Greenager

Ich konsumiere wohl kaum etwas in solchen Mengen und so regelmäßig wie Smoothies. Jeden Morgen landet mindestens einer bei mir auf dem Tisch – und jeden Morgen bin ich zu faul die unterschiedlichen Variationen für euch festzuhalten. Dauerhaft ändern wird sich das wohl kaum…doch heute habe ich mich mal wieder aufgerafft: erfrischender Smoothie mit Minze und Limette, passend zum Wetter. Wundervoll.

 

 

    • 1 Apfel
    • 2 Kiwis
    • 1 Orange (geschält)
    • 1 Limette (geschält)
    • 2-3 Stängel Minze
    • 2 EL Leinsamen (geschrotete)
    • 1 gehäufter EL Rosinen
    • Eiswürfel oder Wasser nach Belieben

 

Einfach alle Zutaten zusammen in einen Standmixer geben und mixen bis ihr einen cremigen Smoothie habt. & fertig. :)

Wem die Mischung zu sauer ist: mit einer Banane oder weiteren Trockenfrüchten süßen.

Wer’s lieber noch etwas grüner mag, kann z.B. auch wunderbar noch Gerstengraspulver oder Spinat hinzugeben.

share post to:

Comments 22

  1. Justin (Lotus Artichoke)
    Reply

    Sieht lecker aus! Tolle Farbe. (und natürliches und sehr schönes Foto.) Wir machen selten Smoothies/Shakes. Dafür aber fast täglich Säfte; wobei Kiwis (ganz zu schweigen von Bananen) leider nicht so geeignet sind– zu weich. Eine Frage zu deinem Rezept: Orange und Limette… ganz oder ohne Schale?

    1 Juli, 2012
    • Anonymous
      Reply

      Orange und Limette hatte ich ohne Schale. Manchmal lasse ich an beidem ein kleines Stück (natürlich Bio ;)) dran, aber nicht alles…werden sonst einfach zu viele Bitterstoffe, find ich. Und ich bin mittlerweile komplett auf Smoothies umgestiegen, Saftpressen sind immer so dooooof zu reinigen… :(

      1 Juli, 2012
  2. Cheesy
    Reply

    Ich bin ja auch seit einigen Wochen total im Grünen Smoothie Fieber und merke auch schon Entzugserscheinungen, wenn ich zu lange keinen hatte :-)

    Leinsamen finde ich auch mega lecker drin, nur leider brauchen die solange zum einweichen. Und wenn ich doch genau JETZT Lust auf einen Smoothie habe? :-( Wie macht Ihr das?

    1 Juli, 2012
    • Anonymous
      Reply

      Cheesy: ich weiche die meist gar nicht ein, sondern schrote sie erst und kippe maximal etwas Wasser drüber während ich das restliche Obst schäle/schneide und mixe dann einfach alles…wenn der Mixer stark genug ist, ist das auch gar kein Problem – habe weder Verdauungsprobleme noch Stückchen im Smoothie ;)

      1 Juli, 2012
  3. Cheesy
    Reply

    Schroten?

    1 Juli, 2012
    • Anonymous
      Reply

      anderes wort für gemahlen. kein gebräuchliches wort bei euch?

      1 Juli, 2012
  4. Cheesy
    Reply

    Doch, ich frag mich nur wie ich das mach? *kochanfängerinichbin*

    1 Juli, 2012
    • Anonymous
      Reply

      ach so meinst du das :) also entweder schon so kaufen oder auch einfach im mixer… (alternativ: getreidemühle. aber sowas hat wohl kaum jemand, oder?)

      1 Juli, 2012
      • Justin (Lotus Artichoke)
        Reply

        Ich kaufe Leinsamen immer ganz und selbst mahle… mit einer Kaffeemühle (extra nur für Gewürze, Nüsse). Geht super und die Samen sind frischer und noch gesunder wenn frisch gemahlen.

