Vegan Guerilla gegen den Walfang in Island

Print Friendly

savethewhales-Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world; indeed, it’s the only thing that ever has.-

Ahoi ihr Lieben. Heute habe ich mal ein Anliegen in eigener Sache und ich hoffe, ein paar von euch mögen mich dabei unterstützen. Ich plane mitte Juni mit der Meeresschutzorganisation Hard To Port für ca. 3 Wochen auf Island Kampagne zu fliegen und dort in diesem Zeitraum als Freiwillige zu arbeiten. Ziel der Organisation und Kampagne ist das brutale Abschlachten der Wale vor Islands Küsten zu dokumentieren, so in die Öffentlichkeit zu rücken und zu beenden.

Hierfür fehlen mir aktuell jedoch die Reisekosten von etwa 400€. Ja, das ist nicht viel, aber dennoch mehr, als ich gerade spontan zusammen kriege und somit auch die Summe, von der aktuell abhängt, ob ich Hard to Port persönlich vor Ort für diese Wochen mit meinen Erfahrungen, welche ich in vielen anderen NGOs weltweit sowie durch das jahrelange Bloggen in puncto Social Media & co. sammeln konnte, unterstützen kann. (Ja, es gab ein Crowdfunding für die Kampagne in Island, dieses Budget wird jedoch für die Arbeit vor Ort genutzt und nicht dafür das Team einzufliegen – und das ist auch gut so!) Wenn ihr Lust habt mich bei diesem Vorhaben mit ein paar Euros zu supporten würde ich mich wirklich enorm freuen. (Ein paar von euch haben mich über die Jahre ja sogar immer wieder gefragt, wie sie sich für meine Arbeit an dieser Stelle und für die vielen Rezepte bedanken können. Das habe ich immer abgelehnt, muss jedoch zugeben -und das fällt mir gar nicht so leicht-, dass jetzt wirklich eine verdammt gute Gelegenheit dazu wäre).

Als kleines Dankeschön werde ich den SpenderInnen ein exklusives Bild aus Island zukommen lassen. Sollte ich schaffen, mehr als den für die Flugkosten benötigten Betrag zu sammeln, wird das restliche Geld direkt an Hard to Port weitergeleitet und fließt ebenfalls in die Island Kampagne. (Profit macht an der ganzen Geschichte niemand, falls sich das jemand fragt. Alle Beteiligten stecken ihre Freizeit und Power als Freiwillige in das Projekt um unserem Ziel, dem Ende des Walfangs in Island, etwas näher zu rücken). Wer helfen mag kann seine Spende via PayPal an sarah[a]veganguerilla.de (Betreff Hard to Port) senden. (Wer kein PayPal hat, aber trotzdem helfen mag, schickt mir kurz eine Email).

Ich danke euch von ganzem Herzen.

For the animals!

 

gepostet am by Sarah in Blog

6 Antworten auf Vegan Guerilla gegen den Walfang in Island

  1. Homeveganer

    Ich mache mal den Anfang und sende ein paar “Mäuse” :) Hoffentlich kommt genug zusammen und ihr habt Erfolg mit eurer Aktion!!!!!

    • Sarah

      Hey, vielen dank! Die Kampagne findet ja ohnehin statt. Sollten die Reisekosten nicht auf diesem Weg gedeckt werden, werde ich mir aber etwas anderes überlegen, um den Rest auch noch zusammen zu bekommen – ist ja zum Glück auch noch ein paar Tage hin. Plan ist jedenfalls, dass ich da mitfahre :)

  2. Florian

    ich habe auch gerade ein paar Mäuse geschickt. Ich drücke die Daumen, daß die Reisekasse ganz bald stimmt. :)

    • Sarah

      Vielen dank! Ein bisschen was ist noch rein gekommen und ich hab noch Flüge gefunden, die etwas günstiger sind… Etwa die Hälfte der Reisekosten ist nun schon zusammen :)

  3. Pingback: Vegan Guerilla gegen den Walfang in Island

  4. Marco

    Ich finde es super, daß Du Zeit für Tiere opferst. Aber warum schließt du dich nicht Sea Shepard an? Die sammeln doch Leute an allen möglichen Häfen ein und schippern Richtung Island.

Kommentar hinzufuegen