Gebackene Feigen auf Fruchtmus, Sojajoghurt & Schokolade

Dieses Essen mag ich eigentlich zu jeder Gelegenheit: zum Frühstück, als kleine Stärkung zwischendurch oder auch Nachspeise. Und das Beste daran ist, dass es nicht nur toll schmeckt, sondern auch nur ein paar Minuten für die Zubereitung benötigt werden.
zutaten

 

    • 2-3 frische Feigen
    • 3-4 gehäufte EL Sojajoghurt
    • ca. 2 EL Apfel-Mango-Mus (oder anderes Fruchtmus)
    • 1 gehäufter EL zartbitter Schoko-Splitter / gehackte Zartbitterschokolade
    • 1 EL gemahlene Mandeln oder Mandelsplitter
    • 1 EL Goji-Beeren
    • Dattelsirup, Ahornsirup, Agavendicksaft oder Karamell nach Belieben
    • Optional: etwas Zimt

zutaten

 

Die Feigen in eine kleine Auflaufform geben und für etwa 5 Minuten aufgeschnitten bei 200°C backen. Wer möchte, kann etwas Zimt oder Sirup auf die Feigen geben, bevor sie in den Ofen wandern.

Sojajoghurt, Apfel-Mango-Mus, Schokosplitter, gemahlene Mandeln und Goji-Beeren auf einem Teller oder in einem Schälchen anrichten. Die Feigen drauf legen und noch etwas Sirup/Süße nach Wahl drüber geben.

Comments 1

  1. Rumi
    Reply

    Hi,

    ich bin über Instagram auf deinen Blog gestoßen und klicke mich gerade durch deine tollen Rezepte. :)
    Bis vor ein paar Tagen mochte ich Feigen sehr gerne, aber dann habe ich gelesen, dass diese eigentlich weder vegan noch vegetarisch sind, da quasi in jeder Feige eine verdaute Wespe drin ist. :(
    Wo ziehst du für dich die Grenze?

    LG, Rumi

    26 August, 2017

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.