Weisse-Bohnen-Aioli

Weisse-Bohnen-Aioli




Print Friendly

Schneller einen leckeren Dip herstellen ist kaum möglich, sofern man sich nicht daran stört, danach noch eine Weile nach Knoblauch zu riechen…

 

 

    • 300g weiße Bohnen
    • 1 Prise Salz
    • 4-5 Knoblauchzehen
    • 6 EL Olivenöl
    • schwarzer Pfeffer
    • Saft einer halben Limette

 

Die Knoblauchzehen etwa 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze in einem Topf oder einer Pfanne geben (aufpassen, dass er nicht braun wird).

Dann die Knoblauch-Öl-Mischung zusammen mit den Bohnen, etwas Salz und Pfeffer sowie dem Limettensaft mit einem Küchenhexler oder Pürierstab zu einer gleichmäßigen Masse zerkleinern.

Jetzt nur noch kalt stellen – fertig ist der Dip.

Lecker zu z.B. zu Tortillas oder Gemüsesticks.

gepostet am by Sarah in Dips & Saucen, Rezepte

7 Antworten auf Weisse-Bohnen-Aioli

  1. addi

    hehe das ist ziemlich genau das rezept aus dem veganomicon! habs gestern gemacht und empfehle noch ca 2 tl senf unterzumischen, das kommt total super :)

    • Sarah

      addi: ja, das ist sehr ähnlich. in dem vom veganomicon ist glaub ich noch mehr öl und knoblauch, find ich persönlich zu viel…aber ist ja geschmackssache :) werds auf jeden fall mal mit senf ausprobieren.

  2. jule

    sehr lecker aber sehr knoblauchlastig :D olivenöl finde ich zu extrem normales neutrales öl tut es bestimmt auch aber die idee ist klasse und das produkt ist sehr vielseitig einsetzbar – danke also für das einfache rezept :D

  3. Pingback: Sommer – Grillen … und was esse ich …? | endlich VEGAN

  4. conny m

    Hi ihr,
    habe gerade den tipp für diese site bekommen! wow super! Ich hab eine frage zum knofi. Soll ich den vor dem braten schneiden oder gleich alsa ganzer in die pfanne geben? Ich kenn das dass ma ihn bei Nudelsalat mit den nudeln plus schale einfach mitkocht und dann schält und in den salat schneidet. Ich möchte gern rote bohnen nehmen, das passt eh sicher auch oder? Lg

    • Sarah

      ich nehme den immer ohne schale… mit roten bohnen hab ich das rezept noch nicht probiert, ist aber sicher auch lecker. berichte gerne mal wie’s damit war :)

  5. Pingback: Vegan- Tag 4 | talkaboutshelly

Kommentar hinzufuegen