    Herzlichen Glückwunsch zu sooo!!! vielen Klicks! Das ist super, damit hast du (zu mindeste in sehr vielen Küchen) die Revolution erreicht! :)

    Zum Thema Dokumentation -> Tiere/Insekten kann ich nur wirklich die BBC-Dokumentationsreihe “Verborgene Welten” empfehlen. Ich habe noch nie eine so unglaubliche Dokumentation gesehen. wenn du Sie noch nicht kennst, guck sie dir auf jedenfalls mal an :)

    Viele Grüße
    Michaela

  84. Gutimila

    Auf jeden Fall “The Dark Side of Chocolate”! Wir Frauen sollten ja wenigstens wissen wonach wir süchtig sind und von was wir die Finger lassen sollten! ;)

  85. Maike

    Diesmal schaffe ich es bestimmt.
    Neben all den großartigen Dokus die bereits genannt wurden, möchte ich noch Plastic Planet empfehlen.

  86. Petra

    Herzlichen Glückwunsch!!!
    Earthlings :-)

  87. Karen

    Ich wünsche Dir weiterhin so einen tollen Erfolg zu Deinem Blog und natürlich mit Deinem Buch. Die Rezepte sind unschlagbar!
    Meine Empfehlungen sind “Taste the Waste” und “The Cove”.
    Allerdings kann man auch auf Facebook so viele Filme zu diesen Themen sehen, wenn auch immer in Kürze.

  88. Jörg

    Juhu, Glückwunsch! :)

    Also die wesentlichen Aspekte des Veganismus sind (neben dem bereits erwähnten Vortrag von Gary Yourofsky) finde ich hier ganz gut zusammengefasst:
    http://www.youtube.com/watch?v=AqH_UALuEXM
    (ja, ich weiß, „großartig“ schreibt man natürlich mit ß, das haben die leider etwas verkackt.)

    Hagen Rether bringt es ganz geil auf den Punkt:
    http://www.youtube.com/watch?v=sHNY1Xt-Y-o

    Dann hätte ich hier noch ein paar interessante TV-Berichte dazu:
    http://www.youtube.com/watch?v=bhcsbzEcQXM
    http://www.youtube.com/watch?v=enh0CMRrLHM
    http://www.youtube.com/watch?v=iQEXqfsy8b8
    http://www.youtube.com/watch?v=HK2dud7q_LQ
    http://www.youtube.com/watch?v=skkk7s16ZLY
    http://www.youtube.com/watch?v=g2Fj06hEJgE

    Sogar die Bahn scheint sich gegen den immensen Fleischkonsum auszusprechen, auch wenn das offenbar noch nicht ganz bis in die BordRestaurants vorgedrungen ist und von daher recht halbherzig wirkt:
    http://www.dbecoprogram.com/?ID=22

    Dann noch ein recht tolles Video, dass diesen selbsternannten Klimaskeptikern hübsch übersichtlich die Fakten entgegen setzt:
    http://www.youtube.com/watch?v=KYLGBIiq6Wg

    Noch was über Elektroautos (sehr interessant, wenn auch z. T. etwas theatralisch in die Länge gezogen):
    http://www.youtube.com/watch?v=PLf1Is3GA-M

    Dann noch was über Wasser:
    http://vimeo.com/18456197

    und zu Plastiktüten, auch sehr nett gemacht:
    http://www.youtube.com/watch?v=bZ14k4pSpjI

    und zuletzt zum ökologischen Fußabdruck:
    http://www.youtube.com/watch?v=uK9vv-0-iPE

    Viel Spaß damit! :)

  89. Michaela Pollak

    Also bei mir is Earthlings ganz oben dabei…

  90. Leyna

    Der erste film der mich in Richtung vegan/vegetarisch gelenkt hat war auf jeden Fall “We Feed the World”. Dann auch ganz oben auf der Liste “Food, INC” und für die, welche noch nicht vegan oder wenigstens vegetarisch sind auf jeden Fall “earthlings”! Obwohl ich mir den nicht angucken kann :(
    Würde mich Mega über dein Buch freuen, koche schon ewig nach deinem blog ;)

  91. Kris

    Mein Empfehlungen sind zwar teils schon genannt,
    aber ich liste trotzdem mal auf:

    Home
    Plastic Planet
    Earthlings
    Forks over knifes
    Fat, sick and nearly dead
    Crazy sexy cancer

  92. Matthias

    http://www.youtube.com/watch?v=xYH8mPENHY8
    weiß nicht ob einer der anderen hunderten den Mitschnitt schon gepostet hat. Egal, ist einfach sehr zu empfehlen!

