Feigen-Tofu

Feigen-Tofu




Print Friendly

Momentan bin ich – dank viel zu vollem Zeitplan – großer Fan von schnell zubereitetem Essen. Dieser Tofu, mit leckerer Sauce aus frischen Feigen und einer ganzen Menge anderen Kram, gehört definitiv dazu und wird demnächst bestimmt nochmal in anderen Frucht-Variantionen auf meinem Teller landen. Himbeeren wären bestimmt auch super… (und jetzt hab ich auch schon wieder Hunger. Hmpf.)

 

    • 300g Räuchertofu
    • 4 Feigen
    • 2 EL Barbeque-Sauce
    • 1 EL Sojasauce (hell)
    • 2 Knoblauchzehen
    • 150ml Wasser
    • 1 EL Olivenöl
    • 1 EL Balsamico-Essig
    • 1 TL Ingwerpulver
    • Salz
    • Pfeffer
    • 1 EL gemischte Kräuter
    • 1-2 TL Rohrzucker

 

Die Feigen in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den restlichen Zutaten (außer dem Tofu natürlich) in  einen kleinen Topf geben. Gut verrühren, kurz aufkochen und im Anschluss für 15-20 Minuten köcheln lassen.

Den Tofu in Scheiben/Dreiecke schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne stark erhitzen und die Tofuecken von beiden Seiten anbraten, bis sie knusprig sind. Die Hitze etwas reduzieren, die eingekochte Feigen-Barbeque-Sauce in die Pfanne geben und bei geringer Hitze noch 2-3 Minuten ziehen lassen.

Bei uns gab es dazu noch – wie ihr auch auf dem Bild erkennen könnt – einen gemischten Salat mit Radieschen, Paprika, Tomate… (und einem einfachen Balsamico-Öl-Zitronensaft-Salz-Pfeffer-Dressing).

 

gepostet am by Sarah in Hauptspeisen, Rezepte

6 Antworten auf Feigen-Tofu

  1. treehugger

    .. wie? noch kein kommentar bei so einem wahnsinnigen leckeren und dazu noch so einfachen rezept!?… ich hab statt frischer feigen getorocknete genommen und barbecuesoße durch ein wenig zwiebel udn etwas mehr gewürze ersetzt und es war einfach nur gut!würde ich an jeden zu 100% weiterempfehlen :)

  2. marie

    Super idee!
    Ich habe mich durch das rezept inspiriren lassen!
    Habe die Feigen durch Pflaumen ersetzt (die wir gerade im garten haben) habe panela statt Zucker genommen, dunkle Sojasauße und habe 2 Chillis reingetan, total genial!
    Dazu gabs Tofu und Salat wie bei dir allerdings mit Rucula.
    Ausserdem hab ich noch Ofenkartoffeln gemacht!

    Leider habe ich es SCHONWIEDER nicht geschafft ein Foto zu machen :(

    • Sarah

      hört sich sehr lecker an :) chili + süß/frucht ist eh immer eine tolle kombination, finde ich :)

  3. nijarly

    Feigen durch Pflaumen ersetzt, weil die gerade da waren, und das ganze zu Blaukraut und Kartoffelknödel serviert. ;)

    Wahnsinnig lecker. Vielen Dank für diese tolle Saucen-Idee! <3

  4. Elli

    endlich wieder Feigenzeit. Habe das Rezept jetzt schon 2 mal gemacht und es ist wirklich der Knaller. Vielen vielen Dank!

  5. Norialge

    Statt Barbecuesauce hab ich Ketchup und einen Spritzer Flüssigrauch genommen und das Ganze durfte über Nacht durchziehen- mit den Räuchertofuecken hats genauso geschmeckt wie Currywurst (jedenfalls soweit ich mich an den Geschmack erinnern kann..). Toll! Danke fürs Rezept!

Kommentar hinzufuegen