Sojawürfel in Mole mit Bohnen und Gorditas

Dieses Essen ist verdammt scharf. So scharf, dass mein Freund ihm den Beinamen „ich will deinen Magen töten“ gab. Es enthält gefühlte hunderttausend Chilis, macht, dass ihr weint und schwitzt, aber ist mindestens genauso lecker. Wenn ihr unglaublich scharfes Essen mögt unbedingt ausprobieren, denn dann werdet ihr es lieben. Wenn ihr nicht auf scharfes Essen steht, lieber schnell weiter scrollen, denn in diesem Fall werdet ihr mich für den Rest eures Lebens hassen.

 

 

    • 300g Sojawürfel + Wasser / Gemüsebrühe zum Einweichen
    • 2 Jalapeños
    • 4 kleine rote Chilischoten
    • 1 EL Margarine
    • 1/2 Tasse Mandeln (gemahlen)
    • 1/2 Tasse Erdnüsse
    • 4 El Sesam
    • gemahlene Nelken
    • Zimt
    • Anis
    • 3 Tomaten
    • 100g Zartbitter Schokolade
    • 1 Tortilla oder Scheibe Toast
    • Dazu:
    • 1 (große) Dose Kidneybohnen
    • Gorditas
    • Salz
    • Pfeffer
    • Zucker

 

 

Die Sojawürfel in Gemüsebrühe einlegen und etwa 10-15 Minuten ziehen lassen. Die Sojawürfel anschließend gut ausdrücken und für einige Minuten anbraten. Aus der Pfanne nehmen und vorerst zur Seite stellen. Achtung: die Gemüsebrühe nicht weg gießen, ihr braucht nämlich in wenigen Minuten welche!

Die Tomaten Häuten und die Tortilla oder Scheibe Toast in kleine Stücke schneiden oder reissen.

Chilis sowie Jalapeños (ohne Kerne) zusammen mit den Mandeln, Erdnüssen, Margarine, Sesam, gehäuteten Tomaten, Tortilla/Toaststückchen sowie den Gewürzen (jeweils einer Prise Nelke, Anis, Zimt) zu einer gleichmäßigen Masse pürieren. Zwei Tassen der Gemüsebrühe unterrühren. Alles zusammen in einer großen Pfanne für fünf Minuten unter rühren anschwitzen. Die Schokolade hinzugeben, und, wenn diese geschmolzen ist die Masse mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken. Die Sojawürfel mit in die Pfanne geben und für 10 Minuten köcheln lassen (hin und wieder umrühren nicht vergessen).

Währenddessen die Gorditas zubereiten und die Bohnen erhitzen.

Die Soja-Mole auf oder zu den Gorditas und Bohnen servieren.

Comments 2

  1. Franziska
    Reply

    Liebe Sarah – und weil ich Dein Blog so gerne mag, bekommst Du einen Award von mir. Tadaaaaah! http://www.veggie-love.de/2011/03/award-love/

    Love & Veggies, Franziska

    2 März, 2011
  2. Mihl
    Reply

    Das sieht ja hervorragend aus! Ich habe schon Tortillas, Arepas und Pupusas gemacht, Gorditas aber noch nie. Wird gleich mal ausprobiert.

    2 März, 2011

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.