Baerlauch Pesto & Zeugs

Baerlauch Pesto & Zeugs




Print Friendly

Passsend zur Saison gab es bei uns in den letzten Wochen immer wieder Bärlauch-Pesto. Das ist ziemlich toll und lecker und vielseitig verwendbar und wasweißichnichtnochsonstalles.

…Allerdings frage ich mich bei so minimalistisch kurzen, fast telegrammartigen Rezepten immer, ob euch sowas zu langweilig ist. Oder ob eher das Gegenteil der Fall ist und ihr euch über kurze, schnell zubereitete Rezepte freut. Über Antworten wäre ich in diesem Fall verdammt dankbar!


 

      • 1 Bund Bärlauch (oder selbstgepflückter Bärlauch – gibt es zurzeit in vielen Wäldern…)
      • 125g Zedernusskerne (alternativ: Pinienkerne oder andere Nüsse nach Belieben)
      • Optional: etwas frischer Basilikum
      • Salz
      • Olivenöl

Außerdem:

    • Cashews (gemahlen)
    • (Kalamata-) Oliven
    • Tomaten (halbgetrocknete)
    • Nudeln/Spaghetti
    • Basilikum (frisch)

Bärlauch, Öl, Salz, Zedernüsse (und, wer möchte, zusätzlich noch etwas Basilikum) in einen Standmixer geben und mixen, bis ihr ein gleichmäßiges Pesto habt. (Im Glas gut verschlossen und mit einer Schicht Olivenöl drauf hält sich euer Pesto mit etwas Glück auch bis zur nächsten Bärlauch-Saison! :))

Nudeln/Spaghetti kochen versteht sich von selbst. Die Cashews mahlen, sie dienen als “Parmesan”. Die Oliven & Basilikum hacken.

Der vermutlich spannendste Teil – finde ich zumindest – sind die halbgetrockneten Tomaten (gibt es manchmal auch fertig zu kaufen, sind jedoch leider viel zu teuer, wie ich finde) – etwas, dass jede_r von euch essen sollte. Am Besten sofort. Meine habe ich im Dörrgerät (ca. 70°C, hat etwa 8 Stunden gedauert) selbst gemacht.

gepostet am by Sarah in Hauptspeisen, Rezepte

25 Antworten auf Baerlauch Pesto & Zeugs

  1. Anne

    Super Rezept!Danke!

  2. Anja

    Du hälst das richtige Maß! Mal einfach und schnell und dann etwas aufwendiger.. alles super so wies ist, i love it! ;) Lg

  3. Anastasia

    lustig… ich mach bärlauch-gerichte auch immer mit getrockneten tomaten ;)
    und mein pesto ist ebenfalls sehr ähnlich, mit cashews und pinienkernen.
    ach und ich find so kurze rezepte super! vorallem mit bärlauch, den man gratis massenhaft pflücken kann.. sollt jeder wissen und nutzen :)

  4. Nora

    Ich finde es super. Du hälst da ganz gut Balance und da ich grade in Lern- und Prüfungzeit bin, sind die kurzen Rezepte sehr praktisch.

  5. Kochschlaeger

    Manchmal darfs ja auch aufwändiger sein, aber so für den Alltag sind doch die schnellen, leckeren rezepte das Beste!
    Weiter so!

  6. Michaela Pollak

    Ja ich find auch, daß solche und solche Rezepte gut sind. Man hat ja nicht immer Zeit, groß aufzukochen. Da kommen kurze schnelle Rezepte doch gerade recht. Mir gefällt Deine Mischung gut.

  7. Homeveganer

    Nööö, nicht langweilig! Schnell und einfach ist oft am besten :-)

  8. Alex

    Absolut gut so, wie es ist. Bitte nix verändern :)

  9. Stardust

    super vielen dank dafür! :) einfache schnelle gerichte sind für mich immer passender.. die aufwändigeren bestaune ich nur und speicher sie dann irgendwo ab, aber komme höchstens zu besonderen anlässen mal dazu, sie auch in die tat umzusetzen, also gerne weiter so! :) :)

  10. Tasmanian

    Ich finds super. So ist was für jeden Geschmack dabei, kurz und lang. ;)

  11. Constanze Olivia

    Sarah, die Mischung machts!
    Ich finde deine Rezepte total ausgewogen und abwechslungsreich.
    Fancy kochen kann ich leider nicht jeden Tag. Gerade deswegen inspiriert mich dein Blog auch in der allabendliche Küche.

    Ganz lieben Dank dafür!

  12. Emily von Euw

    WHAT THE HECK. There are WAy too many delicious-looking pictures on Finding Vegan today. I can’t take it. This looks incredible.

    • Sarah

      thanks :)

      and yeah, i know! finding vegan can be pretty evil at times :D

  13. antoinette

    Bei uns sind Zedernusskerne nicht zu kaufen. Ich muss sogar sagen, daß ich die nicht kenne. Darf ich also Walnusse nehmen stats diese Zedernusskerne?
    Die getrockneten Tomaten – die sind bei uns nur im Glass zu erreichen. Soll ich die schneiden?
    Heute versuche ich alles so vorbereiten wie ich kann mit Produkten die hier erreichbar sind. Bin schon neugierig

    • Sarah

      antoinette – klar, probier’s einfach mit anderen nüssen aus…walnüsse sollten auch super klappen und ein schön cremiges pesto ergeben! und die getrockneten tomaten: hast du komplett getrocknete oder bereits in öl eingelegte? in letzterem fall: einfach klein schneiden, ansonsten nochmal in heißem wasser einweichen.

      liebe grüße,
      sarah

  14. nadine

    Mhhhh das schaut echt lecker aus! Danke!

  15. Max

    Kurz ist super, gerade wenn man viel unterwegs ist, so wie ich! :)

  16. sandy

    ja ich schließe mich kochschläger an, grade als anfänger (kochen und vegan ;))

  17. sandy

    darf ich fragen wo ihr denn Bärlauch her bekommen habt?

    • BigToaster

      Bei uns in Österreich wird Bärlauch auf den Bauernmärkten verkauft, wenn Saison ist, also gerade jetzt.
      Man kann ihn aber auch selber pflücken, wenn man einen Garten hat wo er wächst. Man darf ihn nur nicht mit dem Maiglöckchen verwechseln, aber die kommen eh erst etwas später.

  18. Chris

    Ich liebe minimalistisch kurzen, fast telegrammartige Rezepte, das ist ganz prima so, kein bisschen langweilig!

  19. BigToaster

    Boa, echt geniales Rezept. Und das mit den getrockneten Tomaten gefällt mir am aller besten.
    Dann werd ich mal das Dörrgerät auspacken, sobald es Tomaten gibt.

  20. Pingback: Belugalinsen- Couscous- Salat | Vegan Guerilla

  21. Anne

    Letzte Woche sah ich im Biosupermarkt Bärlauch und schwups war er in meinem Einkaufskorb. Und nun? Erst mal gucken, was Sarah zu dem Thema eingefallen ist :-D Bärlauchpesto – schnell gemacht und superlecker.
    Heute sollte es nun den ersten Spargel frisch vom Feld aus dem Nachbardorf geben. Mit Kartoffeln und geklärter “Butter” (Alsan). Langweilig? Also einen Teelöffel Bärlauchpesto in die Pfanne mit der Alsan (Achtung! Schäumt!)… Schon haben wir Bärlauchbutter. Boah! Ich bin so satt ;-)
    Sarah, vielen Dank für das Rezept!

  22. Caren Callas

    heute ausprobiert und für gut empfunden!
    Weiter so, ich werd immer mehr Veganer:-)

Kommentar hinzufuegen