Blog-Geburtstag Tag 25 Jess, Jess kocht…

Print Friendly

Haha, Blog-Geburtstags-Beitrag Nummer 25! — Da hab ich wohl gelogen, als ich behauptete, den letzten Teil der Geburtstags-Serie zu posten ;)

Gestern Nachmittag landete nämlich doch noch eine Mail in meinem Postfach – von Jess. Auch sie hatte mich letzte Woche auf meinen Facebook-Post hin, dass ich noch auf der Suche nach Beiträgen für die letzten Tage bin, spontan kontaktiert, da sie eins ihrer Lieblings-Rezepte, Chana Masala mit Chapatis, beisteuern wollte. Allerdings schien der Post dann aufgrund fehlender Fotos und Zeit ihrerseits zu scheitern…und ich muss gestehen, bei so vielen Posts in den letzten Tagen hatte ich irgendwann auch den Überblick verloren und vergaß nochmal bei ihr nachzufragen. Gestern bekam ich dann noch ein Rezept von ihr – hups, da war ja was – und weil ich mich sehr darüber gefreut habe (und indisches Essen liebe), möchte ich es euch natürlich nicht vorenthalten. Deshalb: das Wort hat Jess!

(Und diesmal, wirklich: aus und vorbei! Letzter Geburtstags-Post!)

Hallo liebe Sarah!

Erst einmal wünsch ich dir natürlich alles Gute zu deinem Ersten Blog Geburtstag! Ich bin vor einigen Monaten über Umwege als Neu-Veganerin auf deinen Blog gestolpert und habe hier immer Inspiration, Appetit und viele gute Infos gefunden – dafür möchte ich mich bedanken! Und zwar mit einem meiner Lieblings-Rezepte – Chana Masala mit Chapatis.

Für zwei:
1 Dose Kichererbsen (wer natürlich nicht so faul ist, ca. 1 Tasse am Vorabend einweichen und davor 1-2 Stunden garen)
1 Dose Tomaten, enthäutet oder 4 riesige Fleischtomaten (mit einem Kreuzchen angeritzt, für 2-3 Min. in heißes Wasser gelegt, abgeschreckt, und dann geht die Haut ganz einfach runter)
1 Große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 TL Garam Masala
1 kleine Chili
Salz nach belieben
1/2 TL Curry
1/2 TL Kurkuma
Nachbelieben: Kreuzkümmel, Koriander
2 EL Öl

Kichererbsen abtropfen lassen, Zwiebel in feine halbe Ringe schneiden, Knoblauch klein hacken. In einer beschichten Pfanne das Öl heiß werden lassen. Die Hälfte der gewünschten Menge an Gewürzen zum Öl hinzufügen. Wenn die Küche nach den Gewürzen riecht, die Zwiebel glassig dünsten, den Knoblauch hinzufügen und die Kichererbsen anbraten. Die Kichererbsen sollen den Geschmack der Gewürze aufnehmen. Die Tomaten hinzufügen und die zweite Hälfte der gewünschten Mengen an Gewürzen hinzufügen. Deckel drauf und mindestens eine halbe Stunde auf niedrigster Stufe köcheln lassen. Eventuell nachsalzen. Mit frischen Koriander und Kreuzkümmel bestreut servieren.

Wer es gerne schärfer hätte einfach nachwürzen bzw. mehr würzen.

Für die Chapatis
Chapatis ist ein Indisches Fladenbrot, das in der Pfanne ausgebacken wird. Es besteht aus 4 Zutaten:
12 EL Mehl (am besten Vollkorn) (Pro “Fladen” nehme ich ca. gehäufte 2 Esslöffel Mehl, für pro Person empfehle ich 2-3 Chapatis)
1 Prise Salz
1 TL Öl
Wasser – so viel bis der Teig Pizza Teig ähnelt

Alle Zutaten zusammen verkneten. Eine Pfanne auf höchster Stufe heiß werden lassen. Wer eine Crepe Pfanne hat sollte diese verwenden, diese eigenen sich am besten.
Chapatis mit Mehl bestäubt zu ca. 12-15 cm Durchmesser runden Fladen ausrollen. Sie sollen recht dünn sein. In die heiße Pfanne legen und auf jeder Seite zwischen 1 Minute und 30 Sekunden durchbacken. Wer einen Gasofen hat, mit einer Zanke kurz auf jeder Seite in die Offene Flamme legen, dadurch gehen sie auf wie kleine Luftbalons und werden extra fluffig (natürlich wirklich nur kurz, sonst ist alles verbrannt). Die Chapatis sollten noch weich sein, aber durch. Am besten mit einem Küchentuch warm halten bis alle fertig sind.

Ich wünsche dir noch ein paar spannende Tage bis zur Erscheinung deines Buches und einen Guten Appetit!

Liebe Grüße,
Jess.

gepostet am by Sarah in Alles Andere, Blog

2 Antworten auf Blog-Geburtstag Tag 25 Jess, Jess kocht…

  1. humpaaa

    Dem Link zum Blog von Jess fehlt ein http:// davor.

Kommentar hinzufuegen