Balsamico Orangen Fenchel mit Oliven & gemischtem Salat

Balsamico Orangen Fenchel mit Oliven & gemischtem Salat




Print Friendly

Dinge, von denen ich nie gedacht hätte, dass sie mal passieren – die tausendste: Irgendwie habe ich im letzten Jahr meine Liebe zu Fenchel entdeckt. Vor ein paar Wochen war ich dann zu Besuch bei meiner Familie und fand im Kühlschrank meiner Mutter…Überraschung: etwas, dass ich esse! Genaugenommen handelte es sich um mit Oliven sowie Gewürzen und Kräutern eingelegten Fenchel. Mit der Idee Fenchel selbst einzulegen fuhr ich also wenige Tage später wieder nach Hause und – - – vergaß die Idee dann auch direkt wieder. Zum Glück fand sich dann vor ein paar Tagen ein einsamer Fenchel in meinem Gemüsefach und so kam ich dann recht schnell auf die Idee mit dem Einlegen zurück, um ein paar Stunden später einen verdammt schmackhaften Salat zu mir zu nehmen. Wunderbar!

 

 

    • ca. 50g Portulak
    • 1 kleiner Radicchio
    • 1 Fenchel
    • 1/2 Orange (Saft)
    • 1/2 Orange (in Scheiben)
    • etwa 3 EL Balsamicoessig
    • 2-3 Knoblauchzehen
    • 1 TL Thymian
    • 1 TL Zucker
    • 100g schwarze Oliven (am besten eine würzige Sorte)
    • frische Kräuter nach Belieben
    • etwas Öl
    • Salz
    • Pfeffer

 

Für 3 Personen als Vorspeise oder Beilagensalat. / Achtung: der Fenchel sollte für einige Stunden ziehen, bereitet ihn also am besten schon am Vortag vor!

Den Fenchel halbieren oder vierteln. Etwas Wasser aufsetzen und ihn für etwa 5-10 Minuten köcheln lassen (bis er gar ist, abhängig von der Größe der Stücke und je nachdem wie knackig oder weichgekocht ihr ihn mögt!). Anschließend abgießen und abkühlen lassen.

Für die Sauce in einem kleinen Topf etwas Öl erhitzen. Den Knoblauch schälen und kurz darin anbraten. Den Thymian hinzugeben. Die Hitze reduzieren und 1/2 Orange auspressen. Den Saft zusammen mit dem Balsamico-Essig, einem TL Zucker, etwas Salz sowie Pfeffer kurz aufköcheln lassen, dann zur Seite stellen und ebenfalls etwas abkühlen lassen. (Ihr könnt die Zutaten auch so mischen und euch das Aufkochen einfach sparen, allerdings verbinden und entfalten sie ihren Geschmack so besser, wie ich finde.)

Die zweite Orangenhälfte in Scheibchen schneiden. Frische Kräuter nach Belieben hacken (ich habe dieses mal Basilikum und Kresse verwendet). Beides mit der Sauce, dem Fenchel, den Orangenscheiben sowie den Oliven mischen. Für einige Stunden, oder auch über Nacht, kalt stellen und ziehen lassen. Eventuell noch einmal mit Salz, Pfeffer, Kräutern, Zucker und Balsamico abschmecken.

Für den Salat habe ich Raddichio (in dünne Streifen geschnitten) sowie Portulak verwendet. Wem diese Kombination mit dem Fenchel zu bitter ist (insbesondere des Raddichios wegen) oder wer keinen Portulak findet kann natürlich auch andere Salatsorten nach Belieben verwenden. Alles zusammen anrichten – fertig.

gepostet am by Sarah in Rezepte, Salate

7 Antworten auf Balsamico Orangen Fenchel mit Oliven & gemischtem Salat

  1. Annett

    Das klingt sehr lecker aber wo kauft man in Hamburg Portulak??

    • Sarah

      letze woche gab es ihn im mercado in altona ;) (an dem großen gemüsestand) …und ich glaube, auf dem isemarkt (hoheluft-brücke; dienstags & freitags) auch schonmal welchen gekauft zu haben, kann mich aber irren. alternativ kannst du natürlich auch anderen salat nach belieben verwenden!

  2. Sevi

    Welchen Balsamico benutzt du denn?

    • Sarah

      ehrlich gesagt kaufe ich jedes mal unterschiedlichen und habe bisher keine balsamico “sorte”/marke die ich immer benutze.

  3. Pingback: Balsamico-Orangen-Fenchen oder vegane Fremd-Inspirationen | Cala kocht

  4. Tasmanian

    Was zum Teufel ist Portulak??

Reply to Annett