Bier-Pancakes mit Linsen Füllung & Bechamel-Sauce

Bier-Pancakes dürften zumindest jenen unter euch die mein Buch Outdoor Cooking – vegane Rezepte für den nächsten Roadtrip im Schrank stehen haben nicht ganz neu sein. Die Idee Pancakes mit dunklem Bier statt pflanzlicher Milch zuzubereiten entstand nämlich bereits als ich, während eines Backpacking-Trips durch Zentralamerika, mit meinem Freund Olli an besagtem Buch bastelte. In den letzten Jahren sind wir beide große Fans dieser Pancake-Version geworden – und das nicht nur dann, wenn pflanzliche Milch gerade rar ist. Warum? Die Dinger sind einfach lecker malzig und werden wunderbar fluffig.

Fernab unseres Campingkochers (sprich: mit Ofen in der Nähe) mögen wir Pancakes allerdings am liebsten deftig gefüllt und überbacken. Das gilt übrigens nicht nur für Bier-Pancakes, sondern auch für jene ohne Bier. Deshalb war es an der Zeit dieses Rezept endlich auch mal für euch festzuhalten.

Hier gibt es daher nun eine von vielen Versionen die bei uns in den letzten Jahren öfter mal auf dem Tisch gelandet sind. Wer kein Fan von Linsen oder Tomatensauce ist, dem sei als Füllung ein Mix aus Champignons, Zwiebeln, Spinat, Bechamelsauce und veganem Frischkäse ans Herz gelegt.

Bier-Pancakes mit Linsen Füllung & Bechamel-Sauce

Arbeitszeit1 Std.
4 Personen

Zutaten

Füllung

  • 300 g Linsen bereits gekocht
  • 4 Tomaten
  • 1 große Möhre
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 TL Kräuter der Provence
  • 1/2 TL Pfeffer schwarz
  • Chiliflocken optional
  • 2 TL Paprikapulver
  • Salz
  • etwas Öl

Bechamelsauce

  • 30 g Margarine
  • 30 g Mehl
  • 300 ml pflanzliche Milch ungesüßt
  • Muskat
  • Oregano
  • Pfeffer weiß
  • Salz

Bier-Pancakes

  • 400 g Mehl
  • ca. 400-500 ml dunkles Bier wem das zu verrückt ist: ungesüßte pflanzliche Milch
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Backpulver

Außerdem

  • Hefeschmelz zum Überbacken, alternativ: veganer Käse
  • Margarine zum einfetten der Auflaufform

Zubereitung

Die Füllung zubereiten:

  • Zunächst die Linsen kochen (außer ihr verwendet welche aus dem Glas). Abtropfen lassen.
  • Tomaten, Möhre und Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Knoblauch hacken.
  • Zunächst die Zwiebel in einer tiefen Pfanne anschwitzen bis sie glasig ist. Knoblauch, Möhre, Tomate und Gewürze hinzugeben. Zu einer Sauce einköcheln lassen. Wie sehr ihr die Tomaten dabei zerkocht ist Geschmackssache. Ich mag es an dieser Stelle gerne recht matschig. Zuletzt die Linsen hinzufügen. Noch einmal mit den Gewürzen abschmecken.

Die Bechamelsauce:

  • Zunächst eine Mehlschwitze zubereiten: Margarine in einem Topf schmelzen. Mehl unter rühren hinzugeben.
  • Im Anschluss die pflanzliche Milch zu der Mehlschwitze geben. Unter rühren einige Minuten köcheln lassen bis die Sauce eingedickt ist. Mit einer Prise Muskat, Salz, weißem Pfeffer und Oregano abschmecken.

Die Bier-Pancakes:

  • Zunächst die trockenen Zutaten in einer Schale vermengen. Bier hinzugeben und fleißig rühren bis eine gleichmäßige Masse entsteht.
  • In einer beschichteten oder leicht gefetteten Pfanne Pancakes zubereiten.

Zuletzt:

  • Ofen auf 220°C vorheizen.
  • Die Auflaufform leicht einfetten.
  • Die Pancakes mit der Linsen-Mischung füllen und in die Auflaufform legen.
  • Bechamelsauce über die Pfannkuchen geben.
  • Optional zusätzlich Hefeschmelz oder veganen Käse darauf verteilen.
  • Ohne Käse-Ersatz: Im Ofen nochmal alles erhitzen (ca. 10 Min).
  • Mit Käse-Ersatz: Solange im Ofen lassen bis der Hefeschmelz / vegane Käse die gewünschte Farbe bzw. Konsistenz erreicht hat.

Darf’s was dazu sein?

  • Bei uns landete an diesem Tag noch ein bunter Salat aus sehr fein geschnittener Roter Bete & Gurke auf den Tellern. Einfach nur mit etwas gutem Olivenöl, Apfelessig, Pfeffer, Salz, Chiliflocken & Kräutern gewürzt. Schön bunt, erfrischend & in Sekunden zubereitet!
WERBUNG 320x100 - Gemeinsam

Join the Conversation

  1. kleine Verständnisfrage: kommen bei dem Rezept Pancakes im amerikanischen Sinne (also klein und fluffig) oder eher Crepes raus wie auf dem Bild zu sehen ist? Wenn sie crepeartig werden, ist dann ohne Ei genug Bindung drin?

    1. Hey, die Pancakes sind schon eher fluffig (auch wenn ich sie zum Füllen etwas größer gemacht habe), aber nicht so dick wie die amerikanischen, da sie so einfacher zu füllen sind. Für dickere Pancakes kannst du in diesem Rezept einfach weniger Flüssigkeit verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close
2010 - 2020 Vegan Guerilla
Close