Hefeschmelz

Einfach das unglaublich beste Bild der Welt. Hefeschmelz ist halt extrem hübsch ;) Keine Angst, ist ja keine ganze Mahlzeit. Eignet sich dafür aber umso besser, um Aufläufe, Pizza & co. zu überbacken.

 

 

    • 4 EL Margarine
    • 6 TL Mehl
    • 250 ml Wasser
    • 8 EL Hefeflocken
    • 1 EL Senf
    • Salz
    • Pfeffer

 

 

– Die angegebene Menge nehme ich z.B. für einen Auflauf / 3-4 Portionen –

Die Margarine in einem Topf schmelzen. Dann das Mehl dazugeben und gut verrühren. Dann Wasser und Hefeflocken dazu geben und nochmals gut durchrühren. Zum Schluss den Senf dazu, salzen und pfeffern. Nocheinmal kurz alles zusammen erhitzen – fertig. Wenn’s zu dick- oder dünnflüssig wird einfach etwas mehr Wasser bzw. Hefeflocken hinzugeben.

Die weitere Verwendung bleibt an dieser Stelle euch überlassen.

Comments 68

  1. Cashew-Spinat-Lasagne | Vegan Guerilla
    Reply

    […] Den Hefeschmelz zubereiten. […]

    20 November, 2010
  2. Rucola, Pesto Rosso und Champignons treffen auf Penne und Ricotta | Vegan Guerilla
    Reply

    […] Hefeschmelz zubereiten und auf dem Auflauf verteilen. […]

    29 November, 2010
  3. Tofu-Tomaten-Lasagne | Vegan Guerilla
    Reply

    […] Achtung – Rezept und Zutaten für den Hefeschmelz findet ihr hier. […]

    10 Dezember, 2010
  4. Spinat-Seitan-Vörek | Vegan Guerilla
    Reply

    […] werden sollen Teigstücke ausschneiden und jeweils 1-2 Scheibchen Seitan sowie Spinat und etwas Hefeschmelz (ich habe meinen diesmal noch mit einer halben Packung Tiefkühl-Bärlauch gewürzt..war sehr lecker […]

    1 Januar, 2011
  5. Kartoffel-Gemüse-Auflauf | Vegan Guerilla
    Reply

    […] noch den Hefeschmelz vorbereiten oder veganen Käse über den Auflauf geben. Für etwa 30 Minuten überbacken. Print […]

    4 Januar, 2011
  6. Canneloni mit Topinambur-Füllung | Vegan Guerilla
    Reply

    […] Hefeschmelz zubereiten und den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Canneloni in eine leicht gefettete Auflaufform […]

    6 Januar, 2011
  7. Day 5: A (not-so) Cheesy Matter « vegansmarties
    Reply

    […] yeast “cheese”. I read about it in all kinds of other blogs like here, here and here and they all reported tastiness, easy preparation and yummy cheesy texture and feel. I also like […]

    14 März, 2011
  8. Day 5: A (not-so) Cheesy Matter | The Saint Online
    Reply

    […] nutritional yeast “cheese”. I read about it in all kinds of other blogs like here, here and here and they all reported tastiness, easy preparation and yummy cheesy texture and feel. I also like the […]

    14 März, 2011
  9. Pastinaken-Spinat-Gratin | Vegan Guerilla
    Reply

    […] guter letzt noch den Hefeschmelz […]

    25 März, 2011
  10. LD
    Reply

    Wird der Hefeschmelz auch knusprig? wenn ich den auf die pizza mache oder auf Aufläufe bleibt der immer total flüssig :-(

    5 April, 2011
  11. Anonymous
    Reply

    Ich sag mal, knusprig ist relativ. Aber wenn dein Hefeschmelz zu flüssig ist kannst du 3 Dinge probieren: 1) mehr Hefeflocken in die Mischung bzw. weniger Wasser, 2) andere Hefeflocken verwenden (ich hatte mal die von Naturata, da hatte ich das gleiche Problem: viiiel zu flüssig. Mit denen von Rapunzel bin ich hingegen ziemlich zufrieden), 3) den Auflauf länger in den Ofen (was natürlich nur sehr bedingt hilft). Wenn du’s so richtig richtig knusprig willst musst du dir wohl jedoch Käseersatz kaufen…

