Rezepte

Gruenkohl Salat mit Kirschen, Tofu & Rote Bete- Mandel Dressing

Seit einigen Wochen gibt es bei Edeka eine neue Eigenmarke – Bio & Vegan, was ich sehr begrüßenswert finde, denn schließlich ist es toll zu sehen, wie das vegane Angebot in Supermärkten weiter wächst. Ich habe ein paar der neuen Prdukte getestet und daraus zusammen mit frisch geernteten Zutaten aus meinem Gemüsegarten diesen wunderbaren Salat mit hohem Suchtfaktor gebastelt. Insbesondere das Rote Bete – Mandelmus Dressing hat es mir angetan und wird demnächst auch mal auf anderen Salaten landen.

ANZEIGEN

Veganer Ritter

Während ich der süßen Version nie so recht etwas abgewinnen konnte, musste meine Mutter mir in meiner Kindheit vermutlich tausende herzhafte “Arme Ritter” zubereiten. Irgendwie verschwand dieses Essen dann vor vielen Jahren aus irgendeinem Grund aus meinem Leben, lange bevor ich vegan wurde. Irgendwann als ich dann vor kurzem eine Packung “The Vegg” in den Händen hielt, musste ich wieder an diesen Snack aus meiner Kindheit denken und versuchen, diesen in vegan nachzubasteln…und siehe da: es hat geklappt. Statt armen gibt es jetzt veganen Ritter.

ANZEIGEN

Nopales- Bohnen- Salat

Vor knapp einem Jahr bin ich aus Südamerika wieder nach Hamburg gekommen und quasi direkt in einer Küche gelandet, in der ich vermutlich mehr Zeit verbracht habe als zu Hause. Ohne jetzt groß auf den letzten Monaten herumkauen zu wollen, haben fast jeden Tag für Dutzende Menschen kochen und eine Menge 10+ Stunden Schichten vor allem dazu geführt, dass ich nach der Arbeit dann vor allem eins wollte: unter gar keinen Umständen auch noch für mich selber kochen (und wenn, dann bitteschön im Rahmen “Ofentür auf, Pommes rein”, oder eben -besser- irgendwo fertiges Essen holen und die eigene Küche direkt komplett meiden)… ergänzt durch “nie wieder die Arme oder Hände bewegen”, “ganz dringend ein Feierabendbier trinken” und “Schlafen. Schlafen, schlafen, schlafen!”. Das latente Überarbeitung und zombieesker Grundzustand weder diesem Blog noch meinem restlichen Leben wirklich gut getan haben, könnt ihr euch vermutlich denken. Deshalb nun auch alles auf Reset, raus aus dem Küchenjob, zurück zum hoffentlich wirklich mal Master Arbeit schreiben, endlich wieder genug Zeit fürs (und vor allem Lust aufs) Bloggen haben und vor allem endlich wieder jeden Tag leckeres Essen für mich selber machen. Yippie-Yay.

ANZEIGEN

Quinoa- Riesenbohnen- Salat mit Mango & Coconut Bacon

So ein bisschen Sommer ist ja mittlerweile manchmal, da passen fruchtige Salate super in den Speiseplan. Davon ab dürfte vielen von euch schon aufgefallen sein, dass ich immer eine große Packung Fernweh nach Lateinamerika mit mir herum schleppe. So landen auch oft von diesem Kontinent inspirierte Speisen auf meinem Teller und Zutaten wie Quinoa, Avocado, Kokosnuss, Mango, Tomaten (doch doch, auch die xitomatl [Nahuatl, Sprache der Azteken] kam erst 1498 erstmals nach Spanien bzw. Europa) oder Bohnen finden sehr gerne mal Platz in meinen Speisen. Wunderbarerweise gibt es dazu passend gerade neue vegane Dressings -”EnjoyDressings” von Kühne- im Supermarkt, unter anderem auch eins mit Mango, Acerola und Açai – direkt mal getestet und für lecker befunden. Die anderen beiden Sorten, Himbeer Vinaigrette sowie das Dressing Sylter Art, schmecken im übrigen auch sehr gut (auch in Kombination) und werden bestimmt in Zukunft öfter mal auf meinem Teller landen, wenn ich gerade keine Lust habe mir selbst ein Dressing zu basteln.

Was die Kokosnuss angeht, so kommt diese hier mal als “Bacon” daher. Auf diesen kam ich, weil ein Freund mir vor ein paar Jahren mal eine Packung Coconut Bacon aus den Staaten mitbrachte. Ich war schwer begeistert von der Idee und stellte fest, dass das mitgebrachte Produkt gar nicht so viele Zutaten enthält. Bei einer kurzen Internet-Recherche wurde schnell klar: In der US-Bloggerszene kursiert langer Zeit ein Rezept in verschiedenen Variationen, dessen Ursprung in den großen Weiten des Internets irgendwie nicht mehr nachvollziehbar ist. Da ich Coconut Bacon selbst sehr gerne als Topping für Salate oder auf Sandwiches etc. nutze und dieser hier nicht so bekannt zu sein scheint, möchte ich heute nach Ewigkeiten auch mal eine Variante davon mit euch teilen. Coconut Bacon für alle!:)

ANZEIGEN

No Chicken Salad

Ab und an landet dieses Essen hier auf meinem Teller (oder lieber auf einem Pumpernickel)… und da kein Hünchensalat so gut zu meinem anderen heutigen Post und dem darin enthaltenden “Kein Gott, kein Staat, kein Fleischsalat“-Shirt passt, ist es dringend Zeit für dieses Rezept. ANZEIGEN
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 71 72   Next »