  93. Jana

    alles gute erstmal (:
    ich würde empfehlen:

    unsere erde (manchmal so schön, dass ich eine träne im auge habe)

    we feed the world (einfach ein muss, um zu wissen, wie unser essen, auch die pflanzen, auf den tisch kommen)

    the corporation (geht eher um die weltwirtschaft allgemein, ist aber durchaus erschreckend)

  94. Lea

    Also! Ich finde den Film “Taste the waste” gut.
    Außerdem den Film “Eine unbequeme Wahrheit”!

  95. Giannin

    Unsere Erde
    We Feed The World
    Earthlings
    Plastic Planet
    Taste the Waste
    :)
    & herzlichen Glückwunsch!

  96. Isa - the vegan weirdo

    Ich mach mit!

    Empfehlen mag ich dir den Film Silkwood zum Thema Atomkraftwerke, auch wenn er schon älter ist.

  97. Ash D

    Von mir auch alles alles Gute :) mach bitte weiter so :)

    Meine Empfehlungen:
    easy.vegan
    we feed the world
    & earthlings

    taste the waste steht auf jedem Fall noch auf der too-to Liste zum anschauen :)

  98. Alexandra

    Herzlichen Glückwunsch zum 1.000.000sten Aufruf!

    Ich kann die Doku “Der Zeuge” (Eddie Lama) empfehlen.

    Und, zwar keine Doku und vielleicht auch eine etwas ungewöhnliche Empfehlung aber ich kann noch einen Film für Kinder zum Thema Tiere/Natur/Antispeziesismus empfehlen:

    Furi, der tapfere Maulwurf

  99. Dominique

    So spontan fallen mir nur “Earthlings” und “Die Bucht” ein.

    Liebe Grüße!

  100. Ben

    Sehr fein, dass soviele schon hier rein geklickt haben! Herzlichen Glückwunsch und weiter so ;)
    Ich bin hier zufällig reingestolpert als ich nach einen Rezept für vegane Naan-Brote gesucht habe und klick seit dem immer wieder hier rein…echt gute Seite!!! Aber nun die Dokus zu den Themen: Veganismus/Tierrecht/Tiere/Natur/Umweltschutz/Ernährung/fairer Handel… ich hab mal eine kleine liste zusammen gestellt zu den verschiedensten Themen, wahrscheinlich ist vieles schon bekann aber so eine Liste ist ja immer ganz gut wenn man mal was sucht ;) vielleicht könnte man ja hier eine Sammelliste an Dokus gestalten?!

