Cashew-Marzipan-Pralinen

Cashew-Marzipan-Pralinen




Print Friendly

Neues aus dem Pralinenversuchslabor: Marzipan geht einfach mit allem. Zeit für Cashewkerne, Aprikosenkonfitüre und Limettensirup.

 

    • 100g Marzipan
    • 30g gehackte Cashewkerne sowie etwa 10 ganze Cashewkerne (1 pro Praline)
    • 1 EL Aprikosenkonfitüre
    • 1 EL Limettensirup
    • etwa 50g Zartbitter Schokolade oder Kuvertüre

~Ergibt etwa 10 Pralinen~

Etwa 35g Cashewkerne klein hacken. Diese mit der Marzipanrohmasse, der Aprikosenkonfitüre und dem Limettensirup verkneten. Aus der Mischung dann kleine Kugeln formen.

Die Kuvertüre/Schokolade zerschmelzen und die Kügelchen darin von allen Seiten eintauchen. Auf Backpapier oder in Pralinenförmchen legen. Dann noch eine Cashewnuss vorsichtig obendrauf drücken. Zum abkühlen in den Kühlschrank stellen.

gepostet am by Sarah in Desserts & Suesses, Rezepte

5 Antworten auf Cashew-Marzipan-Pralinen

  1. Pingback: Best of Schmuddelwetter-Essen: 50 Rezepte fuer die kalte Jahreszeit | Vegan Guerilla

  2. Claudia

    Hallo Sarah,
    bin mir unsicher mit dem Limettensirup, weil du in der Zubereitung auch Limettensaft geschrieben hast. Macht das einen Unterschied?
    Liebe Grüße

    • Sarah

      Hallo Claudia, da hab ich mich vertippt. Sollte beide Male Sirup heißen & ist korrigiert.
      LG,
      Sarah

  3. martin

    hallo sarah,
    hast du eine ahnung wie lange diese pralinen haltbar sind?

    vg

    • Sarah

      leider nein…ich hab sie immer aufgefuttert bevor sie eine chance hatten schlecht zu werden… :)

Kommentar hinzufuegen