Liebes ZDF. . .von traurigem Soja und gut riechenden Veggies

Print Friendly, PDF & Email

Weil der folgende – gestern Nacht auf die schnelle getippte – Beitrag bei Facebook unglaublich viel Feedback hatte, teile ich ihn jetzt auch nochmal hier für diejenigen, die kein Facebook nutzen:

Ach ZDF…nicht unbedingt sehenswert die „Vegetarier gegen Fleischesser“ Sendung, aber stellenweise schon lustig. Deshalb hier meine persönlichen Highlights:

– Männer, die sich vegetarisch ernähren riechen besser. Scheiss auf Frauen. Hauptsache Männer riechen gut, jawoll! Veganer riechen dann bestimmt nochmal doppelt so gut. Top! Habe gerade mal geschaut und festgestellt: leider fehlt mir der Penis, aber vielleicht will ja jemand von meinen männlichen Lesern als Raumerfrischer bei mir vorbei kommen. Ich würde mich sehr freuen.
– Veggies alle so: „love und peace, ey… aber wie passt Hitler dazu?“ Wenn wir diese Frage nicht endlich mal klären werden wir natürlich nie erfahren wer hier wirklich „Gutmensch“ und „Mörder“ ist. Leider hatte das ZDF keinen weiteren schlauen Kommentar dazu was Gandhi sonst noch alles mit Hitler gemeinsam hatte. Schade. Wäre bestimmt unterhaltsam gewesen.
– „Wenn ich heutzutage ein Tier schlachte…ja ich töte es in dem Moment…und mir scheibchenweise das Fleisch abschneide, kann ich das mehr oder minder sofort in die Pfanne hauen und habe ein Schnitzel. Was in dem Moment die Sojaindustrie macht: ich nehme die Pflanze, ich zwinge die durch mehrere Prozesse, um die dann in eine Form rein zu pressen in die sie überhaupt nicht gehört“ Oh nein! Das arme Soja! Nicht, dass das noch unglücklich wird in seiner Form…und hoffentlich hat dein Schwein keins davon gegessen, nicht, dass du noch indirekt kontaminiert wirst. Ist ja was anderes die arme Pflanze so mies zu behandeln als sich ein süßes kleines Scheibchen vom Schwein abzuschneiden, da das ja quasi in Schnitzelform geboren wird. Ob er wohl was dagegen hätte, wenn ich mir mal ein Scheibchen von ihm (nur ein klitzekleines, bin ja vegan) abschneide? Er hat irgendwie so eine Schnitzelform (mir ist bestimmt nur mein Soja zu Kopf gestiegen, wird gleich wieder). Lieber Unbekannter, hoffentlich isst du nichts pflanzliches was sonst irgendwie verarbeitet ist und in unnatürlicher Form daher kommt. Aber klar, ich kann dein Problem verstehen… wenn ich daran denke, wie sehr die Getreidekörner beim Mahlen leiden und dann mit Zutaten die sie noch nie vorher gesehen haben verknetet (aua, das tut doch weh und dann so eng zusammen mit lauter Fremden!) werden um sowas schrecklich unnatürliches wie …Brot daraus zu machen…puh, da wird mir ganz schlecht. (Hat Hitler eigentlich Brot gegessen? Und Gandhi? Fragen über Fragen!)

– Warum geht es eigentlich immer darum „wer der bessere Mensch ist“? Es gibt tolle Menschen, die sich scheissegal wie ernähren und es gibt Arschlöcher. Die These „alle Vegetarier/Veganer/Fleischesser“ sind die besseren Menschen ist ungefähr genauso lächerlich wie „alle, die Punkrock hören sind die besseren Menschen“ (wobei das natürlich stimmt. ‪#‎ironieaus‬). Denkt euch doch bitte endlich mal was originelleres aus. Dankeschön, liebes ZDF.
Und natürlich: Love, Peace, Gänseblümchen und gequältes Sojaschnitzel.

Herzlichst,

eure VeganGuerilla

P.S. Ja, okay, wunderbar…die Veggies haben den Gesundheitstest gewonnen. Trotzdem müsst ihr ja nicht so einen Quatsch von euch geben.

gepostet am by Sarah in Alles Andere, Blog

4 Antworten auf Liebes ZDF. . .von traurigem Soja und gut riechenden Veggies

  1. Tina

    … ich hab mich auch über die Sendung aufgeregt, und sie gar nicht zu Ende geguckt. Strange fand ich, dass Veggies in die Fleisch-Gruppe wechseln mussten. Äh hallo? Die hätten die Sendung ohne mich drehen müssen. Es sei denn, der Attila hätte sich auch Tier zwischen die Kiemen geschoben …
    Umgeschaltet habe ich aber erst, als es darum ging, dass jetzt alle vier Wochen lang ein tolles individuelles Sportprogramm machen, damit wir hinterher sehen, wer nachhger fitter ist – Fleischesser oder Veganer. Wenn ich einen übergewichtigen Mann / Fleischesser, Gewicht von geschätzt 130-150 kg, schlechte Blutwerte bzw. Allgemeinverfassung, in die Veggie-Gruppe stecke, dann muss ich kein Arzt sein, um zu wissen, dass er auf jeden Fall davon profitiert! Echt, die GEZ-Gebühren waren schon besser investiert …

  2. Axel

    Zitat: Warum geht es eigentlich immer darum “wer der bessere Mensch ist”? – Genau!
    „Hitler war …“ – Und was bedeutet diese Lüge nun?
    …Deswegen sehe ich mir solchen Sendungen auch nicht mehr an.
    Das eigentliche Problem ist doch, dass der Vegetarier/Veganer das personifizierte schhlechte Gewissen der Masse ist. Das will keiner sehen und erst recht nicht hören.

  3. Nira

    Hey 🙂
    Ich habe mir die Dokumentation auch angesehen und finde, dass man zwar darauf aufbauen kann, aber man das ganz einfach noch besser hätte machen können.
    Meine komplette Meinung darüber findet man auf meinem Blog (nirasavetheworld.blogspot.de), ich musste nämlich gleich nach der Sendung einen Bericht darüber verfassen 😀

  4. Pingback: Schmausepost vom 13. Juni 2014 - Newsletter | Schmausepost

Kommentar hinzufuegen