Gebackener Tofu auf Bulgur-Gemuesebett

Gebackener Tofu auf Bulgur-Gemuesebett




Print Friendly

Vor einigen Wochen habe ich mir ein Kochbuch bestellt – das “Vegan Yum Yum”. Als es dann endlich ankam probierte ich auch gleich einige Rezepte aus und war -und bin immer noch- begeistert. Besonders ein Rezept mit einer Marmeladen-Marinade für Tofu hat es mir angetan und deshalb möchte ich euch dieses nun vorstellen (wenn auch in abgewandelter Form, da das Original Rezept u.a. Grünkohl als Beilage beeinhaltet, welchen ich nicht besonders mag ;)).

 

 

    • Bulgur für 2 Personen (etwa 1 Tasse)
    • 175g Räuchertofu
    • 100g frischer Spinat
    • 1 rote Paprika
    • 2 TL Sesampaste
    • Optional: gehackte Cashews oder Mandeln
    • etwas Salz
    • etwas Öl
    • Für die Marinade:
    • 1/4 Tasse Marmelade (z.B. Aprikosenmarmelade)
    • 1 EL Zitronensaft
    • 1/2 TL Chili-Flocken
    • Pfeffer
    • 2 EL Sesampaste
    • Optional: etwas Ingwerpulver

 

Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Die Marmeladen-Marinade vorbereiten: Marmelade, Sesampaste, Chili, Zironensaft, Pfeffer und, falls ihr ihn benutzt, Ingwer in eine Schale geben und zu einer gleichmäßigen Masse verrühren.

Tofu in Scheiben schneiden und auf ein leicht gefettetes Backblech geben. Die Marinade auf dem Tofu verteilen. Für 15 Minuten in den Ofen geben, dann die Tofuscheiben umdrehen und nochmals 15 Minuten backen.

Während die Tofuscheiben backen Wasser in einem Topf zum kochen bringen. Eine Prise Salz hinein geben. Den Bulgur hinzu geben, Hitze reduzieren und für etwa 12 Minuten köcheln lassen bis der Bulgur gar ist.

Kurz bevor der Tofu fertig gebacken ist etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Paprika in die Pfanne geben und kurz anbraten. Den frischen Spinat dazu tun und warten bis dieser in sich zusammenfällt. Sesampaste sowie Cashews/Mandeln hinzugeben, unterrühren und abwarten bis die Nüsse leicht angeröstet sind. Zusammen mit dem Bulgur und den Tofuscheiben servieren.

gepostet am by Sarah in Hauptspeisen, Rezepte

8 Antworten auf Gebackener Tofu auf Bulgur-Gemuesebett

  1. Steff

    Ich LIEBE Vegan Yum Yum!
    Aber ich stimme überein – Amis generell benutzen viel zu oft Grünkohl. Wenn ich das Wort “Kale” nur lese, wird mir schlecht. :(

  2. Alex

    Bulgur schmeckt ohne Gewürze (Salz ausgenommen)? Wusste ich nicht, werd ich mal probieren!

    • Sarah

      kannst ihn natürlich auch mehr würzen oder zb mit gemüsebrühe kochen…wie auch bei quinoa etc. allerdings finde ich, dass das gar nicht nötig ist, wenn man eine gut gewürzte beilage hat :)

  3. pati

    was für ein geiles rezept! hab es heute für meine nichtvegane mama gemacht und sie war begeistert! was nicht so oft passiert bei meinen nichtvorhandenen kochkünsten!!! :)

    • Sarah

      ach, das ist doch genial :) deine nichtvorhandenen kochkünste können einfach ausgetrickst werden, wie du siehst ;)

  4. David

    Sieht gut aus. Morgen mach ichs

  5. Aileen

    Toll, die Konfitüre-Marinade ist echt ein Knaller. Nur die Sesampaste fand ich geschmacklich zu dominant, aber das liegt vielleicht an der, die ich habe. Das Rezept werde ich definitiv noch öfter einsetzen und abwandeln. :)

  6. Pingback: 10 Zutaten für eine vegane Einkaufsliste - Yummi Times

Kommentar hinzufuegen