Apfel-Chai Muffins

Apfel-Chai Muffins




Print Friendly

Da ich den Geschmack von Chai einfach liebe, musste ich das neue Sonnentor Gewürz “Chai Küsschen” einfach sofort ausprobieren als ich darauf stieß. So landete das Gewürz dann auch schnell in einigen Mahlzeiten und Leckereien, unter Anderem auch in diesen Muffins. Und die waren so lecker, dass sie fast genauso schnell weg wie gemacht waren… Schade eigentlich, denn jetzt hätte ich gerne einen davon.

 

 

    • 2 Äpfel (z.B. Cox)
    • 300g Mehl
    • 1 TL Backpulver
    • 1 TL Natron
    • 90g Rohrzucker
    • 1 Päckchen Vanille-Zucker
    • 2 TL Chai-Gewürz (ich hatte „Chai Küsschen“ von Sonnentor)
    • 50g Mandeln (gehobelt)
    • 200ml Sojamilch (oder andere pflanzliche Milch)
    • 1 TL Apfelessig
    • 80ml Sonnenblumenöl
    • Ei-Ersatz für 1 Ei (oder 1EL Sojamehl, 2 EL Wasser)
    • Optional: 50g Marzipan

 

 

Ergibt 12 Muffins.

Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Zunächst die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Natron, Vanille-Zucker, Chai Küsschen, Rohrzucker) in einer Schale miteinander vermengen. Wer möchte, kann auch noch etwas Marzipan mit in die Mischung bröseln (darauf achten, dass die Marzipan-Stücke nicht zu groß und gut verteilt sind!).

Den Ei-Ersatz anrühren und mit der Sojamilch, dem Öl sowie dem Apfelessig verrühren.

Einen der Äpfel in kleine Stückchen schneiden.

Nun die flüssigen Zutaten zu den trockenen Gießen und (mit einem Mixer oder Schneebesen) gut verrühren. Die Apfelstückchen sowie die gehobelten Mandeln in den Teig einrühren. Den Teig in 12 Muffin-Förmchen geben.

Den zweiten Apfel ebenfalls in Stücke oder auch in Scheibchen schneiden. Diese auf den Muffins platzieren und leicht eindrücken.

Für etwa 30 Minuten bei 200°C backen. Muffins im anschluss Abkühlen lassen.

Noch etwas Chai-Gewürz auf die Muffins streuen.

gepostet am by Sarah in Backen, Rezepte

20 Antworten auf Apfel-Chai Muffins

  1. Sarah

    mit meinen muffins kann man wen erschlagen, was hab ich da nur falsch gemacht??

    • Sarah

      vielleicht heitzt dein ofer stärker als meiner?? bei mir waren sie überhaupt nicht hart.

  2. Pingback: Apfel-Chai Muffins | Vegan Guerilla | Brownies, Muffins, Cheesecake & andere Leckereien | Scoop.it

  3. David

    Hi,

    wo kann ich denn Ei-Ersatz bzw. Sojamehl kaufen?
    Ich wohne z.Z. in Hannover
    danke

  4. Madeleine

    Habe mir eben das Buch bestellt. Einfach vielversprechend die Rezepte.
    Wg der Muffins: wo gibt es denn die schönen Muffin-Hüllen?
    LG, Madeleine

    • Sarah

      hi madeleine,

      ui, schwere frage…habe die in irgendeinem kleinen laden an der osterstrasse (hamburg) gekauft. aber jetzt frag mich bitte nicht, wie der hieß – ich hab nämlich keine ahnung :(
      viel spaß mit dem buch :)
      sarah

    • Hauke

      hey, Muffin-Hüllen gibts günstig bei wmf. Hab ich auch sind echt super :)

      • Sima

        Günstig bei WMF? Ich dachte, das wäre eine Kontradiktion :-)

  5. Saskia

    Hab neulich genau dasselbe in Kuchenform gebacken und habe statt Sojamilch und Eiersatz einfach nur Kokosmilch genommen. Das bringt nochmal ne besondere Note rein. Wunderbar!

    • Geraldine

      Okay, dann ist das der nächste Plan.

    • Ayka

      Hallo Saskia,
      Hört sich auf jeden Fall super an! Wie viel Kokosmilch hast du denn verwendet?

  6. Swenja

    Benötigt man den Apfelessig wirklich? Ich brauche sowas nie, also würde der bei mir rumstehen ohne verbraucht zu werden…. es sei denn ich mach hundert Muffins^^
    Danke schonmal für Deine Antwort! :)

    • Jac Wer

      …Apfelessig ist nicht unbedingt notwendig, geht auch jeder andere helle Essig…der Essiggeschmack verschwindet beim backen…Lg

  7. Isa

    Gerade gebacken und sie sind soooo lecker!! Deine Rezepte sind super! Werde mir demnächst das Kochbuch von dir bestellen!

  8. Pingback: Apfel-Chai-Muffins |

  9. Pingback: Best of Schmuddelwetter-Essen: 50 Rezepte fuer die kalte Jahreszeit | Vegan Guerilla

  10. Tine

    Super lecker und riechen köstlich!
    Danke für das tolle Rezept!

  11. Alex

    Oooh, die Marzipanvariante ging gerade auf dem Karlsruher Vegan-Brunch weg wie warme… naja, sauleckere Muffins eben! Sie gingen im Ofen richtig schön auf und hatten, als sie durch waren, eine hinreißende Bräune. So fluffy, i’m gonna die! Einfach nur zum Reinbeißen… und Kauen und Runterschlucken und Genießen natürlich! Und vielen Dank für die großartige Idee mit dem Chai-Gewürz :)

  12. Sara

    Wahnsinnig lecker! Am besten noch mit etwas Mandelmus oder Erdnussbutter bestreichen :)

Kommentar hinzufuegen