    1.)„Kurzfilm über die gesündeste Ernährung – provegan.info“  schöne Zahlen-Bespiele, aber reißerisch
    http://www.youtube.com/watch?v=Qp8Pe_ZbDi8
    2.)„Der dumme Vegetarier!“  gut recherchiert, an manchen Stellen etwas reißerisch gesprochen.
    http://www.youtube.com/watch?v=skkk7s16ZLY
    3.)„Tiere haben Rechte. Gary Yourofsky Ga Tech “DEUTSCH”„  typisch amerikanisch, aber ganz ok
    http://www.youtube.com/watch?v=9d44U5pvTmU&feature=related
    4.)„Earthlings – Erdlinge (deutsche Sprache , komplett)„  kennt man ja
    http://www.youtube.com/watch?v=gT3KdBOmKKo&feature=related
    5.)„Easy Vegan-Dokumentation über Veganismus“
    http://www.youtube.com/watch?v=YzJJ_pffBpM
    6.)ARD Mediathek: alles wissen – In welchen Alltagsprodukten steckt Schwein? – Mittwoch, 26.10.2011
    http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=8584982
    7.)„Unser täglich Gift“
    http://www.youtube.com/watch?v=ghGm51AobGw&feature=related
    8.)„Die Tricks der Lebensmittelindustrie“
    http://www.youtube.com/watch?v=B70CdN0aI4o&feature=related
    9.)„Zwischen Festtagsbraten und Tofubulette (Spiegel TV)“
    http://www.youtube.com/watch?v=bhcsbzEcQXM&feature=related
    10.)„Mahlzeit – Krank vom Essen.“
    http://www.youtube.com/watch?v=Ez6Pv-71fWk&feature=related
    11.)„ARD Themenwoche 2010 – Frisch auf den Müll „
    http://www.youtube.com/watch?v=jPYtHZIIoqk
    12.)„WDR – Die Story – Undercover gegen die Holzmafia“
    http://www.youtube.com/watch?v=thQQnMdWe9k
    13.)“HOME (DE)”  echt geniale Aufnahmen
    http://www.youtube.com/watch?v=IbDmOt-vIL8
    14.)“China Blue”  Jeans-Produktion in China
    http://www.youtube.com/watch?v=x55Rtq5JaUg
    15.)„Kindersklaven schuften für Nestle & CO.“
    http://www.youtube.com/watch?v=V4tc-PT3FXI
    16.)„45 Min – Die Rosen-Story Teil 1 – Kordes beutet aus, andere Farmen vergiften ihre ArbeiterInnen“
    http://www.youtube.com/watch?v=w9Sdlmqs8a0&feature=results_main&playnext=1&list=PL9F8C84ADAD2F8356
    17.)„Darwin’s nightmare – Darwins Albtraum“
    http://www.youtube.com/watch?v=BOXO7kMbu84
    18.)„Unser täglich Brot – Blick in die perverse Welt der industriellen Nahrungsmittelproduktion – DOKU“
    http://www.youtube.com/watch?v=w5BldUk-Wrk&feature=related
    19.)„Die Schlacht um den Teller (Arte Doku)“
    http://www.youtube.com/watch?v=PhhGHV44k6Y&feature=related
    20.)„Vitamine – die ganze Wahrheit“
    http://www.youtube.com/watch?v=g5_aU2iux7E&feature=related
    21.)„Blutige Handys – Die unmenschliche Coltan-Gewinnung“
    http://www.youtube.com/watch?v=ItfEoM_YHMU
    22.)„Kindersklaven in Indien (1/4)“
    http://www.youtube.com/watch?v=lv9MeJOwjI4&feature=results_main&playnext=1&list=PL28B21715648DC642
    23.)„Tiermafia das Haifischsyndikat“
    http://www.youtube.com/watch?v=NAdIBjdZkUI
    24.)„Tiermafia Affenfleisch als Handelsware“
    http://www.youtube.com/watch?v=XzzPWIB5VP4&feature=related
    25.)„Der Pakt mit dem Panda – Was uns der WWF verschweigt“
    http://www.youtube.com/watch?v=V95LyZAd65k&feature=related
    26.)„The Story of Stuff“
    http://www.youtube.com/watch?v=9GorqroigqM
    27.)„RSA Animate – Crises of Capitalism“  etwas anderes Thema aber gut!
    http://www.youtube.com/watch?v=qOP2V_np2c0
    28.)“Addicted To Plastic 2009 Part 1 of 6”
    http://www.youtube.com/watch?v=fbvbzfrNikg&feature=related
    29.)„Use Less Plastic“
    http://vimeo.com/11064723
    30.)“Watch Planet Earth | Full Episodes Online”  Tierdokus
    http://watchplanetearth.net/
    31.)Massentierhaltung Schweine und Kühe (Die Ware Tier)
    http://www.youtube.com/watch?v=0KD1o08Z3iQ
    32.)Massentierhaltung Hühner (Die Ware Tier)
    http://www.youtube.com/watch?v=c4LK0qtY-b8&feature=related
    33.)We Feed The World
    http://www.youtube.com/watch?v=1dvU6G2WAH8
    34.)Percy Schmeiser : David versus Monsanto
    http://www.youtube.com/watch?v=Goyb0jp5qCw
    35.)Monsanto – mit Gift und Genen
    http://www.youtube.com/watch?v=ZAzpVbgLxeo
    36.)Monsanto und die Verwicklungen in Deutschland – GMO
    http://www.youtube.com/watch?v=F7OubAq7Qis
    37.)„Die 4 Revolution“……

