Haselnuss-Creme

Eigentlich wollte ich Haselnuss-Oliven Aufstrich machen (was ich trotzdem getan habe), stellte dabei aber fest, dass ich mich eigentlich auch mal an einem süßen Aufstrich wagen könnte. Gesagt, getan, schnell ein paar Zutaten in den Mixer geworfen und das mit leckerem Ergebnis. Wunderbar, wenn man mal wieder Heißhunger auf süßes, aber keine Schokolade oder Schokocreme, hat. 

 

 

    • 60g Haselnüsse (gemahlen)
    • 50g Naturtofu
    • 2 EL Kakaopulver
    • 2 EL Puderzucker
    • 4 EL Ahornsirup
    • 3-4 EL Wasser

 

 

Die gemahlenen Haselnüsse (oder auch ganze, wenn euer Küchen Zerkleinerer das mitmacht) zusammen mit dem Tofu ganz klein hexeln.

Kakaopulver, Puderzucker und Ahornsirup hinzugeben und noch mal gut vermischen.

Da der Aufstrich dann noch etwas bröselig ist, habe ich einfach noch etwas Wasser hinzugegeben. Geht alternativ sicherlich auch gut mit Margarine oder ähnlichem, aber ich dachte ich probiere es erstmal mit der Kalorienärmeren Variante und fand, dass Wasser da durchaus seinen Zweck erfüllt.

Print Friendly, PDF & Email

Comments 8

  1. Tag 1: Was ist eigentlich Vegan? » Kochen und Essen, Lifestyle » Leben, ohne tierische Produkte, Rezepte, Vegan
    Reply

    […] Zum Frühstück gab es Vollkornbrot und Roggen Kneckebrot mit selbstgemachter Haselnusscreme. Dazu ein Soja-Milch Drink Schoko und damit es etwas gesund ist, eine Kiwi und ein […]

    20 Mai, 2011
  2. Isa
    Reply

    toll finde ich, dass du bei deinen rezepten zutaten verwendest, die man einfach im supermarkt kaufen kann und die nicht so schwer zu finden sind ;)

    6 Mai, 2012
  3. Anne
    Reply

    Hab es heute mal ausprobiert, ich muss sagen super lecker!!!!!

    14 Mai, 2012
  4. Wiebe
    Reply

    Nicht nur lecker als Aufstrich sondern auch perfekt als Dessert zum löffeln.

    20 August, 2012
  5. Anna
    Reply

    werde es gleich mal ausprobieren. Wie lange hält sich die ganze Mischung dann?

    15 Februar, 2013
    • Anonymous
      Reply

      ein paar tage auf jeden fall, allerdings war sie bei mir immer alle bevor sie die gelegenheit hatte schlecht zu werden.

      17 Februar, 2013
  6. Nicole
    Reply

    Extrem einfach!! Extrem schnell zubereitet!! Und extrem lecker!! DANKE!

    21 März, 2013
  7. Steffi
    Reply

    Oh man, ich liebe diesen Aufstrich. Nur leider packt er es nicht immer auf´s Brot. Denn so ist er auch einfach super.

    11 Februar, 2016

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.