Spaghetti mit Zucchini und Bechamelsauce

Spaghetti mit Zucchini und Bechamelsauce




Print Friendly

Nudeln und Spaghetti sind schnell zuzubereiten – auch wenn man, wie ich, kein Fan von Tomatensauce ist. Weil immer nur Sahnesauce aber auch nicht sein muss, hier eine Alternative.

 

    • Spaghetti für 2 Personen
    • 1 Zucchini
    • 2 Tomaten
    • 125g Champignons
    • 1 Zwiebel
    • 2 Knoblauchzehen
    • Salz
    • Pfeffer
    • Für die Bechamelsauce:
    • 30g Margarine
    • 30g Mehl
    • 300ml Soja- oder Reismilch
    • Muskat
    • Pfeffer
    • Salz

Die Spaghetti wie gewohnt kochen.

Die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden. Beides in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten bis die Zwiebeln leicht glasig werden. Zucchini und Champignons ebenfalls schneiden und hinzugeben und solange garen bis Zucchini und Champignons genügend Wasser verloren haben. Die Tomaten schneiden und noch kurz in der heissen Pfanne mit unterrühren und ein bis zwei Minuten ziehen lassen. Außerdem salzen und Pfeffern nicht vergessen.

Währenddessen die Bechamelsauce vorbereiten:
Die Margarine in einem Topf schmelzen lassen und dann das Mehl mit einem Schneebesen unterrühren. Dann die Sojamilch zu der Mehlschwitze geben und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Unter rühren einige Minuten köcheln lassen bis die Sauce eingedickt ist.

Geht meiner Meinung nach auch wunderbar mit jeglichem anderen Gemüse, welches ihr euch zu Spaghetti/Nudeln vorstellen könnt :)

gepostet am by Sarah in Dips & Saucen, Hauptspeisen, Rezepte

3 Antworten auf Spaghetti mit Zucchini und Bechamelsauce

  1. Jana

    Superlecker!! Hab das Gemüse stattdessen gedämpft (gesünder und fettsparender) und n bisschen Gorgonzola in die Soße gemacht.

  2. Kerry

    Naja, mit Gorgonzola kan ja jeder ;P

    Geht ja um die vegane Variante… und ich tue mich ehrlich schwer mit dem Geschmack.
    Bei alle n anderen Dingen habe ich null Probleme mit der veganen Variante, aber die Bechamelsoße macht mich wehmütig ;)

    Suche schon seit geraumer Zeit irgend eine Idee, wie ich sie “richtig” machen kann, aber auch ihr verwendet Sojamilch bzw. Reismilch… schaaaaaade, aber trot dem Danke! Tolle Ideen habt ihr, auch wenn sie so eine arme Kirchenmaus wie ich, nicht immer leisten kann zu kochen ;)

    LG
    Kerry

    • Nickue

      Versuchs mal mit der Ungesüssten Schlagcreme von Schlagfix anstatt mit Sojamilch ;)

Kommentar hinzufuegen