Quiche – Mediteran

Quiche – Mediteran




Print Friendly

Es passiert mir immer wieder, dass ich von Rezepten nur noch das Bild oder nur meinen Notizzettel finde und das jeweils andere verschollen scheint. So auch geschehen bei dieser Quiche. Eigentlich wollte ich diesen Entwurf, in dem zuerst nur ein Bild vorhanden war, deshalb schon löschen, als plötzlich unverhofft das passende Rezept in meine Hände fiel… vielleicht sollte ich einfach öfter mal meinen Schreibtisch aufräumen!

 

 

    • Für den Teig:
    • 300g Mehl
    • 150g Margarine
    • 1 TL Salz
    • 8 EL Wasser
    • Für die Füllung:
    • 250g Haselnusstofu
    • 1 Stange Lauch
    • 400g weiße Bohnen in Tomatensauce
    • 150g getrocknete Tomaten (eingelegt in Kräuter/Öl)
    • 100g grüne Oliven
    • 125ml Sojasahne
    • Ei-Ersatz für 2 Eier
    • 125 Cashews
    • 2 TL Basilikum
    • 2 TL Oregano
    • 3 Knoblauchzehen
    • Salz
    • Pfeffer
    • Optional: 1 Chili (rot)
    • Optional: 50-100g veganer Käse, gerieben

 

 

Die Cashews für mindestens 3-4 Stunden (oder auch über Nacht) einweichen.

Alle Zutaten für den Teig verkneten und diesen für mindestens eine Stunde kalt stellen.

Den Ofen auf 200°C vorheizen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Den Lauch schneiden und zusammen mit dem Tofu (ebenfalls geschnitten oder einfach gebröselt) kurz anbraten.

Die Bohnen (in der Sauce) mit der Sojasahne und den Cashews in einen Standmixer geben und zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die getrockneten Tomaten, Oliven und Chili klein schneiden. Den Knoblauch hacken oder pressen. Nun alle Zutaten (Oliven, Tomaten, Knoblauch, Chili, Lauch, Tofu sowie die Bohnen-Cashew-Masse) miteinander vermengen. Oregano sowie Basilikum ebenfalls dazu geben. Wer mag kann noch etwas veganen Käse reiben und diesen ebenfalls untermischen. Eventuell nochmal mit Salz und PFeffer abschmecken.

Den Teig ausrollen (oder platt drücken), in eine Springform legen und an den Rändern etwas hoch drücken.

Für 25 bis 30 Minuten backen.

gepostet am by Sarah in Hauptspeisen, Rezepte

7 Antworten auf Quiche – Mediteran

  1. Babsi

    Nice! Wird demnächst mal ausprobiert. Kann man auch für den Ei-Ersatz auch Sojamehl verwenden, oder einfach weglassen? O.o

    • Sarah

      sollte wahrscheinlich beides funktionieren.

  2. benne

    Sehr köstlich!
    Da soll mal einer sagen vegan sei nicht lecker!
    LG!

  3. Pingback: vegane Quiche « Your Lolly Dealer

  4. Charlotte

    Darf ich fragen wie groß deine Form ist? Ist das eine Standartgröße? Danke!

  5. Birgit

    Hallo, mache gerade deine Quiche. Ich geh mal davon aus, dass der Ei-Ersatz einfach mit in den Mixer kommt? Ist nicht extra nochmal erwähnt in der Zubereitung. Ich berichte später wie es uns geschmeckt hat! LG, Birgit

  6. Birgit

    Also, gerade haben wir die Quiche probiert. Mein Mann und ich fanden sie sehr lecker. Die Füllung ist echt der Hit: Die cremige Konsistenz, die da aus dem Mixer kam: lecker! Ich habe gleich den Knoblauch mit gemixt. Meine Tochter und ihre Freundin (13 und 14) haben mit gegessen. Die Freundin fragte, ob da Feta-Käse drin wäre. Sie fand es ganz lecker, mag aber keine Oliven. Meine Tochter hätte sie gegessen, wenn keine Oliven und keine getrockneten Tomaten drin gewesen wären. Ich habe mich gefragt, ob man die Oliven und die Tomaten gleich mitmixen könnte – ob die beiden sie dann gegessen hätten? Geschmeckt hätte es sicher genau so gut. Danke für das tolle Rezept. Kann ich weiter empfehlen! Ich habe die Tarte übrigens in einer 26er Ring-Kuchen-Form gemacht. Die Füllung ist reichlich. Könnte auch etwas weniger sein. Und ich musste nochmal nachbacken, weil der Teig nach 30 Minuten noch nicht durch war.

Kommentar hinzufuegen