    5 April, 2011
  12. LD
    Reply

    Danke für die schnelle antwort :-) werd ich am wochenende gleich mal testen …
    lg

    6 April, 2011
  13. Canneloni mit Brokkoli-Creme-Füllung | Vegan Guerilla
    Reply

    […] den Hefeschmelz zubereiten und über den Auflauf geben. Alternativ könnt ihr geriebenen veganen Käse […]

    7 Juni, 2011
  14. Alex
    Reply

    Mein Hefeschmelz wird zwar immer lecker, allerdings hab ich den immer ein wenig zu dick auf der Pizza, dem Auflauf usw… Wie kann ich ihn dünner auftragen? Mit der dickflüssigen Masse hab ich da meine Probleme ;D

    27 Juli, 2011
    • Anonymous
      Reply

      @alex: weniger hefeflocken bzw mehr wasser.

      27 Juli, 2011
    • Dergrobbel
      Reply

      Also ich habe heute das erste mal Hefeschmelz gemacht und muss sagen: Super lecker!

      Das Problem mit dem zu-dick-auftragen hatte ich mir gespart, indem ich das Zeug durch die
      Spätzlepresse gejagt hab. Das Saubermachen ist zwar etwas Sauerei aber dafür sieht das Ganze später erstklassig aus!

      (Eventuell ein paar.. naja Jährchen zu spät aber für solche Tipps ist ja hoffentlich platz :))

      20 Juni, 2013
  15. Vegane Lasagne mit selbst gemachter Béchamel und Wilmersburger Pizzaschmelz | vegan-sein
    Reply

    […] habe ich den Wilmersburger Pizzaschmelz hinaufgegeben, ihr könnt aber auch anderen veganen Käse, Hefeschmelz oder einfach Panko verwenden. Wichtig ist, dass der Käse mit etwas Wasser beträufelt wird, damit […]

    15 August, 2011
  16. Vegane Lasagne mit selbst gemachter Béchamel und Wilmersburger Pizzaschmelz
    Reply

    […] habe ich den Wilmersburger Pizzaschmelz hinaufgegeben, ihr könnt aber auch anderen veganen Käse, Hefeschmelz oder einfach Panko verwenden. Wichtig ist, dass der Käse mit etwas Wasser beträufelt wird, damit […]

    20 Januar, 2012
  17. hce
    Reply

    Hey Hefeschmelz-Fans,
    bei unseren Kochexperimenten ist uns noch folgendes aufgefallen:

    1. Wenn man noch etwas Agavensirup hinzugibt scheint der Schmelz etwas crosser zu werden beim Überbacken.

    2. Wenn man etwas zuviel Schmelz hergestellt hat, kann man den mit sojasahne dünnen und hat sofort eine ziemlich leckere art Käsesahnesoße – ein Traum! Kalorienmäßig ist das natürlich nichts für die schmale Hüft :)

    3 März, 2012
  18. Pizza mit karamellisierten Zwiebeln | Vegan Guerilla
    Reply

    […] Hefeschmelz […]

    16 März, 2012
  19. Ab jetzt vegan » Blog Archive » Vegane Lasagne
    Reply

    […] Lasagneblätter verteilen. Genauso weiterschichten und statt dem Käse am Ende kann man entweder Helfeschmelz oder noch eine Schicht Béchamel- Soße […]

    8 Mai, 2012
  20. Kraeuter-Nuss-Canneloni | Vegan Guerilla
    Reply

    […] Hefeschmelz […]

    24 Mai, 2012
  21. Birgit Fischer
    Reply

    Ist bestimmt sehr lecker und ein guter veganer Käseersatz besonders auf veganer Pizza! Nur kann man die Magarine nicht durch Rapsöl oder Olivenöl oder auch Sonnenblumenöl ersetzen? In Margarine ist fast immer Palmöl drin. Dafür werden die Regenwälder abgeholzt und die Orang-Utans und andere bedrohte Tierarten müssen sterben! Auch die einheimische Bevölkerung wird bedroht, vertrieben und sogar ermordet!

