Linguini mit Tofubällchen und Joghurt-Spinat-Sauce

Was macht man wenn es im Supermarkt keine Soja-Sahne für Sahnesauce mehr gibt?

 

 

    • Linguini oder Spaghetti (oder andere Nudeln) für 3 Personen

Für die Tofu-Bällchen (ergibt etwa 18 kleine Bällchen):

    • 200g Natur- oder Räuchertofu
    • 1 kleine Zwiebel
    • Mehl zum einrollen der Bällchen
    • 40g Mehl für die Mischung
    • glatte Petersilie (etwa eine Handvoll)
    • ½ TL Pfeffer
    • 1 TL Senf
    • 2 EL Tahina (Sesampaste)
    • 1 EL dunkle Sojasauce
    • 2 EL Öl
    • 1 Prise Salz

Für die Sauce:

    • 250g Cocktailtomaten
    • 2 Knoblauchzehen
    • 1 Zwiebel
    • 100g frischer Blattspinat
    • 2 EL Tahina
    • 250g Soja-Naturjoghurt
    • 125 ml Soja- oder Reismilch
    • Salz
    • Pfeffer

 

 

Den Tofu klein bröseln. Zwiebel und Petersilie in kleine Stückchen hacken. Dann Tofu, Zwiebel und Petersilie mit den 40g Mehl, Pfeffer, Senf, Tahina, Sojasauce, Öl und Salz vermischen. Auf einem Teller oder Brett etwas Mehl verteilen und die Bällchen darin rollen bis sie vom Mehl bedeckt sind.

Die Bällchen einige Minuten anbraten bis sie goldbraun sind.

Die Nudeln kochen und während dessen die Soße zubereiten: Die Zwiebel und den Knoblauch klein hacken und in eine Pfanne geben bis die Zwiebeln leicht glasig sind. Anschließend die Cocktailtomaten halbieren und zusammen mit dem Spinat hinzu geben. Das ganze bei mittlerer Hitze garen bis der Spinat weicher wird. Dann die Sesampaste, Sojajoghurt, Sojamilch hinzu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das ganze noch einmal kurz zusammen erhitzen und dann zusammen mit den Spaghetti und Tofubällchen servieren.

Print Friendly, PDF & Email

Comments 13

  1. Nobsi
    Reply

    Habe heute für meine Schwiegereltern in spe gekocht. Der Vater meiner Freundin ist immer wieder von meinen veganen Gerichten begeistert – dabei ist er einge“fleischter“ Allesesser ;) Heute gabs die Tofubällchen mit der Soße und es kam wieder mal sehr gut an =) Auch ich war begeistert. Lecker =)

    7 Januar, 2011
  2. Diana
    Reply

    danke für dieses tolle rezept… habe es heute gekocht und die tofubällchen sind ein traum! und in zusammenhang mit der jogurtsauce unschlagbar… :) das wird definitiv wieder gemacht.

    22 März, 2011
  3. Nobsi
    Reply

    Das Rezept habe ich heute – etwas abgewandelt – für 15 Kinder in unserer Schule gekocht…

    http://www.dieffenbachschule.de/index.php/blogposts/items/id-1-spielnachmittag-war-voller-erfolg.html

    Die Kids waren begeistert!

    2 November, 2011
    • Anonymous
      Reply

      Nobsi – Hach, das ist ja cool :D Freut mich, dass es so gut angekommen ist :)

      2 November, 2011
  4. 1.000.000 | Vegan Guerilla
    Reply

    […] “Zur Million” hab ich mir dann heute seit langem mal wieder das Rezept zubereitet (und bei der Gelegenheit auch gleich das Foto durch ein neues, viel schöneres ersetzt), welches als Erstes seinen Weg auf diesen Blog fand: Nudeln mit selbstgemachten Tofubällchen und Joghurt-Spinat-Sauce. […]

    9 Januar, 2012
  5. Kleine Eule
    Reply

    War suuuper lecker – danke dafür!
    Tolle Idee mal mit Yofu zu kochen – die Soße war so schön fest! LG :)

    21 Februar, 2012
  6. 0nc3
    Reply

    Mir sind die Tofubällchen leider zuerst auseinandergefallen. Dann habe ich ca 1/2 der Masse mit dem Pürierstab bearbeitet und dann wieder alles vermischt, dann ließen sich die Bällchen gut formen, hielten auch und der Biss war trotzdem noch super :)

    31 Dezember, 2012
  7. Seelendinge
    Reply

    Ich MUSS DIr einfach schreiben!! Ich bin seit Jahren ein Tofu-Verachter….

    Nachdem wir aber – als sozusagen Neu-Veganer schon einige Rezepte von Dir ausprobiert haben, musste ich mich heute an diese Bällchen wagen…

    Du hast es geschafft! Ich liebe sie. Und bin für die Zukunft versöhnt mit Tofu!

    Danke!!

    15 Februar, 2014
    • Anonymous
      Reply

      Ach wie cool :) Wenn du Tofu lange mut genug Gewürzen marinieren lässt und dann lange genug anbrätst magst du ihn vielleicht sogar auch so ;)

      16 Februar, 2014
  8. Miriam
    Reply

    Ich bin eigentlich keine Veganerin, hab aber trotzdem mal die Tofubällchen probiert da sie sehr lecker klingen. ich war wirklich skeptisch gegenüber den bällchen weil ich mir das nicht vorstellen konnte. aber WOW! die schmecken so extrem lecker! noch viel besser als irgendeine Fleischvariante! echt klasse rezept! meine ganze familie fand sie super!

    21 März, 2014
  9. Anni
    Reply

    Danke für das Rezept und alle anderen!! Toll, dass du das mit uns teilst. :)

    24 Januar, 2015
  10. Evangelia
    Reply

    Habe ich heute gemacht und ist sehr gut angekommen. Ein Hoch auf alle deine Rezepte

    25 Februar, 2015
  11. Auberginen No Meat Balls – Vegan Guerilla
    Reply

    […] Rezept auf diesem Blog – vor inzwischen sage und schreibe achteinhalb Jahren – No Meat Balls. Damals aus Tofu. In den letzten Jahren folgten auf meinem Teller und auch an dieser Stelle ein paar weitere […]

    7 März, 2019

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.