    ……….. Puh …. So da sind schonmal ein paar Stunden Filmmaterial zusammen gekommen ;)
    Also viel spaß damit
    Beste Grüße
    Ben

  101. Valentina

    Wow, nachdem Ben schon so viele Dokus gepostet hat (danke für deine Mühe!) bin ich echt überfragt… Ich hoffe ich komm’ trotzdem in den Lostopf, allein schon weil ich Earthlings beim ersten Versuch und ohne Unterbrechung geschafft hab.

  102. silvia

    “the dark side oh chocolate” kann ich empfehlen. die ganzen tierqual- und schlachthof-reportagen seh ich mir nicht an, da könnte ich wochen nicht mehr schlafen. aber für manche allesfresser, die glauben, ihr steak wächst glücklich auf der grünen wiese, wäre es sicher nicht schlecht, das mal anzusehen.

    das kochbuch hätte ich wirklich soo gerne. dein blog ist schon eine riesen inspiration. die fotos sind auch so schön!

  103. Doreen

    “We feed the World” ist sehr zu empfehlen. Und auch wenn das nicht gefragt war: das Buch “Tiere essen” von Jonathan Safran Foer ist ebenfalls sehr interessant. Wenn wir einmal bei Empfehlungen sind ;)
    Viele Grüße.

  104. Claki

    Auf jeden Fall Earthlings, Forks over knifes, We feed the world und Fast Food Nation.
    Ich glaube Vegucated ist mit Sicherheit auch ein guter Film. Konnte ihn bisher nur leider nicht sehen.

  105. julian

    Coconut Revolution!

    Geht eher in die Richtung Natur/Umweltschutz, gehört aber auf jeden Fall zu den tollsten Dingen, die ich bis jetzt gesehen habe.

  106. Eva

    Ganz klar Earthlings. Ich werde diesen Film mein Leben lang nicht vergessen…

    Herzlichen Glückwunsch :)

  107. Emmi

    Glückwunsch zur Million!

    Habe folgendes gesehen:
    - Earthlings
    - Forks over Knives
    - Taste the Waste
    - Easy Vegan
    - Ware Tier
    - Glass Walls
    - Vegan – Für die Menschen, für die Tiere,
    für die Umwelt

    Liebe Grüße!

  108. Eva

    Hey,

    ich kann dir auf jedenfall easy vegan empfehlen. Viel Spaß beim kucken :)

  109. nicole

    herzlichen glückwunsch zu den vielen klicks! Ich würde aufjedenfall “earthlings” empfehlen,da diese doku mich erstmal wachgerüttelt hat und ich von da an meinen lebensstil sofort geändert habe.meiner meinung nach müsste jeder diese doku mal gesehen haben

  110. Verena

    glückwunsch! ich finde den blog toll. und die foodfotos sind im übrigen auch immer überragend.

    meine filmtipps: monsanto, darwins alptraum, der genannte earthlings…

    der schlimmste film ist immer noch die realität, wenn man die augen aufmacht und nichts als schlachthäuser und profitgier sieht. und vor allem die menschen, die es schaffen, einfach zu ignorieren woher das kommt, was sie da essen – und was “es” mal war.
    bin jetzt 18 jahre fleischfrei und könnte nie anders.

  111. Line

    Das jüngst veröffentlichte Video zur Milchproduktion finde ich sehr nett. Ich hoffe dass der “herkömmliche Konsument” in der Lage ist die Zusammehänge zu fassen.

    http://www.youtube.com/watch?v=oyok2ZPrSsU&feature=related

  112. Erika Winterhart

    http://www.losdenken.de/

    Gedanken zur Beziehung zwischen menschlichen und nichtmenschlichen Tieren.

