Live And Let Live

Print Friendly

Der Dokumentarfilm Live and Let Live von Marc Pierschel wurde im Herbst 2013 fertig gestellt und hinterfragt unser Verhältnis zu Tieren. Des Weiteren beleuchtet er die Geschichte des Veganismus und die ethischen, ökologischen und gesundheitlichen Hintergründe, die Menschen dazu bewegen, vegan zu leben.

Für die nächsten Wochen gibt es einige Termine, bei denen ihr den Film im Kino sehen könnt. Fest stehen bisher die folgenden:

12. Februar 2014 – Münster – Cinema – 21:00Uhr
12. Februar 2014 – Leipzig – Kinobar – 17:00Uhr
18. Februar 2014 – Leipzig – Kinobar – 17:00Uhr
19. Februar 2014 – Bremen – City 46 – 20:30Uhr (in Anwesenheit des Regisseurs)
20. Februar 2014 – Bremen – City 46 – 18:00Uhr
22. Februar 2014 – Hannover – Utopianale Filmfestival – 10:15Uhr (in Anwesenheit des Regisseurs)
26. Februar 2014 – Stuttgart – Delphi – 18:30Uhr (in Anwesenheit des Regisseurs)

20. März 2014 – Dresden – JohannStadthalle – 18:30Uhr
23. März 2014 – Hamburg – Abaton – 11:00Uhr (in Anwesenheit des Regisseurs)
24. März 2014 – Berlin – ACUD – 19:00Uhr (in Anwesenheit des Regisseurs)

13. April 2014 – Portland, OR, USA – Clinton Street Theater – 19:00Uhr (in Anwesenheit des Regisseurs)

Weitere Daten (unter Anderem für Kiel sowie Trier) sollen bald folgen. Diese findet ihr dann hier.

gepostet am by Sarah in Blog, Filme, Dokus & Co.

4 Antworten auf Live And Let Live

  1. Mephistofules

    Habe den Film schon seit längerem auf dem Radar. Der Vegan-Guide von Marc ist schon richtig gut und hat mir persönlich gut geholfen, daher denkei ch, dass der Film auch richtig hochkarätig wird.

    Grüßle
    Mephi von tofutopia.blogspot.com

  2. Ralph

    Ich bin schon sehr gespannt. Die entsprechende DVD soll dann wohl im Mai rauskommen.

    Herzliche Grüße
    Ralph – vegandrummer.de

  3. Richard

    Danke für den Hinweis. Auf den Film bin ich sehr gespannt. Solche DVDs eigenen sich immer gut zum Ausleihen an Bekannte.

    http://argumentationshilfenfuerveganer.wordpress.com

  4. Pingback: Live And Let Live im Abaton | Vegan Guerilla

Kommentar hinzufuegen