Panzerbeeren-Liebe

Panzerbeeren-Liebe




Print Friendly

Kennt ihr bei dem Wetter vielleicht: Hunger, aber irgendwie ist’s zu warm zum Essen. Bei mir gibt es in solchen Fällen einen erfrischenden Smoothie als Überbrückung bis es etwas kühler ist – zur Zeit recht gern den an dieser Stelle folgenden… Und ihr? Was landet bei euch am allerliebsten auf dem Teller -oder im Glas- wenn der Sommer es endlich mal hierher schafft?

 

    • 6 Aprikosen
    • Wassermelone (ich habe etwa 1/4 von einer kleinen Melone verwendet)
    • 2 Orangen
    • eine Handvoll (tiefgekühlte) Himbeeren
    • Optional: 1-2 TL Leinsamen
    • Optional: etwas frische Minze
    • Optional: Eiswürfel

Ihr kennt das Spiel bereits: Alle Zutaten in einen leistungsstarken Mixer geben, brrrrrrrrrrrrrrrrrrt und fertig! Wer seine Melone voher im Kühlschrank gelagert und Tiefkühlbeeren verwendet hat, kann sich die Eiswürfel sparen.

(Hat bei mir etwa 2 Gläser Smoothie, so in etwa 0,7 – 0,8 Liter, ergeben.)

Und, Klugscheisserei am Rande für die, die sich fragen, was der Titel soll: die Wassermelone gehört in der Botanik zu den Panzerbeeren. (Genauso wie zum Beispiel auch der Kürbis).

 

gepostet am by Sarah in Rezepte, Smoothies, Saefte & co.

2 Antworten auf Panzerbeeren-Liebe

  1. Jane

    Sarah! You make my days….das sieht spitze aus! :)
    Werd ich nächstens mal ausprobieren. Freu mich schon drauf!

  2. Lotta

    “Veganguerilla verarbeitet Panzerbeere” Großartig! :-)

Kommentar hinzufuegen