Lila Suesskartoffelsuppe

Lila Suesskartoffelsuppe




Print Friendly

Aus unerfindlichen Gründen standen in den letzten Woche sehr viele rosa- und lilafarbene Speisen und Getränke auf meinem Speiseplan. Ständig landeten Beeren in Smoothies und fruchtigen Naschereien (z.B. Eis oder Tamales) und violette (Süß-)Kartoffeln, Möhren und Rotkohl in den deftigen Speisen. Vielleicht versuche ich unterbewusst das nach dem Urlaub frisch gewonnene Grau vor der Tür mit etwas Farbe auszugleichen, wer weiß. Letztlich ist das aber auch nicht so wichtig, da lila Süßkartoffeln einfach lecker sind und die Farbe der Suppe fantastisch.

Wer noch nie lila Süßkartoffeln gesehen hat, sollte in größeren Supermärkten die Augen offen halten. In Hamburg gibt es z.B. welche in einigen Edeka-Filialen. Wer keine lila Süßkartoffeln finden kann, kann dieses Rezept auch mit einer anderen Sorte Süßkartoffeln zubereiten. Natürlich ist das Ergebnis in diesem Fall jedoch keine lilafarbene Suppe. Wenn ihr mit orangefarbenen oder weißen Süßkartoffeln trotzdem zu einem ähnlichen Farbergebnis kommen wollt, könnt ihr jedoch eine der Süßkartoffeln durch ein paar violette Möhren ersetzen.

zutaten

 

    • 2 lila Süßkartoffeln
    • 1 Zwiebel
    • 1 Knoblauchzehe
    • ca. 300ml Gemüsebrühe
    • Optional: etwas Mandel-, Hafer- oder Soja-Cuisine
    • Optional: 50ml Rotwein
    • Cayenne-Pfeffer
    • schwarzer Pfeffer
    • Paprikapulver
    • Salz
    • etwas Öl

Topping (optional):

    • vegane Quarkalternative
    • Schnittlauch
    • gemahlene Cashews
    • als Suppeneinlage oder Topping passen z.B. auch weitere Kräuter, Nüsse, angebratene Pilze, Grieß-Klößchen oder Röstzwiebeln

zutaten

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen. Die Süßkartoffeln schälen und in Stücke schneiden.

Die Zwiebel in einem Topf in etwas Öl anschwitzen. Den Knoblauch dazu pressen, wenn die Zwiebel glasig ist. Die Süßkartoffeln hinzugeben und mit der Gemüsebrühe sowie optional dem Wein ablöschen. Köcheln lassen bis die Kartoffeln gar sind. Dies dauert je nach Größe der Süßkartoffel -Stückchen ca. zwischen 5-15 Minuten. Jeweils eine Prise der Gewürze hinzugeben. Zum Testen ob die Kartoffeln gar sind einfach mit einer Gabel in ein Süßkartoffel-Stück pieksen. Wenn dieses weich genug ist (so, dass das Stück Süßkartoffel wieder von der Gabel rutscht) könnt ihr die Suppe pürieren. Optional etwas pflanzliche Cuisine hinzugeben. Erneut mit den Gewürzen abschmecken. Mit Toppings und Suppeneinlagen nach Wahl servieren. Ein paar Vorschläge findet ihr in der Zutaten-Liste.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

gepostet am by Sarah in Rezepte, Suppen

Antwort auf Lila Suesskartoffelsuppe

  1. Mark

    Ich habe die Suppe gerade eben gemacht und muss sagen – sie schmeckt besser als sie aussieht. Die Farbe wirkt natürlich schon sehr verwirrend auf den Magen, da wir die Farbe Lila bei Lebensmitteln eher zu den ungenießbaren Lebensmitteln zuordnen bzw. sogar zu giftigen. Dennoch war die Suppe super lecker und ich werde sie bestimmt auch mal meinen Freunden servieren ;P

Kommentar hinzufuegen