Erdnusskekse mit Schokofüllung

Neuigkeiten vom Planet Peanut.

 

    • 100g Mehl
    • 25g Margarine
    • 1/2 Limette
    • 1 TL Backpulver
    • 1 TL Vanillezucker
    • 2 EL Erdnussbutter
    • 50ml Soja- oder Reismilch
    • 50g Kokosraspeln
    • 30g Zucker
    • 2 EL Ahornsirup (alternativ mehr Zucker)
    • ca. 50g Schokoladenstückchen (zartbitter)

 

Den Ofen auf 200°c vorheizen. Die Margarine in kleine Stücke schneiden oder in einem Topf zum schmelzen bringen. Anschließend Margarine, Mehl, Limettensaft, Backpulver, Erdnussbutter, Vanillezucker, Soja oder Reismilch, Kokosraspeln und Zucker mit einem Handmixer vermischen.

Aus der Mischung kleine Häufchen machen (ergibt ca 30 Stück) in die jeweils ein Stückchen Schokolade gedrückt wird (so das es komplett verschwindet).

Kekse auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen. 10 Minuten backen und anschließend kurz abkühlen lassen.

Comments 30

  1. Backfee
    Reply

    Ich bin unschlüssig, was mit Vanillepulver gemeint ist. Soll das Vanille-Puddingpulver sein oder war an der Stelle Vanillezucker gemeint?

    LG

    die Backfee

    6 Oktober, 2011
    • Anonymous
      Reply

      habs geändert… ;)

      6 Oktober, 2011
  2. Backfee
    Reply

    Super, dann steht den Keksen nichts mehr im Wege. :)

    13 Oktober, 2011
  3. Noah
    Reply

    Superlecker! Back ich gleich zum zweiten Mal :)

    3 Dezember, 2011
  4. Fee
    Reply

    Hört sich ja echt lecker an, aber geht das auch ohne die Limette? Bei uns gibt es einfach keine :(

    6 Dezember, 2011
    • Anonymous
      Reply

      sollte funktionieren – einfach mal ausprobieren und berichten. alternativ nimm einfach etwas zitrone :)

      6 Dezember, 2011
  5. bianca
    Reply

    also ich hab ma angenommen die erdnussbutter kommt mit in den teig!??

    schmecken wirklich sehr sehr lecker für meinen geschmak kann ruhig noch mehr erdnussbutter rein…

    5 Januar, 2012
    • Anonymous
      Reply

      hups, ja, natürlich! ist mir wohl in meiner liste entfallen und wird direkt korrigiert ;)

      5 Januar, 2012
  6. Anni
    Reply

    SOOO LECKER :-)))

    27 Februar, 2012
  7. Hanna
    Reply

    Hört sich ja richtig lecker an : D
    Allerdings hab ich nur Erdnussmus zu Hause. Geht das auch, oder ändert das die Konsistenz der Kekse?

    Danke schon mal im Vorraus(:

    13 Juni, 2012
    • Anonymous
      Reply

      äh, weiß nicht – einfach mal ausprobieren, würd ich sagen ;)

      13 Juni, 2012
      • Thara
        Reply

        Also ich habe mal im Laden einige Gläser genauer angeguckt. Auf Eng heißt es meistens Peanut Butter … Auf Deutsch ist das mal mit Mus und mal mit Butter übersetzt. Ich habe eine Sorte aus 100 % Erdnüssen genommen. Schmeckt natürlich dementsprechend natürlich, was schon im Vgl. zu gekauften Erdnusskeksen sehr verwirrend ist. Aber lecker. ;-)

        21 November, 2012
  8. Michi
    Reply

    Die Kekse sind ein Traum!! Eine Mischung aus Snickers und Bounty. Verliebt!

    11 August, 2012
  9. Daniela
    Reply

    wow, das Rezept hört sich toll an, muss ich sofort ausprobieren!! ;-) vielen Dank

    9 Oktober, 2012
  10. another birthday…another chance… « tschuppibaking
    Reply

    […] butter cookies filled with chocolate (found at Vegan Guerilla, recipe […]

    12 Oktober, 2012
  11. Alice
    Reply

    Seit ich in den USA war, könnt ich mich in Erdnussbutter reinsetzen. Hab heute die Kekse gemacht und statt der Kokosraspeln (mag ich gar nicht) gepopptes Amaranth rangetan und namnamnam, man sind die lecker.

