A soup is a soup is a soup is a . . .

A soup is a soup is a soup is a . . .




Print Friendly

Wenn ich Suppe zubereite lande ich am Ende meist bei einer Cremesuppe. Muss ja nicht sein. Deshalb hier mal wieder ein anderes Süppchen mit Chinakohl, Mie-Nudeln, Champignons, Möhren, Lauch & Tofu. Bon Appetit.

 

 

    • 1 Stange Lauch
    • ein paar Blätter Chinakohl
    • etwa 80g Mie-Nudeln
    • 3 Möhren
    • 250g Champignons
    • 175g Räuchertofu
    • 3 Knoblauchzehen
    • etwas Kokosfett
    • 1 dicke Scheibe Ingwer
    • Saft einer Limette
    • 2 EL Sojasauce
    • Salz
    • Pfeffer
    • 1/2 Chili
    • etwa 1 Liter Gemüsebrühe

 

 

Wasser zum Kochen bringen. Die Mie-Nudeln (darauf achten, dass sie kein Ei enthalten!) für ca. 5 Minuten köcheln lassen und abgießen.

Währenddessen die Chili, den Ingwer und den Knoblauch klein hacken. Den Lauch in Ringe schneiden. Den Tofu in kleine Würfel schneiden. Die Champignons halbieren oder vierteln. Die Möhren in Scheiben schneiden oder in Streifen schälen. Den Chinakohl aufrollen und in dünne Streifen schneiden.

Das Kokosfett in einen großen Topf geben und den Ingwer zusammen mit der Chili, dem Knoblauch und Tofu darin anschwitzen. Rühren und aufpassen, dass der Knoblauch nicht anbrennt. Nach 3-4 Minuten die Champignons sowie den Lauch hinzugeben und für 1-2 Minuten weiter anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Den Chinakohl und die Möhren(streifen) mit in den Topf geben und alles zusammen erhitzen. Für 2-3 Minuten köcheln lassen, die Mie-Nudeln hinein geben und mit Sojasauce, Salz, Pfeffer sowie Limettensaft würzen und abschmecken.

gepostet am by Sarah in Rezepte, Suppen

4 Antworten auf A soup is a soup is a soup is a . . .

  1. Kathrin

    Hört sich lecker an, werd ich demnächst mal ausprobieren.
    Und das Foto sieht fantastisch aus, da bekomm ich Hunger!

  2. Rike

    Die Suppe habe ich heute Abend gemacht, ging ziemlich schnell und ist echt super lecker! :)

  3. Claudia

    Als Klare-Suppe-Fan hab ich mich über die hier besonders gefreut. Hab einen riesigen Topf gekocht und, hoppla, ganz alleine aufgegessen. Hiermit zur Lieblingssuppe erklärt!

  4. Mieke

    Wir haben diese Suppe als Vorspeise für 24 Personen am 2. Weihnachtsfeiertag gemacht – ohne sie vorher auszutesten.
    Das Ergebnis: alle hellauf begeistert, viele wollten noch einen Nachschlag, selbst die fleischliebende Verwandtschaft!

    Merken fürs nächste Mal: die Nudeln erst kurz vorher reinmachen, sonst quillen sie sehr auf.

Kommentar hinzufuegen