  113. Achim Sauerberg

    Hey,
    für mich ist Forks over knives einer der besten Filme in den letzten Jahr. Leider noch nicht in Deutschland angelaufen. Die us-amerikanische Fassung und das Buch sind aber super. http://www.forksoverknives.com/ http://www.youtube.com/watch?v=O7ijukNzlUg Wer Fleisch frisst tötet nicht nur unschuldige Tiere, sondern schadet sich selbst.

  114. Sandra

    Also Earthlings war mein ausschlaggebendes Video und kann ich nur empfehlen. Traurig, aber wahr.

  115. Liss

    Ich finde den Dokumentarfilm “Taste the Waste” sehr gut, unglaublich wie verschwenderisch mit Essen umgegangen wird.

    Übrigens ein großes Lob an deinen Blog, die Rezepte sind eine tolle Inspiration :)

  116. Sophie Luise

    ‘We Feed The World’ steht z.B. ganz weit oben auf der Liste!

  117. Kristin Bothe

    Der grüne Planet ist eine gesellschaftskritische Science-Fiction-Komödie, die die negativen Seiten des heutigen Lebensstil der Menschen beleuchtet. Der Film zeigt auf lustige Art und Weise wie man sein Leben besser gestalten und in Einklang mit der Natur leben kann.
    http://secret-wiki.de/wiki/Der_gr%C3%BCne_Planet_-_Besuch_aus_dem_All

  118. Nelchen

    mhm…mir fällt da als erstes ein:
    Die Bucht
    Taste the waste
    super sides me

  119. Sanni

    die ersten filmchen die ich darüber sah und die mich sehr beeinflussten waren:
    Glass walls
    easy vegan
    und die bucht
    earthlings werd ich mir gleich mal ansehen, so oft wie der hier genannt wurde

  120. Ingo

    Hallo Genossen,

    bin heute das erste mal hier und finde die Seite ganz toll.

    Diese Filme fallen mir grad im Moment ein:
    Du bist was du isst, Earthlings, Easy vegan…

    lg
    Ingo

  121. Monica

    Ein ganz anderer Tipp nun von mir:
    http://www.youtube.com/watch?v=7OETunSFgsQ
    Schmutzige Schokolade – 1/3 Dokumentation
    Es geht über Kinderhandel und Kinderarbeit in der Kakaoindustrie. Und, wie nicht anders zu erwarten, sind auch hier die europäischen Schokoladenmarken/firmen an oberster Stelle.

    Ich fand den Film sehr interessant, er hat aber jetzt nicht mit Veganismus oder ähnlichem zu tun!

    Ich wollte dich auch noch mal für deinen tollen Blog beglückwünschen und sagen, dass deine Rezepte echt klasse sind! Mir gefallen besonders die Rezepte aus der lateinamerikanischen Küche.
    lg monica

  122. Kati

    Es ist ein zwar ein Song, aber er bahandelt das Thema ebenso…
    Der Interpret is “Albino” und der Titel heißt “Kein Frieden”
    Hier einmal der Link

    http://www.youtube.com/watch?v=isNXUnPgvio

  123. Kati

    und noch eins von Albino…Titel “Ohne Rechte”

  124. Nicole

    Welchen Film ich sehr gut finde ist Glass Walls – Wände aus Glas von Paul McCartney.
    Mich gruselt’s bei so was immer … ganz furchtbar!

    Hier der Link zum Video auf der Peta-Seite:
    http://www.peta.de/veggie

  125. Nora

    Die dreiteilige Doku “Ware Tier”.

  126. Alan

    Ganz Klar:

    Whale Wars – Krieg den Walfängern

    Eine der besten Dokureihen über das verachtungsvolle Treiben der Meeresindustrie

  127. Resi

    Easy Vegan ist zwar eher amateurhaft und beinhaltet nicht alle aspekte des Veganismus aber alles in allem hat er mir in meiner Anfangsphase sehr weitergeholfen :)

    lg

  128. Daniel

    Kurz und Knapp: Earthlinks, Unser täglich Brot, We feed the World.

    Grüße.

