Tomatencremesuppe

Tomatencremesuppe




Print Friendly

Bei den Temparaturen die da draußen so vorherrschen könnte ich im Prinzip nur noch Suppe essen. Deshalb hier schon wieder ein Suppenrezept, auf das es bald wärmer wird – oder ich nicht mehr raus gehen muss :)

 

    • Pfeffer
    • 1 Dose geschälte Tomaten
    • 1 Zwiebel
    • 250ml Kokosmilch oder 250ml Alpro Soja Cuisine (gibts jetzt als “Light” Variante! Juhu! :))
    • Optional: ein paar schwarze Oliven
    • Optional: etwas Vegourmet “Herbario”-Käse
    • Salz

 

 

Die Zwiebel in einem Topf andünsten bis sie leicht glasig ist. Diese dann zusammen mit den geschälten Tomaten pürieren. Wer lieber ein paar Stückchen in der Suppe mag kann alternativ auch nur die Tomaten pürieren und diese dann zu den Zwiebel hinzugeben.

Kokosmilch oder Sojasahne dazugeben und gut unterrühren (ein klein bisschen davon aufbewahren). Nach Belieben (ich nehme da meist nur Salz und Pfeffer) würzen. Die Suppe etwa 10 Minuten köcheln lasssen.

Kurz bevor sie fertig ist können noch ein paar kleingeschnittene Oliven (ich hatte schwarze mit Knoblauch& Kräutern) mit in die Suppe gegeben werden.

Wer mag, kann, wenn die Suppe auf dem Teller ist auch noch ein paar kleine Stückchen Vegourtmet “Herbario” (schmilzt etwas…oooh, wie lecker!) mit in die Suppe rühren und die restliche Sojasahne/Kokosmilch vorsichtig drüber schütten und sich darin versuchen, Muster in die Suppe zu machen.

gepostet am by Sarah in Rezepte, Suppen

6 Antworten auf Tomatencremesuppe

  1. Paul

    Gutes Rezept!
    Ich habs allerdings mit normalen Tomaten gemacht und sie nicht gehäutet. Geht auch (und ist einfacher) :)
    Dazu Kokosmilch mmmmhhh lecker!!
    Danke hierfür!

  2. Pingback: Best of Schmuddelwetter-Essen: 50 Rezepte fuer die kalte Jahreszeit | Vegan Guerilla

  3. Chrizzle

    Das ist zwar SOO ein einfaches Rezept, aber meine Familie und ich stehen voll drauf! Perfekt wenn man keine große Lust zum kochen hat, oder wenn es schnell gehen muss.
    N Baguette reindippen yam yam yam!

  4. Michelle

    Für wieviel Leute ist denn das Rezept?

    • Sarah

      Die ungefähren Mengenangaben (Portionen) siehst du an den Bestecksymbolen.

  5. Martina

    Super lecker mit Kokosmilch habe jedoch wie Paul frische Tomaten genommen beachtet jedoch das man ein wenig Wasser mit reingeben sollte das die Tomaten nicht anbrennen :) zu dem hat ja Sarah geschrieben sie hätte Oliven mit Knoblauch reingegeben. Daher habe ich mit den Zwiebeln eine halben Knoblauch mit angedünstet. Außerdem liebe ich nudeln hab ich eine Handvoll suppennudeln mir in die Suppe reingetan… Dazu passt genauso kartoffeln (kenn des das man diese dann auch püriert) od. Auch reis passt gut rein denk mal da gibt es noch soo viel mehr :)

Kommentar hinzufuegen