7 Tartes a Week: Spargelsaion, Baby!

7 Tartes a Week: Spargelsaion, Baby!




Print Friendly

Tag #2.

Weil ich mich sehr über den Start der Spargelsaison freue und zur Zeit extrem auf grünen Spargel stehe, war eins klar: bei 7 Tartes muss auf jeden Fall auch eine mit Spargel dabei sein.

 

    • Blätterteig (1-2 Scheibe[n])
    • etwas pflanzliches Fett
    • etwas Mehl
    • 150g Champignons
    • 1 (rote) Zwiebel
    • 150g grüner Spargel
    • 150ml Sojasahne
    • 80g Walnüsse (gehackt)
    • 1 EL Maisstärke
    • Salz
    • Pfeffer
    • Chilipulver (oder 1 frische Chili)
    • 1-2 TL Fenchelsamen (gemahlen)
    • 1 TL Majoran
    • 2 Knoblauchzehen
    • Optional: weitere Kräuter nach Belieben

 

Eins Vorweg: meine Tarte-Form hat einen Durchmesser von ca 18cm. / Als Vorspeise reicht die Tarte natürlich auch für mehr als nur eine Person.

Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Die Form leicht einfetten. Den Blätterteig ggf. auftauen lassen, mit etwas Mehl bestäuben und etwas ausrollen. In die Form legen und an den Rändern etwas nach oben drücken. Den Teig mehrmals mit einer Gabel einpieksen.

Die Champignons in Scheiben schneiden, die Zwiebel fein würfeln und die Walnüsse fein hacken. Die harten Spargelenden abschneiden. Den Spargel im Anschluss halbieren (oder dritteln). Die Maisstärke mit einem Schneebesen in die Sojasahne einrühren.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel darin anschwitzen, dann die Champignons hinzugeben und den Knoblauch in die Pfanne pressen. Anbraten, bis die Champignons etwas Flüssigkeit verloren haben. Dann alle restlichen Zutaten mit in die Pfanne geben, verrühren und abschmecken. Vom Herd nehmen und in die vorbereitete Tarte-Form geben.

Für 20-25 Minuten backen, dann noch kurz etwas abkühlen lassen. Die Tarte im Anschluss vorsichtig auf eine Küchenplatte oder ein Brett stürzen.

gepostet am by Sarah in Hauptspeisen, Rezepte

6 Antworten auf 7 Tartes a Week: Spargelsaion, Baby!

  1. Tasmanian

    Viiiiiiel besser. Bei den Rosinen gestern hats ich geschüttelt. Das klingt so viel besser. xD
    BTW wo hast du diese tolle Quicheform her?

    • Sarah

      kannst die rosinen ja auch weglassen. (ich mag übrigens eigentlich auch keine – außer in warmen herzhaften gerichten… ist vielleicht auch etwas seltsam ;)). die form ist von “butlers”.

  2. Veganoderso

    Hmm.. Tarte gabs bei mir gestern auch, auch mit Spargel. Deine klingt bezaubernd, ich hoffe, ich bekomme noch alles in der Spargelsaison untergebracht. :-)

  3. Cherry

    So, habe die Tarte gestern mal gemacht und sie war total lecker. Da ich keine Tarte Form habe musste die Springform herhalten. War auch kein Problem:)

  4. Pingback: Der vegane Wochenrückblick (KW 18/2012) | Deutschland is(s)t vegan | Deutschland is(s)t vegan

  5. Caro

    Super Rezept!!
    Hab statt Sojasahne ne Mischung aus Sojajoghurt und Reismilch genommen, trotzdem SAULECKER!
    Bitte mehr Spargelrezepte!

Kommentar hinzufuegen