Ueberbackener Chicoree

Ueberbackener Chicoree




Print Friendly

Als Kind hatte ich einen ganz schön seltsamen Geschmack. Zumindest für ein Kind. Mein Lieblingsessen war nämlich Linsensuppe. Nein, nicht Pommes, Pizza oder Spaghetti. Ernsthaft. Und auch dieses Rezept entstand nur, weil ich neben meiner geliebten Linsensuppe noch etwas sehr gerne mochte: überbackenen Chicoree!

 

 

    • 6-8 Chicoree (je nach Größe & Hunger)
    • Gemüsebrühe
    • 1 (rote) Zwiebel
    • etwas Margarine
    • 2 TL Mehl
    • ein paar Blätter Bärlauch
    • 250ml Sojacuisine (alternativ: ungesüßte Soja- oder Reismilch)
    • Salz
    • Pfeffer
    • 1 EL Maisstärke
    • 175g Räuchertofu
    • veganer Käse zum Überbacken

 

 

Einen Topf mit Gemüsebrühe aufsetzen.

Die Enden des Chicorées abschneiden (nicht zu viel, er soll ja nicht zerfallen). Den Chicoree in die Gemüsebrühe geben und für 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend gut abtropfen lassen; am besten mit den Spitzen nach unten, damit das Wasser welches sich dort angesammelt hat besser ablaufen kann.

Währenddessen etwas Margarine in einem Topf zerlassen. Die Zwiebel klein schneiden und hineingeben. Warten, bis sie leicht glasig wird. Mehl sowie Bärlauch, Salz, Pfeffer und Sojasahne hinzugeben. Die Maisstärke unterrühren und kurz köcheln lassen bis die Sauce eindickt.

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Den Chicorée in eine leicht gefettete Auflaufform legen. Den Tofu bröseln und darauf verteilen. Die Sauce drüber geben und mit “Käse” bestreuen. Für etwa 25 Minuten überbacken (je nachdem was für Käse-Ersatz ihr benutzt eventuell auch länger).

gepostet am by Sarah in Hauptspeisen, Rezepte

8 Antworten auf Ueberbackener Chicoree

  1. Vanessa

    Jam jam! Gestern habe ich dieses Gericht zubereitet (zwar ohne Bärlauch) und es war sehr sehr lecker! Für alle war es ein Gaumenschmaus!

  2. Christin

    Was für ein Essen!! Habe das erste Mal Chicoree probiert – danke, dass du deine Rezepte mit uns teilst :)

  3. Pingback: Best of Schmuddelwetter- Essen: 50 Rezepte fuer die kalte Jahreszeit | Vegan Guerilla

  4. Marta

    Super lecker!! Hab statt Bärlauch getrocknete Tomaten und ein anders Mus weil ich nur das Zuhause hatte.

  5. Pingback: Saisonkalender März | eco me eco you

  6. Anika

    Ich werde das Rezept kommende Woche mal ausprobieren. Bin schon sehr gespannt, weil ich noch nie Chicorée gegessen habe :-)

    Eine Frage hätte ich jedoch: Lässt sich die Sojacuisine auch durch Mandel- oder Hafermilch ersetzten??

    • Sarah

      Cuisine ist schon passender für das Rezept…aber die gibt es ja auch auf Hafer-Basis z.B.

      • Anika

        Alles klar, danke schön!

Kommentar hinzufuegen