    14 Oktober, 2012
  12. Thara
    Reply

    Mo gebacken. Ziemlich ungewohnter Geschmack, da ich noch nie mit Erdnussbutter Kekse gebacken habe und sonst nur fertige Erdnusskekse kaufe, aber total lecker. Wir haben etwas weniger Schokolade genommen, weil wir Probleme hatten, die in den Teig zu bekommen. Aber beim nächsten Mal gibt es mehr Schoki! ;-)

    21 November, 2012
  13. Natalie
    Reply

    Diese Kekse sind soo super lecker! Meine Arbeitskollegin hat sie gestern nachgebacken und heute mit zur Arbeit gebracht – im Nu waren sie aufgegessen. Nussig, schokoladig, nicht zu süß: Perfekt!

    5 Dezember, 2012
  14. Zora
    Reply

    Lecker!

    Ich hab das Rezept beim zweiten mal etwas angepasst und mehr Erdnussbutter und dafür nur halb so viele Kokosflocken genommen. So wird das lecker Erdnussige nicht durch das Kokos überdeckt. Mmmmmmh!

    10 Januar, 2013
  15. Finnlandschwedin
    Reply

    Das Rezept klingt echt sehr sehr lecker. Ich habe nur immer ein wenig Probleme mit der Schokolade in deinen Backrezepten. Selbst wenn ich nach sehr dunkler Schokolade fahnde, ist fast immer doch noch ein Teil Milcheiweiss enthalten.
    Liebe Gruesse aus Finnland

    9 Mai, 2013
    • Anonymous
      Reply

      hey, hier in deutschland ist es kein großes problem dunkle schokolade ohne milchanteil zu finden… schade, dass das bei dir scheinbar nicht so ist.. :(

      10 Mai, 2013
  16. sany
    Reply

    Was für ein tolles rezept. Hab statt Kokos Erdnüsse gemahlen. ICh bin total begeistert, werde die öfter machen.

    2 August, 2013
  17. Niki
    Reply

    Der Hammer!Habe sie etwas verändert. Ein EL mehr Erdussbutter und süsse Mandeln statt Kokos. Sie sind richtig weich und zergehen auf der Zunge. Werde sie nächses mal mit Mandelmuß backen und weisser Schokolade. Bin schon sehr gespannt auf das Ergebniss. Danke für dieses einfache und wundervolle Rezept!

    24 September, 2013
  18. Best of Schmuddelwetter- Essen: 50 Rezepte fuer die kalte Jahreszeit | Vegan Guerilla
    Reply

    […] 27. Nussecken || 28. Chocolate Chip Cookies || 29. Apfel Chai Muffins || 30. Walnuss-Schoko-Brownies || 31. Zerstörung in schön || 32. Piratenkekse || 33. Nougatkekse || 34. Pistazien-Marzipan-Rumkugeln || 35. Apfelkuchen || 36. Gebackener Apfel || 37. Kokosmakronen || 38. Pralinen Feige-Walnuss || 39. Kekse mit Erdnuss-Schoko-Füllung || 40. Kirschbrownies || 41. Birnentarte || 42. Cashew-Marzipan-Pralinen || 43. Hafer-Schoko-Kekse || 44. Mandel-Schoko-Crossies || 45. Kokos-Kekse || 46. Apfel-Marzipan-Taschen || 47. Vanillekipferl || 48. Maronen Panna Cotta || 49. Marzipancroissants || 50. Schokobars […]

    16 November, 2013
  19. Janine
    Reply

    Kann man die Schokolade durch etwas Fruchtiges ersetzen?

    5 März, 2014
    • Anonymous
      Reply

      Marmelade oder eingekochte Früchte gehen bestimmt auch, ja. Mag selbst keine Kekse mit Frucht-Füllung, von daher hab ichs nie ausprobiert. Falls dus testest gib gern Rückmeldung wies geklappt hat.

      7 März, 2014
  20. Rina
    Reply

    Der Kommentar einer was essen angeht höchst wählerischen 4-jährigen: „Das ist das beste, was ich je gegessen habe!“
    Beim Rest kamen die Kekse auch fast so gut an ;)

    15 Juli, 2014
  21. Lisa
    Reply

    Ich bin verliebt in diese Kekse. Sind gerade im Ofen und ich glaube ich backe gleich noch eine Ladung. Der Teig schmeckt schon sooo lecker. :D

    21 Dezember, 2014
  22. Wochenende in Bildern 9. & 10. Mai | Gemüsebaby
    Reply

    […] backe ich noch schnell Erdnuss-Kekse mit Schokofüllung für meine […]

    10 Mai, 2015
  23. Verena
    Reply

    Super lecker! Ich mach die Kekse jetzt schon zum 100sten Mal und sie sind jedes Mal aufs neue ein absoluter Knaller. Danke für das tolle Rezept! :)

    21 Juli, 2015

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.