Kuerbis-, Bohnen-, Oliven- Vollkornnudelauflauf mit Mangosauce

Kuerbis-, Bohnen-, Oliven- Vollkornnudelauflauf mit Mangosauce




Print Friendly

Eigentlich wollte ich zum Sport…aber das typische Hamburger Schietwetter hat mich dann doch dazu bewegt zu Hause zu bleiben. Also musste ein anderer Plan her: z.B: den Kürbis aus unserer Gemüsekiste verwerten. Am besten mit den Bohnen die ohnehin noch im Regal standen. Gebackener Kürbis? Langweilig. Gefüllter Kürbis? Gabs erst. Kürbissuppe? Keine Lust drauf. Was hab ich noch nie mit Kürbis gemacht? Auflauf. Halbwahrheit. Trotzdem eine gute Idee. Dank dem Kampf Messer vs. Kürbis hat’s ewig gedauert, war aber auch unglaublich lecker.

 

    • 250g Vollkornnudeln (Fussili)
    • 1 Hokkaido Kürbis
    • 1 Zwiebel
    • 3 Knoblauchzehen
    • 2 EL Margarine
    • etwa 10 schwarze Oliven
    • 100g Sojaschinken (“Veggie Kochschinken” von Vantastic Foods)
    • 480g Kidney Bohnen (1 große Dose)
    • frischer Thymian
    • Chilipulver
    • Kreuzkümmel
    • 125ml Gemüsebrühe
    • 20g Pinienkerne
    • etwas geriebener Santeciano (von Vegourmet) zum Überbacken
    • Für die Sauce & dazu:
    • 1 Avocado
    • 1 Mango
    • 2 Jalapeños
    • 1 Knoblauchzehe
    • 1 EL Ahornsirup
    • 25 – 50ml Wasser
    • 1/2 Zitrone oder Limone
    • Salz

Die Nudeln vorkochen, so dass sie fast gar sind. Abgießen und zur Seite stellen.

Den Kürbis in mundgerechte Stücke schneiden (natürlich vorher die Kerne rauslöffeln). Den Sojaschinken in Streifen oder Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch ebenfalls klein schneiden.

Margarine in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel sowie den Knoblauch hinzu geben. Wenn die Zwiebel leicht glasig geworden ist den Kürbis hinzugeben. Ebenso den Sojaschinken. Mit Chili, Thymian, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Alles gut verrühren und dann die Gemüsebrühe mit in den Topf geben. Etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen (bis kaum noch etwas von der Flüssigkeit übrig ist und der Kürbis fast gar ist). Vom Herd nehmen.

Den Ofen auf 200° vorheizen.

Die Bohnen abgießen und zusammen wie die Nudeln und Oliven (in Scheiben) in den Topf mit dem Kürbis geben und alles miteinander verrühren. Die Mischung in eine leicht gefettete große Auflaufform geben.

Den Santeciano, oder anderen veganen Käse reiben und auf den Auflauf geben. Die Pinienkerne ebenfalls mit drüber streuen (wer mag, kann sie auch mit in den Auflauf tun). Für 15 bis 20 Minuten auf zweiter Schiene von unten überbacken.

Nun zur Sauce (die aufgrund Ihrer Konsistenz auf dem Bild in Bällchenform ist ;)):

Die Mango (geschält und entkernt versteht sich) sowie Jalapeños (ebenfalls ohne Kerne), Ahornsirup und Knoblauchzehe in einem Küchenmixer zerkleinern. Salzen und etwas Wasser hinzugeben. Nochmal gut vermischen.

Die Avocado in dünne Streifen schneiden und mit Limonen oder Zitronensaft beträufeln.

gepostet am by Sarah in Hauptspeisen, Rezepte

Antwort auf Kuerbis-, Bohnen-, Oliven- Vollkornnudelauflauf mit Mangosauce

  1. jalago

    SUPER!!!lecker! Habs vorgestern für meine Freunde gekocht, musste aber ein bisschen improvisieren, da ich nicht alles da hatte. Also gabs statt Bohnen Kichererbsen, statt Sojaschinken in Gemüsebrühe eingeweichte Sojachunks und keine Zwiebeln. Die Soße hab ich auch variiert: Dosenmango, Avocado, Knofi, Salz -> püriert! Sehr interessante & leckere Geschmackskombi! :) Ich liebe deine Rezepte, hab schon sehr viel nachgekocht und finde es toll, dass man immer noch ein bisschen selbst dran feilen & improvisieren kann, wenn man nicht alles im Haus hat! WEITER SO!!! :) Meine Freunde waren auch mehr als begeistert!

Kommentar hinzufuegen