Quesadillas, Bohnenmus & Tofubratlinge

Quesadillas, Bohnenmus & Tofubratlinge




Print Friendly

Es wird immer kälter und ich sehne mich sehr nach der Zeit vor einem Jahr zurück – als ich in Mittelamerika in der Sonne lag. Da typisch mittelamerikanisches Essen jedoch billiger ist, als ein Flug, werde ich mich diesen Winter wohl mit dem Essen begnügen müssen.

 

    • 1 Dose Bohnen
    • veganer Käse, gerieben
    • 1 Packung Maistortillas
    • Für die Bratlinge:
    • 200g Naturtofu
    • 10 schwarze Oliven
    • 1 Zwiebel
    • 1-2 rote Chilis, wer’s sehr scharf mag gern auch noch mehr ;)
    • ca. 80g Mehl
    • 1-2 EL Senf (nach Geschmack)
    • 2 EL Tahina
    • 2 EL Sojasauce
    • 2 EL Öl
    • Pfeffer
    • Salz
    • etwas Öl

 

Reicht je nach größe eurer Bohnendose und Anzahl eurer Tortillas und/oder Beilagen für 2-6 Leute) :) Die Dauer des Ganzen ist ebenso abhängig davon, ob ihr noch Guacamole o.ä. dazu macht.

Bratlinge:
Für die Bratlinge habe ich das gleiche Rezept wie beim “Dia de los muertos”-Burger verwendet (reicht, je nach Größe, für 4-6 Bratlinge. Umso größer die Bratlinge, umso eher zerfallen sie):
Die Zwiebel, schwarze Oliven und Chili klein hacken oder, wenn vorhanden, einfach einen Kräuterhexler benutzen. In eine Schale geben. 200g Naturtofu dazu bröseln. Dann 50g des Mehls, Senf, Tahina, Öl, Sojasauce sowie Salz und Pfeffer hinzugeben. Das Ganze gut mischen (Mixer mit Knethaken oder mit den Händen). 4 Kugeln formen, diese von außen mit Mehl einstäuben und vorsichtig platt drücken. Die Bratlinge in eine vorgewärmte Pfanne mit etwas Öl geben und einige Minuten braten bis sie goldbraun sind. Und auch hier: Vorsicht beim Umdrehen.
Bohnenmus:

Die Bohnen gut abtropfen lassen und anschließend pürieren. Wer möchte, kann den Mus noch nach Belieben würzen (z.B. mit Salz, Pfeffer oder Chilipulver). Dann in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze erwärmen.

Quesadillas:
Den veganen Käse (z.B. Vegourtmet Santeciano) reiben. Eine Pfanne (ohne Öl) erhitzen, Maistortilla hineinlegen, anwärmen, mit Käse bestreuen, Tortilla zusammenklappen, warten bis sie leicht goldbraun ist, umdrehen und nochmal warten. Das macht ihr dann einfach so lange, bis ihr keine Lust oder keine Tortillas mehr habt.

Lecker dazu: Guacamole oder karamelisierte Bananen.

Auch lecker: Quesadillas mit Dip als Snack (geht immer!)

gepostet am by Sarah in Hauptspeisen, Rezepte

Kommentar hinzufuegen