    15 September, 2012
    • Laubfresser.de – vegane Rezepte
      Reply

      Hey Birgit,
      das ist ne interessante Frage. Ich schätze, dass es funktioniert und dass ich es mangels Margarine auch schon mal so gemacht habe. Ich sollte es aber wohl noch mal bewusst ausprobieren.
      LG Lutz

      29 September, 2012
      • Anük
        Reply

        Uuund, wie sieht es aus? Kann man das Rezept ändern, dass keine Margarine gebraucht wird? :)

        23 November, 2012
        • Laubfresser.de – vegane Rezepte
          Reply

          Hab irgendwie schon ewig keinen Hefeschmelz mehr gemacht. Magst du es vielleicht ausprobieren und berichten? :D
          LG Lutz

          24 November, 2012
          • Anonymous

            also, du kannst das mehl auch in sonnenblumenöl anschwitzen…schmeckt halt etwas anders, aber tut dem ganzen prinzipiell keinen abbruch.

            25 November, 2012
          • Laubfresser.de – vegane Rezepte

            Na denn! :)

            25 November, 2012
    • Denise
      Reply

      ich sehe das genau so wie du und finde es schade, dass v. a. alsan „butter“ in den höchsten tönen gelobt wird. gerade da steckt ne menge palmöl drin.
      ich bin auf ein spitzen rezept für vegane butter, basierend auf kokosöl, gestoßen. das ergebnis ist wirklich beeindruckend!
      wenn man die zutaten einmal beisammen hat, kann man superleicht butter selbst herstellen.

      hier der link:
      http://www.veganbaking.net/other-vegan-treats/735-vegan-butter.html#.UZ8i2KKeMxk

      24 Mai, 2013
  22. Anük
    Reply

    und ich hab es vorgestern zum ersten mal ausprobiert.. Ich bin mir nicht so sicher, ob ich es richtig gemacht hab :D :D

    25 November, 2012
  23. JuleJott
    Reply

    Hallo =)

    Ich mache heute ein Dreigängemenü mit deinen tollen Rezeptvorschlägen.

    Meine Frage: Kann man den Schmelz auch mit Frischhefe machen?

    Liebste Grüße und mach bloß weiter so!!!
    Jule

    22 März, 2013
    • Yui
      Reply

      Hey Jule.
      Wohl zu spät für dein Dreigängemenü, aber vielleicht für die Zukunft:

      Es geht ziemlich gut :)
      Mit Frischhefe und sogar mit Backhefe aus dem Tütchen! :D
      Mensch brauch davon nur weniger, weil Frischhefe intensiver schmeckt, als Hefeflocken ;)

      Viel Erfolg weiterhin!

      12 Mai, 2013
  24. helena
    Reply

    @JuleJott

    Salut, ich hab zwar keine grosse Ahnung, habe aber auf Wikipedia gelesen, dass Hefeschmelz irgendwie aus nem Nebenprodukt von Frischhefe gemacht wird: (Edel-)Hefeflocken.
    Ich habe meine gestern im Reformhaus gekauft und finde sie schmecken schon anders als Frischhefe…

    lg helena

    28 März, 2013
  25. Tine
    Reply

    Ich bin total begeistert :) Ich brauchte gerade schnell eine Lösung, weil sich mein Sohn inkl. Besuch Pizza gewünscht haben, ich aber kein Mandelmus oder Wilmersburger mehr im Haus hatte.
    Habe jetzt zum ersten Mal Hefeschmelz gemacht und bin platt, wie schnell und unkompliziert das ging. Und schmecken tut es auch! Jippeh! :)

    1 Juni, 2013
  26. Jessica
    Reply

    Hier noch eine kleine aber einfache Möglichkeit, den Schmelz knusprig zu machen: Einfach gerösteten Sesam oder einige Pinienkerne über die Masse streuen und im Ofen mit bräunen.