  129. Andi

    Besonders beeindruckend finde ich noch immer “Unser täglich Brot”
    http://www.youtube.com/watch?v=w5BldUk-Wrk&feature=related

    Sehr starke Bilder.

  130. schnappi

    earthlings!!!!

  131. stephan

    pret á jeter die arte doku – ich weiss grad nicht wie sie auf deutsch hiess

  132. Max

    Hey, ich persönlich finde “Home” und “Vegan Leben ist so Einfach” und “We feed the World” ganz gut. Earthlings ist natürlich auch schon krass aber sehr auf die USA zugeschnitten. Alles in allem gbt es einige beeindruckende Dokumentationen die das Leid der Tiere zeigen und die Menschen zum Aufwachen bringen sollten.

    Lob auch noch für deinen Blog! Es ist doch einfacher Vegan zu kochen als von vielen Gedacht.

  133. Wiebke

    We feed the world Ist ein guter Film, um ein Gefühl dazu bekommen, wie “wertlos” heute teilweise Lebensmittel sind und wie sehr sich diese Betrachtung einfach ändern muss!
    So gehts nicht weiter.
    Man kann weder so mit Tieren umgehen noch darf man so unglaublich viel wegschmeißen, aussortieren, was auch immer…
    Das sind LEBENSmittel.

  134. Tanja Brodbeck

    Zum Thema Ernährung habe ich auch den schon erwähnten Film Supersize Me beizusteuern. Und was womöglich noch zum Umweltschutz passen würde ist Plastic Planet – Eine Doku über die Auswirkungen von Plastik.

  135. Carina

    Ganz klar: earthlings, darwin’s nightmare und etwas außerhalb stehend, aber auch passend: supersize me!

  136. emob

    The Cove schockiert mich immer noch jedes Mal.

  137. katlaja

    ‘Taste the Waste’ gehört wahrscheiunlich im weitesten Sinne auch dazu.

  138. Nicole

    Neben dem sehr häufig genannten “Earthlings” hat mich “Schmutzige Schokolade” tief bewegt. http://www.youtube.com/watch?v=7OETunSFgsQ Für mich ist “fair gehandelt” inzwischen genauso wichtig wie “vegan”.

  139. Lena

    naja, der film, nach dem ich mich vor fünf jahren wirklich dazu entschieden hatte, vegetarierin zu werden, ist WE FEED THE WORLD. mittlerweile bin ich zwar veganerin, aber der film ist noch immer gut ;).
    ein anderer, den ich empfehlen kann, ist DARWIN’S NIGHTMARE über fisch-/waffenhandel rund um den victoriasee in ostafrika.
    zu fairtrade hab ich noch http://youtu.be/ou5YuQ21Qds, ein kurzes video über zuckerproduktion in costa rica, wo ich im juli ein freiwilliges soziales jahr im ausland mache.

  140. Lena

    und dann wäre natürlich noch PLASTIC PLANET. :)

  141. Cora

    Ich empfehle: Supersize me, The Cove & Taste the Waste.
    Ansonsten schaue ich mir noch die Videos von PETA an.

  142. Felix

    Bold Native,
    Earthlings,
    We Feed the World,
    Der Fall Coca Cola,
    Der Pakt mit dem Panda

  143. Anna

    Earthlings.

  144. Christina

    ‘Our daily bread’

    Herzlichen Glückwunsch zur Millionen!

  145. Maria

    “Surplus oder Konsumterror”

    Herzlichen Glückwunsch :), 1 Million-der Wahnsinn

  146. Maria

    die Doku ist nett, aber bin wohl am Thema vorbei, also gern löschen :) Sry

  147. Muli

    Wunderschöne Bilder, inspirierende Klänge, Tiere, Menschen, Natur in Sepia-Optik. Einer der schönen Filme ist für mich “Ashes and Snow”. Und über das Buch würde ich mich auch sehr freuen!

  148. silja

    Ich hab das Buch “Eating Animals” von JS Foer sehr gemocht – finde Interviewclips mit ihm und anderen Autoren immer sehr interessant.

  149. Pingback: Filme und Dokus bei Veganguerilla! « Vegan Corner – Be Veggie!

Kommentar hinzufuegen