Knuspriger Tofu mit Paprika, karamelisierten Zwiebeln & Gnocchi

Knuspriger Tofu mit Paprika, karamelisierten Zwiebeln & Gnocchi




Print Friendly

Es ist schon eine Weile her, dass ich dieses Rezept gekocht habe. Dank wenig Zeit meinerseits wurde es jedoch etwas stiefmütterlich behandelt und landete in meiner digitalen Entwurfskiste, wie auch einige andere Rezepte. Da ich ab morgen wieder in die Uni muss und auch auf der Arbeit eine Menge zu tun ist, wird es jedoch höchste Zeit mal wieder alles auf den aktuellen Stand zu bringen – dieses Rezept gehört dazu. Auch ansonsten muss jetzt geschrieben werden was das Zeug hält, sich um unbeantwortete E-Mails sowie ungeputzte Badezimmer und unaufgeräumte Kleiderschränke gekümmert werden, damit ich dann ab morgen nicht völlig im Chaos versinke.

 

 

    • 250g Gnocchi
    • 1 rote Paprika
    • 1 gelbe Paprika
    • 175g Räuchertofu
    • Ei-Ersatz
    • Maisstärke
    • 1 (große) Zwiebel
    • etwas Zucker
    • etwas Olivenöl
    • Für die Sauce:
    • Salz
    • 1 EL Senf
    • 2 EL Tahini (Sesampaste)
    • 2 Knoblauchzehen
    • ca. 2 EL Maisstärke
    • 1/2 Zitrone (Saft)
    • Pfeffer
    • Chilipulver oder Chiliflocken
    • 100ml Wasser
    • Optional: frische Kräuter, z.B. Basilikum

 

 

Tofu in Stückchen schneiden (Scheiben, Dreiecke oder was auch immer – hauptsache, die Stücke sind nicht zu dick!). Einen Teller mit Ei-Ersatz vorbereiten, einen mit Maisstärke. Die Tofustückchen nun zuerst in den Ei-Ersatz tunken (alternativ: bestreichen – aber tunken ist schneller und einfacher!) und dann in der Maisstärke wälzen.

Nun erstmal die Sauce vorbereiten: Wasser, Senf, Tahini, Knoblauch und Zitronensaft in einen kleinen Topf geben. Etwas Salz, Pfeffer und Chiliflocken dazu geben. Die Mischung (ja, es sieht nicht sehr appetitlich aus) erhitzen und, wenn warm, die Maisstärke hinzugeben. Die Mischung köcheln lassen bis sie eingedickt ist. Gegebenenfalls nochmal abschmecken.

Die Gnocchi könnt ihr, je nach belieben, in Wasser einweichen und dann anbraten oder direkt in die Pfanne geben. Weil sie bei letzterem knuspriger werden wähle ich meist diese Variante und gebe dann noch etwas (!!) Wasser in die Pfanne hinzu. Die Paprika schneiden und mit in die Pfanne geben (erst wenn das Wasser komplett verdampft / von den Gnocchi aufgesaugt wurde).

Die Tofustücke in einer separaten Pfanne in Öl anbraten bis sie schön goldgelb und knusprig sind. Die Tofustückchen danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Nun nur noch die in feine Scheiben geschnittene Zwiebel karamelisieren (ja, ihr benötigt eine Weitere Pfanne & den Zucker). Alles zusammen auf Teller geben – fertig! Wer möchte kann noch etwas frische Kräuter, z.B. Basilikum drüber geben.

gepostet am by Sarah in Hauptspeisen, Rezepte

5 Antworten auf Knuspriger Tofu mit Paprika, karamelisierten Zwiebeln & Gnocchi

  1. Bronco der Brecher

    Hammer lecker! Eines der besten Essen der letzten Monate!

  2. Katha

    Ich hab´s gestern Abend für mich und Freundinnen gekocht und es war soooo lecker, danke dafür <3

  3. stiebie

    sehr gut! habs ausprobiert und außer ein paar mengenangaben angepasstt (zu wenig gnocchis^^) hats auch wunderbar geklappt. hab mich bei der soße etwas mit zitronensaft übernommen und fand mein tahini etwas zu bitter aber da kann das rezept ja nix dafür ;-) lecker!

  4. Sina

    Woher hast du denn vegane Gnocchi?:(

    • Sarah

      gibts in den meisten supermärkten…

Kommentar hinzufuegen