Bärlauch-Tempeh mit Kürbisspalten & Couscous

Mich hat es selbst ein bisschen gewundert, als ich feststellte, dass hier noch gar kein Rezept mit Kürbis und Tempeh (in Kombination) zu finden ist – dabei ist beides großartig. Und doppelt großartig ist bekannterweise auch doppelt lecker (auch wenn auf dem Bild diesmal farblich alles irgendwie gleich aussieht).

 

 

    • 300g Tempeh
    • 1 Päckchen Bärlauch Marinade (z.B. von „Beltane“ – „Grill & Wok Marinade“) — alternativ könnt ihr aus frischem Bärlauch, Öl & Gewürzen auch eine eigene Marinade herstellen
    • 1 kleiner Birnenkürbis
    • Couscous für 3 (1-2 Tassen, je nachdem wie groß der Hunger und die Tasse ist)
    • 1 rote Paprika
    • 200g Champignons
    • 1 Zwiebel
    • 1-2 Knoblauchzehen
    • 150ml Kokosmilch (ungesüßt)
    • Ingwer (gemahlen)
    • Chili
    • 1 EL Maisstärke
    • etwas Öl (z.B. Sesamöl)
    • Salz
    • Pfeffer

 

 

Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Den Kürbis in entkernen, die Schale entfernen und in 2-3cm große Scheiben schneiden. Mit der Hälte der Marinade bestreichen. Auf ein leicht gefettetes Blech geben und für 20 Minuten in den Ofen geben.

Tempeh in Scheiben schneiden und mit der restlichen Marinade bestreichen.

Etwas Wasser kochen (im Wasserkocher). Couscous in eine Schale geben und drüber Wasser gießen (an dieser Stelle weniger Wasser nehmen als gewohnt – der Couscous sollte nicht mit Wasser bedeckt sein) und kurz verrühren. Für etwa 5 Minuten ziehen lassen.

Die Paprika, Zwiebel und Champignons schneiden. Knoblauch klein hacken. Eine Pfanne mit etwas Sesamöl erhitzen. Die Zwiebeln hinein geben und anbraten bis sie leicht glasig sind. Champignons, Paprika und Knoblauch dazu geben. Wenn das Gemüse eben so gar ist den Couscous sowie die Kokosmilch in die Pfanne geben. Die Maisstärke dazutun und verrühren. Mit Ingwer, Chili, Salz und Pfeffer abschmecken und kurz eindicken lassen.

Jetzt nur noch die Tempehscheiben bei mittlerer Hitze 5-8 Minuten in etwas Öl anbraten von allen Seiten gleichmäßig goldbraun anbraten.

Comments 4

  1. Therry J.
    Reply

    bei hokkaidos kann man schale dranlassen, und der schmeckt auch roh voll lecker

    23 April, 2011
  2. Therry J.
    Reply

    wo kriegt ihr Tempeh her?

    23 April, 2011
    • Anonymous
      Reply

      im biomarkt – http://www.biomarkt.de – (ottenser hauptstr 39, hamburg) gibts welchen…ist ne auch ne kette die es deutschland weit gibt, vielleicht ist tempeh ja auch in den anderen filialen zu finden. ansonsten kannst du tempeh auch online über veganwonderland oder allesvegetarisch bestellen.

      23 April, 2011
  3. Ricky
    Reply

    Tempeh bekommt man auch in Asia-Supermärkten zu einem günstigen Preis (z.B. 00g für 1,65 €, gentechnikfrei).

    11 November, 2011

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.