        S: Stimmt, viele Juicer machen überhaupt keinen Spass sauber zu machen. Ich habe einen old-school Champion (commercial model!); der ist im Gegensatz zum Greenstar super einfach. Auch gut für Banana-Eis uvm. Leider sehr teuer in EU. Aber nicht in Amiland. :)

        1 Juli, 2012
        • Anonymous
          Reply

          klar, frisch gemahlen werden sie auch nicht so schnell ranzig oder verlieren wichtige öle…

          und den champion habe ich noch nicht ausprobiert. hatte mal für einige monate einen green star hier zum testen, der war wirklich sehr toll und konnte auch so ziemlich alles (außer bananen natürlich) entsaften, war total effektiv und immer sehr lecker…aber leider ist er für mich zu teuer und so ein standmixer ist einfach viiiiel schneller zu reinigen, deshalb bin ich letztlich doch bei meinen smoothies geblieben (und weil sie sich wunderbar zum mitnehmen als frühstück auf der arbeit eignen :)). ach ja, und bananen- bzw. rohkost/fruchteis kann ich mit meinem mixer auch machen! :)

          1 Juli, 2012
      • tinak
        Reply

        Vorsicht mit der Getreidemühle, in denen soll man meines Wissens keine üligen Saaten mahlen! Dafür besser eine Kaffeemühle verwenden.

        17 Juli, 2012
  5. Frl.Anton
    Reply

    Sieht sehr schön grün aus! Ich würde auch gerne wieder Smoothies frühstücken, aber mein Magen findet das irgendwie immer nicht so toll und macht dann bisschen auf Sodbrennen..hast du vielleicht einen Tipp, wie ich das verhindern kann? Viele Grüße! :)

    2 Juli, 2012
  6. Michaela
    Reply

    die Fotos sind einfach so gigantisch gut!

    3 Juli, 2012
  7. Lea
    Reply

    Sollte man nicht ganze leinsamen nehmen und dann einfach als erstes im Mixer mischen?

    6 Juli, 2012
  8. Tasmanian
    Reply

    Total OT: Hattest du nicht kürzlich ein Erdbeereis mit Kokosmilch? Ich such mir grad die Finger wund.

    8 Juli, 2012
    • Anonymous
      Reply

      nein…das musst du woanders gesehen haben ;)

      10 Juli, 2012
  9. Derya
    Reply

    Geben die Rosinen dem smoothie einen süßen geschmack ? Normalerweise mag ich rosinen nicht im müsli und so, ist es im smoothie dann einfach nur ein sü0er geschmack oder schmeckt man die rosinen raus ?

    13 Juli, 2012
    • Anonymous
      Reply

      also ich selbst steh auch nicht auf rohe rosinen. ist so wie du sagst, der smoothie wird einfach etwas süßer dadurch. du kannst aber auch einfach andere trockenfrüchte nehmen die du magst oder sie komplett raus lassen (und z.b. mit agavendicksaft süßen, falls dir der smoothie nicht süß genug ist ;))

      14 Juli, 2012
  10. debi
    Reply

    Oh!So ein hübsches Foto, toll!

    15 Juli, 2012
  11. katecrackpot
    Reply

    Auf Rosinen oder anderartiges Trockenobst bin ich noch gar nicht gekommen! Muss ich gleich mal ausprobieren!
    Ich liebe frische Spinatblätter in meinem Smoothie!
    So viele tolle Rezepte, die du hier veröffentlicht hast, die ich alle gerne ausprobieren möchte!!

    23 Juli, 2012
  12. Rene
    Reply

    Lecker, der sieht echt gut aus und klingt auch so. Gleich mal schauen ob ich noch alles dafür da haben :-)

    1 April, 2013
  13. Brigitte
    Reply

    Hallo,

    erstmal ein grosses Dankeschön an diese Seite. Ich ernähre mich erst seit Februar diesen Jahres vegan und habe mir hier schon sehr viele leckere Rezepte ausprobiert!
    Zum Thema grüne Smoothies und Leinsamen möchte ich sagen, dass ich Chiasamen verwende. Die weiche ich ein und daraus wird eine dickflüssige Masse (eher ein Gel)und davon mache ich morgens 3 Eßl. in meinen Smoothie. Die eingeweichten Samen halten sich gut verschlossen ca. 2-3 Wochen im Kühlschrank!

    14 August, 2013

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.