7 Tartes a Week: Ich glaub, es hackt!

7 Tartes a Week: Ich glaub, es hackt!




Print Friendly

Tag #7. Sie ist vorbei: eine Woche voller Tartes. Auch wenn es lecker und sehr abwechslungsreich war, habe ich persönlich jetzt erstmal keinen Bock mehr auf Tartes und freue mich, nicht mehr in der Küche zu stehen, um mir jeden Tag eine andere Tarte-Variante zu überlegen. Trotzdem: eine gibts noch, dieses Mal mit Tofu-Hack.

    • Blätterteig (1-2 Scheibe[n])
    • etwas Mehl
    • etwas pflanzliches Fett
    • 175g Räuchertofu
    • 1 Zwiebel
    • 1 Chili (rot)
    • 3-4 EL Barbeque-Sauce (oder eine andere würzige Sauce nach Wahl)
    • 1-2 EL Tomatenmark
    •  40g Rosinen (wer das seltsam findet, lässt sie weg – schmeckt aber auch mit, versprochen.)
    • 1 Tomate
    • ca. 10 schwarze Oliven
    • 1 Knoblauchzehe
    • Majoran
    • Paprikapulver
    • Thymian
    • Salz
    • Pfeffer

(Meine Tarte-Form hat einen Durchmesser von ca 18cm. / Als Vorspeise reicht die Tarte natürlich auch für mehr als nur eine Person.)

Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Die Form leicht einfetten. Den Blätterteig ggf. auftauen lassen, mit etwas Mehl bestäuben und ausrollen. In die Form legen und an den Rändern leicht nach oben drücken. Den Teig mehrmals mit einer Gabel einpieksen.

Die Zwiebel, Knoblauch sowie Chili fein schneiden/hacken. Die Oliven und Tomate ebenfalls schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel sowie Chili darin anschwitzen. Knoblauch hinzugeben und den Räuchertofu in die Pfanne bröseln. Tomatenmark, Barbeque-Sauce sowie die Gewürze hinzugeben und kurz warten, bis der Tofu angebraten ist. Die restlichen Zutaten unterrühren und vom Herd nehmen. Gleichmäßig in der vorbereiteten Tarte-Form verteilen.

Für 20-25 Minuten backen, dann noch kurz etwas abkühlen lassen. Die Tarte im Anschluss vorsichtig auf eine Küchenplatte oder ein Brett stürzen.

 

gepostet am by Sarah in Hauptspeisen, Rezepte

3 Antworten auf 7 Tartes a Week: Ich glaub, es hackt!

  1. Florian

    Es war fantastisch, auch ohne Rosinen.

  2. Nalia

    Wirklich sehr lecker! Habs erstmal ohne Oliven und ohne Rosinen gemacht (hab mich nicht getraut), aber werde das sicher noch einmal ausprobieren! ;)

  3. Pingback: doesntmatteritsjustabouthumanity

Kommentar hinzufuegen