Kuerbissuppe

Kuerbissuppe




Print Friendly

Pünktlich zu Halloween – für Monster mit Pürierstäben.

 

    • 1 kleiner Kürbis (z.B. Hokkaido)
    • 4 dicke Möhren
    • 1 große Zwiebel
    • 1 Bund Frühlingszwiebeln
    • 1-2 (rote) Chilischoten
    • 1 Knoblauchzehe
    • 1 Stück Ingwer (ca. 4 cm)
    • 1 Dose ungesüßte Kokosmilch
    • etwas Öl
    • etwa 1 l Gemüsebrühe
    • Salz
    • schwarzer Pfeffer
    • Optional: ein frisches Baguette als Beilage

 

Möhren in dicke Scheiben schneiden, den Kürbis schälen und in Stücke schneiden. Zwiebeln, Knoblauch und Chilischoten klein schneiden und in Öl andünsten. Dann den Ingwer ebenfalls in kleine Stücke schneiden und dazu geben. Wenn die Zwiebeln glasig sind Möhren und Kürbis hinzu geben. Kurz mitdünsten, dann in etwa 0,75 -1 Liter Gemüsebrühe dazu. Aufkochen und anschließend 20 Minuten köcheln lassen.

Wenn das Gemüse weich ist alles mit dem Pürierstab pürieren. Salzen und Pfeffern. Kokosmilch dazu geben und noch einmal gut mischen. Falls die Suppe dann noch zu dickflüssig ist noch etwas Gemüsebrühe oder Sojamilch dazu. Zum Schluss die in feine Scheiben geschnittenen Frühlingszwiebeln oben drauf (roh oder kurz unterrühren und ein paar Minuten mitkochen).

Mögliche Variationen:
- Baguette als Beilage dazu
- kein Kürbis, dafür mehr Möhren
- Kartoffeln dazu, dafür weniger Möhren oder Kürbis (oder mehr Brühe)

gepostet am by Sarah in Hauptspeisen, Rezepte, Suppen

25 Antworten auf Kuerbissuppe

  1. melina

    total lecker ists auch, walnüsse und, wer mag, getrocknete cranberries drüber zu streuen.

  2. anki

    ich mach immer noch 2-3 kartoffeln und etwas muskat in die kürbissuppe :)

  3. Lasse

    Hab ich heute gemacht und war auch seeehr lecker :*
    Aber man kann den Kürbis (falls man einen Hokkaido genommen hat ;)) auch ungeschält lassen, dann hat man ne seehr schöne farbe :)

  4. Lisa

    Super lecker :)

  5. Manuel

    Grad nachgekocht. Schmeckt herrlich. War wohl bloss etwas zu viel chilli drin :D

  6. Hanna

    Hab die Suppe grad nachgekocht war mega einfach und ist super lecker geworden!Hab das erste mal mit Ingwer gekocht und muss sagen man muss sehr vorsichtig mit der Dosierung sein.Gut das ich nich soviel reingehauen hab wie ich ursprünglich vor hatte ;)

  7. Lu Ja

    Habe deine Suppe gestern nachgekocht und bin total begeistert! So einfach und so lecker, perfekt :-). Danke für das tolle Rezept!

  8. Maren

    Toll…aber für mich gehört an eine Kürbissuppe immer Curry und Zimt!

  9. Kathrin

    Beudeuten die drei Teller, dass es für drei Leute reicht? Bin unsicher :) Danke!

    • Sarah

      ja, das gilt so ca. als orientierung… wobei es natürlich gerade bei frischen zutaten auch immer sehr auf die größe der verwendeten produkte ankommt… und nicht zuletzt natürlich auch auf euren hunger ;)

  10. Tnowion

    N Schluck Weißwein am Ende mit rein kommt auch gut :)

  11. Zibzab

    Wow, die Suppe ist super! Kein großer Aufwand, unglaublich schmackhaft und macht schön satt. Bei uns hat die Menge für 4 Teller, also 2 Mahlzeiten (je mit Baguette) gereicht.
    Achja Kürbis braucht man absolut schälen; ist sonst nur verschwendete Ressource ;)

    • Conse

      Verfeinern ließe sie sich auch
      a) für Freund_innen der asiatisch angehauchten Küche: mit Sweet Chilly Sauce
      oder b) für solche die Erdnüsse feiern mit: Erdnussbutter oder c)Leute die beides mögen: einfach nach dem Kochen des Grundrezepts die Hälfte in einen anderen Topf füllen und beide Varianten machen ;-) Der Mehraufwand ist es wert!

  12. Pingback: Rezept: Butternut-Kürbis mit Rosinen-Quinoa und Chili-Mandeln

  13. Milly

    So unglaublich lecker!
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept! =)

  14. Alex

    Seit Jaaaahren wollte ich gerne wissen, wie wohl Kürbissuppe geschmeckt. Jetzt bin ich endlich dazu gekommen, ein Rezept auszuprobieren, und es ist großartig! :D
    Ich habe lediglich nurnoch etwas Muskat dazugegeben.

    Eine Frage hätte ich allerdings:
    Ist mit der einen Dose Kokosmilch die große mit 400ml gemeint, oder die kleine mit 200ml?

    Wie auch immer, super Rezept, danke sehr!

  15. Pingback: Best of Schmuddelwetter-Essen: 50 Rezepte fuer die kalte Jahreszeit | Vegan Guerilla

  16. Pingback: Unsere veganen Rezepte - BUNDjugend Rheinland-Pfalz

  17. Pingback: Get inspired! Weekly stuff by Mona - No. 4 - fashionattitude

  18. GeeGee

    kurkumagewürz und thaicurrygewürze, sowie Lemongras passen hier auch noch super dazu :)

  19. Pingback: Herbst-Special: 5 Dinge aus Kürbissen - pictures of

  20. Pingback: Kuerbis- Schoko- Kuchen | Vegan Guerilla

  21. Pingback: Kürbissuppe mit Rübli, Kokos und Suchtfaktor • gesundleben.ch

  22. Pingback: 01. Nov. 2015 – 13:53 | Die schönen Dinge des Lebens

  23. Svenja

    Hab die Kürbissuppe zu meinem Geburtstag ausprobiert, sie war sehr gut.
    Habe allerdings das Chili weggelassen. Nur leider habe ich zu viel Ingwer verwendet und dann wurde es ohne Gewürze sehr scharf ^^

Kommentar hinzufuegen