News zu Tierbefreiung & Demo: Instituto Royal dichtmachen!

Print Friendly

Wie hier schon berichtet wurden in der Nacht vom 17. auf den 18. Oktober unter anderem etwa 200 Beagle aus dem Tierversuchslabor Instituto Royal in São Roque befreit.

Hier nun noch einmal ein Update zu den aktuellen Geschehnissen in Brasilien…

Mittlerweile gibt es auch einige englische Artikel die über die Befreiungsaktion berichten wie zum Beispiel Aljazeera: Animal rights activists raid Brazil laboratory und The Journal: Brazil activists free 200 dogs used for drug tests. Hoje em Dia hat außerdem auch einen 20-minütigen Bericht veröffentlicht, welchen ihr hier angucken könnt (auf Portugiesisch).

Eine aktualisierte Fotostrecke zu der Befreiungsaktion findet ihr bei R7 Noticias.

Foto: Mídia NinjaFoto: Mídia Ninja

Heute (Samstag) morgen fand außerdem ab 10 Uhr erneut eine Demonstration vor dem Instituto Royal statt. Berichten zufolge waren über 2000 Demonstrant*innen anwesend, von denen einige erneut (jedoch erfolglos) versuchten sich einen Weg in das Institut zu bahnen um auch die restlichen dort verbleibenden Tiere zu befreien. Die Situation eskalierte nach wenigen Stunden (hier der Link zu einem kurzem Video welches von einer Demoteilnehmerin gepostet wurde). Seitens der Polizei wurden Pfefferspray, Tränengas und Gummigeschosse eingesetzt, es gab einige Verletzte (darunter auch Kinder). Im Anschluss flogen Steine und Autos wurden in Brand gesetzt. Laut Vista-Se, welche live aus São Roque berichten, waren auch den ganzen Abend noch einige Demonstrant*innen vor Ort und die Situation hat sich seit einigen Stunden wieder beruhigt.

Im News Tribune findet ihr einen englischen Artikel zu der Demonstration am Samstag. Eine Fotostrecke zur Demonstration findet sich bei UOL Noticias sowie einige weitere Bilder auf Camelão bei Facebook.

Zum Schmunzeln gebracht hat mich heute dieser Tweet:

instituto royal
Da ruft das Instituto Royal doch tatsächlich dazu auf, damit zu aufzuhören den Hashtag #institutoroyal zu verwenden bzw. jedes Profil zu melden, welches diesen verwendet. Da haben die aber eine Menge zu tun, weil der sich der Begriff auch heute wieder in den “trending topics” für Brasilien gehalten hat.:)

Im laufe des Abends projizierten Aktivist*innen außerdem dieses Video an eine große Häuserwand in São Paulo. Schöne Aktion!

gepostet am by Sarah in Alles Andere, Blog

2 Antworten auf News zu Tierbefreiung & Demo: Instituto Royal dichtmachen!

  1. Andrea Rupp

    Ihr Tierbefreier seid einfach wunderbar!!!
    Ich wünsche Euch und den Tieren,
    ein langes, erfülltes und glückliches Leben
    mit frohem Herzen Andrea Rupp

  2. Pingback: Brasilien-Instituto Royal: Polizei nimmt Ermittlungen gegen 11 Aktivist/innen auf | Vegan Guerilla

Kommentar hinzufuegen