Erdnussige Patties mit Papayasauce

Erdnussige Patties mit Papayasauce




Print Friendly

Bei der Kombination von leckeren Zutaten kann eigentlich gar nicht viel schief gehen. So auch in diesem Fall: Erdnüsse, Tofu, Papaya, Chili …super!

zutaten

 

    • 90g Tofu (Natur oder Räucher)
    • 5 EL Haferflocken
    • 1/2 Zwiebel
    • 1 Knoblauchzehe
    • 5 EL Mandiocamehl (alternativ Semmelbrösel)
    • 1/3 Tasse Erdnüsse (fein gehackt oder gemahlen)
    • 1/3 Tasse Sonnenblumenkerne
    • etwas Öl
    • etwas Wasser
    • Salz
    • schwarzer Pfeffer

Außerdem:

    • Salat
    • 1/2 (kleine) Papaya
    • frische Chili (rot)
    • Optional: etwas Rohrzucker

zutaten

Die Zwiebel in kleine Stückchen schneiden und in etwas heißem Öl anbraten. Das Mandiocamehl in einer Pfanne anrösten. Angebratene Zwiebel, Mandiocamehl, Haferflocken, Erdnüsse, Sonnenblumenkerne und Tofu in einer Schale vermischen. Den Knoblauch hinein pressen, salzen und pfeffern. Verkneten, dabei etwas Wasser hinzugeben bis eine Masse entsteht. Diese sollte sich gut Formen lassen. In zwei gleich große Teile unterteilen. Daraus habe ich einfach Kugeln geformt und diese etwas platt gedrückt. In eine leicht gefettete Auflaufform legen und bei 200°C etwa 20 Minuten im Ofen garen.

Während dessen die Sauce zubereiten: Hierzu habe ich die Papaya einfach nur klein geschnippelt und einfach kurz mit der Chili (diese zunächst in etwas Öl ganz kurz angebraten) und mit ganz wenig Wasser für ca. 10-15 Minuten köcheln lassen. (Wer einen etwas stärkeren Geschmack in der Sauce möchte kann z.B. auch noch Ingwer oder Knoblauch mit der Chili anbraten.) Da die Papayas hier in Brasilien sind sehr süß und haben auch sonst viel mehr Geschmack als die meisten die man in Deutschland bekommt. Von daher habe ich nichts weiter hinzugegeben. Wenn eure Papaya nicht so süß ist, eventuell noch etwas Zucker zu der Mischung hinzugeben.

Alternativ zu der Papaya-Sauce passt auch gut dieses Rezept für Fake-Mango-Chutney dazu zubereiten.

gepostet am by Sarah in Hauptspeisen, Rezepte

2 Antworten auf Erdnussige Patties mit Papayasauce

  1. Mia

    Das ist doch mal ein perfektes Gericht für mich Neu-Diabetikerin. Vegan war ohne Diabetes noch sehr viel einfacher, aber langsam wird’s. ;)
    Stöbere schon seit Jahren in deinen Rezepten und bin wirklich begeistert.

    Alles Liebe,

    Mia

  2. Pingback: Sarah von Vegan Guerilla: "Ich bin generell absolut glücklich mit meiner Lebensweise." | SuperVeganer.de

Kommentar hinzufuegen