Hauptspeisen

Tofupatties mit Orangen- Weisswein- Sauce

Diese Patties habe ich vor ein paar Tagen gemacht – dazu eine leckere Sauce mit Weißwein, Orange und etwas Chili sowie als Beilage ein paar mit Kräutern angebratene Pilze und brasilianischen Grünkohl. Die Orangen-Sauce eignet sich übrigens auch toll andere Patties und viele weitere Speisen. Probiert sie doch auch mal mit Ofenkartoffeln, auf dem Sandwich, als Burgersauce zu Blumenkohl, zum Grillen oder zu Seitan-Steaks.

Die restlichen Patties gab es am Tag darauf mit Salat, Ketchup, Senf und Tomate auf Brötchen als Burger zu essen.

ANZEIGEN

Zucchini-Tofu- & No Cheese- Tabasco- Teigtaschen

Als ich das letzte Mal nach São Paulo gereist bin hatte ich wie immer nicht viel dabei. Das Gewicht meiner Tasche hat sich jedoch während meines Aufenthalts (wie immer, wenn ich dort oder in einer anderen großen Stadt bin) magischerweise verdoppelt, da ich mir natürlich wieder ein paar Leckereien (Räuchertofu, Seitanwurst, veganen Käse und ein paar andere Dinge) mitbringen musste. Unter anderem sind daraus diese zwei Versionen Teigtaschen entstanden.

ANZEIGEN

Curry- Shiitake- Reis mit Ofenspargel

Ich liebe Pilze – aufgrund von akutem Pilzmangel in Foz do Iguacu bin ich jedoch auf getrocknete Shiitake umgestiegen. Doch was am besten damit tun? Eine meiner Antworten fällt wie folgt aus:

ANZEIGEN

Marinierter Tofu auf Rotwein- Zwiebel Sauce und Ofen- Yams

Schnell gemachte Rotweinsauce als auch Yams sind in meinem Blog völlig unterrepräsentiert. Das muss geändert werden. Zum Beispiel hiermit. Guten Appetit!

ANZEIGEN

Spargel Suesskartoffel Quiche

Wer den Blog hier schon länger liest weiß, dass ich dazu neige ab und an mal einen Blogeintrag aus meiner Entwurfskiste zu kramen der schon ein paar Tage älter ist. Normalerweise habe ich diese Einträge nicht gepostet, weil ich kurz nach dem Kochen schlichtweg zu faul war den Rezepttext (über meine Notizen hinaus) zu schreiben oder vielleicht kein Foto gemacht und es dann später verdrängt habe. Nicht so in diesem Fall: ich habe einfach nur verpeilt auf den “veröffentlichen” Knopf zu drücken. Das war so ca. vor einem Jahr. Praktischerweise stolpere ich nun wenigstens zur richtigen Saison über das fertige Rezept. Ob ich das jetzt als “gutes Timing”oder einfach nur “irgendwie typisch ich” verkaufen soll weiß ich nur noch nicht so ganz… aber egal: Spargel! Viel Spaß damit!

ANZEIGEN