Pflaumen-Risotto

Pflaumen-Risotto




Print Friendly

Warum immer nur herzhaftes Risotto kochen, wenn es auch in fruchtig-süßlich verdammt lecker ist und auch noch eine sooo schöne Farbe hat? ;)

 

 

    • 300g Pflaumen (frische oder aus dem Glas, am besten jedoch gar nicht oder nur wenig gezuckert)
    • 1 Zwiebel
    • Optional: etwas Chili
    • 200g Risotto-Reis
    • 100g Walnüsse
    • 250ml Rotwein
    • Gemüsebrühe
    • Optional: frische Minze

 

 

 

Die Zwiebel, sowie optional Chili, klein schneiden und in etwas heißem Öl anbraten. Den Risottoreis dazu geben. Unter Rühren bei mittlerer Hitze für 1-2 Minuten glasig schwitzen.

Währenddessen die Walnüsse hacken und etwa 2/3 der Nüsse mit in die Pfanne geben. Den Rotwein ebenfalls hinzugeben. Köcheln lassen bis dieser verdampft ist.

Die Gemüsebrühe anrühren und bereit stellen (ihr benötigt etwa einen dreiviertel Liter). Wenn die Flüssigkeit verdampft ist etwas Gemüsebrühe nach gießen (so, dass Reis bedeckt ist). Die Flüssigkeit erneut verdampfen lassen. Wiederholen, bis der Reis gar ist. Zwischendurch unbedingt immer wieder umrühren! Nach einigen Malen Flüssigkeit nach gießen und etwa 15 bis 20 Minuten probieren, ob der Reis schon fast gar ist (er sollte nicht komplett weich kochen, sondern auch beim Servieren noch immer etwas Biss haben!). Wenn dem so ist die Pflaumen hinzugeben und für weitere 5 Minuten unter Rühren köcheln lassen.

Die restlichen gehackten Walnüsse über das Risotto streuen und, wer mag, kann auch noch etwas gehackte Minze darüber geben.

gepostet am by Sarah in Desserts & Suesses, Hauptspeisen, Rezepte

9 Antworten auf Pflaumen-Risotto

  1. Christina

    Sieht gut aus, leider bin ich allergisch gegen Walnüsse, aber ich könnt’s ja mal mit Cashews probieren ;)

    • Sarah

      klaaar, cashews sind ja ohnehin mit ALLEM super ;)

  2. kashew

    HAHA! Gerade Pflaumen gekauft. Keine Walnüsse da. Verdammt.

  3. daniel

    Geniales rezept! aber am ende kam doch parmesan drueber. sind wir ehrlich.. Ohne ists nur reis mit soße.

    • Sarah

      natürlich kam kein parmesan drüber, auch wenn wir ehrlich sind – wäre schließlich nicht vegan und kommt somit nicht auf den teller! reis, pflaumen, nüsse, fertig.

  4. Jana

    Mjam, das klingt lecker! Meinst du, man könnte auch roten Traubensaft anstatt Wein nehmen? Ich trinke nämlich eigentlich kaum Alkohol (wüsste auch gar nicht, was ich dann mit dem Rest machen sollte).

    • Sarah

      Puh…schwere Frage, hab ich nämlich noch nicht getestet ;) Denke aber schon, dass das klappt…am idealsten vielleicht mit einem nicht gesüßten Saft (der Wein den ich verwendet habe, war auch recht herb).

  5. Anna

    Oh, das war wirklich sehr lecker! Anfangs war ich ja ein bisschen skeptisch, ob Rotwein im Risotto und Pflaumen und Minze in der Kombi schmecken, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Hat ganz genau so geklappt, wie du es beschreibst! Ein Bild von meinem Endergebnis gibt’s auf dem Blog, den ich vor ein paar Tagen gestartet habe!

  6. Franzi

    Das ist toll!!
    Was könnten wir anstatt dem Wein nehmen?

    sXe :)

Kommentar hinzufuegen