Cranberry- Couscous- Kuerbis

Cranberry- Couscous- Kuerbis




Print Friendly

Ich liebe Kürbisse. Dementsprechend freue ich mich jedes Jahr aufs Neue, wenn sie endlich Saison haben. Das Rezept was ich heute für euch habe, enthält darüber hinaus Apfel, Trockenfrüchte, Nüsse und Zimt. Etwas Chili und Minze sorgen für einen scharf-frischen Kontrast und machen daraus ein tolles Essen für die kalte Jahreszeit.

Außerdem lässt sich die Kürbisfüllung auch wunderbar als Beilage oder kalt als Salat verspeisen.

 

    • 2 kleine (oder 1 großer) Kürbisse (z.B. Hokkaido oder Butternut; ich habe 2 kleine Hokkaidos verwendet)
    • 1 Bund Minze
    • 1/2 Zitrone
    • 60g Mandelstifte
    • 1 kleine Tasse Couscous
    • 1 Apfel
    • 2 EL Agavensirup
    • 70g getrocknete Cranberries
    • 1/2 rote Chili
    • 1/2 TL Zimt
    • etwa 1 EL Nuss- oder anderes Öl
    • etwas Salz
    • etwas schwarzer Pfeffer

 

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Für den Couscous knapp 1 Tasse Wasser aufkochen und über den Couscous gießen (so, dass dieser gerade eben bedeckt ist). Ziehen lassen, während ihr die restliche Füllung und den Kürbis vorbereitet.

Den Kürbis halbieren und die Kerne heraus löffeln/schaben. Den Kürbis mehrmals mit einer Gabel einpieksen.

Die Minze und Chili fein hacken. Den Apfel in kleine Stücke schneiden. Chili, Minze und Apfel, sowie Mandelstifte, Cranberries, Agavensirup, Zimt, Öl, etwas Salz sowie schwarzen Pfeffer zu dem Couscous geben. Die halbe Zitrone auspressen und den Saft hinzugeben. Miteinander vermengen.

Den Kürbis nun nur noch füllen und für etwa 35 Minuten in den Ofen damit. (Die Garzeit hängt natürlich sehr von Größe und Sorte des von euch verwendeten Kürbisses ab, deshalb erst einmal testen, ob die Kürbishälften auch wirklich gar sind, bevor ihr sie aus dem Ofen nehmt und serviert!)

gepostet am by Sarah in Hauptspeisen, Rezepte, Salate

26 Antworten auf Cranberry- Couscous- Kuerbis

  1. An Geli Ka

    Wow.. das hört sich prima lecker an, das werd ich auf jeden Fall mal testn !!

  2. Sarah Miez

    Oh mein Gott!

    Das werde ich auf jeden Fall mal versuchen. Hoffe, dass ich das ziemlich genau so hinbekomme ;)

  3. Christin

    Wie immer einfach nur lecker :)

  4. Cherry

    Wird heute Abend gleich mal gekocht:) Tolles Rezept. Vielen Dank dafür.

  5. Maria

    Gerade hab ich das Gericht nachgekocht, allerdings mit Hirse anstatt mit Couscous. Weizenallergie, vielleicht betrifft es ja auch noch andere. Es war sehr lecker und sehr viel. Aber mir hat dennoch geschmacklich etwas gefehlt. Ich habe mir dazu dann eine vegane Knoblauchmayonnaise gemacht und ruckizucki wars perfekt!

  6. Pingback: Cranberry- Couscous- Kuerbis | CookingPlanet

  7. Lia Marie

    unglaublich lecker! danke für das tolle rezept! haben die minze weggelassen, weil wir keine fans davon sind und einen paprika-sojajoghurt-dip dazu gemacht – war echt gut :)

  8. Marko S.

    Hallo, ich versuche mich hier in der Firma auch vegan zu ernähren. Dank diesen schönen Rezepten, die ich am Abend zubereite, schon eine gute Möglichkeit. Was empfiehlst du, wenn man keine Cranberries mag?

    VG
    Marko

    • Sarah

      magst du vielleicht andere trockenfrüchte? ansonsten einfach rauslassen ;)

  9. Peter

    Ich bin auch kein so grosser Fan von Cranberries, hab stattdessen getrocknete Feigen hineingestückelt. Auch eine runde Sache!
    Sowieso ein leckeres Rezept!

  10. Zora

    Yamm, das gabs bei mir nun schon zwei mal, und wirds auch wieder geben. Ich habe es allerdings nicht geschafft, dass die Kürbisse durch werden, ehe der Rest ausgetrocknet ist, und mich dazu entschlossen, sie einfach zu filettieren und unter den Rest zu mischen.

    Auch kalt eifach wunderbar wenn nicht noch besser.

  11. Katharina

    Wau!! Das gibt’s gleich zum Mittag .gut das ich alles da hab.

  12. Pingback: Self-Care: Kürbis gefüllt mit Köstlichkeiten at rumbaumeln

  13. Marcus

    Göttlich,habe es gemacht-> es ist der Oberhammer

  14. Liv Ellen

    Das ist der Hammer!!!

  15. Jotta

    Perfekt! Super lecker.. Ich hab noch Koriander dazu gemacht war ganz lecker. Nur etwas trocken, das nächste mal gibt’s einen Joghurt Dip o.ä. dazu..
    Danke für die genialen Rezepte!
    Lieber Gruß Jotta

  16. Pingback: waskannstdudenndannnochessen

  17. Claudia

    heute zum 3ten mal gemacht. bin jedes mal wieder begeistert =D yammmmmmmmie

  18. Simone

    …meinst du es schmeckt auch mit drischen preiselbeeren aus dem wald? vll. mischen mit rosinen…. ?

    • Sarah

      bestimmt mischen mit rosinen hört sich gut an finde ich. :)

  19. Doris

    Heute gekocht und es ist sooo lecker!!!
    Danke für das tolle Rezept
    LG Doris

  20. Pingback: Vegan Wednesday #112 | ordinary disaster

  21. Pingback: Dem Veganer sein Kürbis :) – eine Rezeptesammlung | Go Veggie Go Green

  22. Pingback: Gefüllter Kürbis mit Cranberry und Minze. | HerbivoreRebellion

  23. Pingback: Mit Spinat und Tofu gefuellter Kuerbis | Vegan Guerilla

  24. Pingback: Dem Veganer sein Kürbis :) – eine Rezeptesammlung – GoVeggie Go Green

Kommentar hinzufuegen