    8 Juni, 2013
  27. Nika
    Reply

    Wie ist denn das, wenn man Backhefe benutzen möchte? Muss man da dann genauso viel nehmen, wie bei Hefeflocken? Das ist noch echt Neuland für mich mit dem Hefeschmelz und ich will das nicht versauen :/

    23 Juni, 2013
    • Sonja
      Reply

      Keine Backhefe nehmen, nicht frische Hefe und auch nicht Trockenhefe! Das ist was ganz anderes als Hefeflocken!

      1 April, 2014
  28. Arnika Gehrke
    Reply

    Ich verwende einen alten Trick meiner Mutter um Aufläufen eine schöne Kruste zu verpassen: einfach ne Lage Semmelbrösel über den Schmelz geben und man bekommt ein sehr schmackhaft- knuspriges Topping!

    6 August, 2013
  29. Carina
    Reply

    Hallo ihr Lieben :-)
    Ich bin ganz neu auf dem Gebiet und suche schon länger nach einem Schmelzkäseersatz. Da ich leider auf Senf allergisch bin,ist meine Frage,ob diese Variante denn auch ohne Senf schmeckt und wie viel man von der Trockenhefe nehmen muss…?? Will das nicht versauen.
    Ich hoffe,dass mir jemand helfen kann. :-) Danke im voraus.

    25 Oktober, 2013
    • Anonymous
      Reply

      Du kannst das auch ohne Senf machen. Trockenhefe und Hefeflocken sind jedoch unterschiedliche Zutaten ;)

      25 Oktober, 2013
  30. Carina
    Reply

    Danke Sarah für deine Antwort. :-) ich hab das mit der Backhefe nur gefragt,weil das weiter oben mal erwähnt wurde, dass es so auch funktioniert.

    25 Oktober, 2013
    • Anonymous
      Reply

      ach, das hatte ich nicht auf dem zettel :)

      26 Oktober, 2013
  31. Mandioquinha Balls | Vegan Guerilla
    Reply

    […] Hefeschmelz  […]

    29 Januar, 2014
  32. Glutenfreie, vegane Pizza | bee vegan
    Reply

    […] Hefeschmelz (hier ein Rezept) […]

    23 Februar, 2014
  33. Fussel
    Reply

    Halli hallo!
    Erstmal ein riesen Lob und Dank für diese tolle Internetseite. Ich musste wegen einiger Unverträglichkeiten sehr kurzfristig auf vegan umstellen und habe hier viele Anregungen gefunden damit gut zurecht zu kommen. Zu dem Hefeschmelz kann ich noch den Tip geben Muskat beizumengen. Das hebt den Geschmack nochmal und veredelt – ich nehme die Masse nun auch sehr gerne zum Schichten in Mousacca und Lasagnen :)
    Grüße

    24 März, 2014
  34. {Vegan Cooking} Kürbis-Kartoffel-Auflauf mit Hack und Brokkoli | The Happy Vegan
    Reply

    […] von Alpro) 1 TL Paprikapulver 1 TL Bärlauch 2 TL Curry Pfeffer & Salz Chilli Hefeschmelz nach diesem Rezept zum […]

    19 Juni, 2014
  35. {VEGAN COOKING} SAVE THE DAY-PIZZA | The Happy VeganThe Happy Vegan
    Reply

    […] dann küm­mern wir uns um das Käse-Topping. Dazu schwöre ich auf mein gelieb­tes Hefe­schmelz (Rezept!) mit hal­bier­ter Zuta­ten­menge. Die Pizza muss 20–30 Minu­ten bei 200° Ober-/Unterhitze […]

    19 Juni, 2014
  36. Rote-Bete-Quiche | Gemüsebaby
    Reply

    […] würzen. Auf den Blätterteig geben und wer möchte, verteilt noch Wilmersburger Streukäse oder Hefeschmelz darüber. Im Ofen bei ca. 180 Grad so lange backen, bis der Käse geschmolzen und der Blätterteig […]

    23 Juli, 2014
  37. Was haben Hefeflocken mit Pizzen und Aufläufen zu tun? | SuperVeganer – Bewusst vegan kochen, vegan essen, vegan leben
    Reply

    […] Selbstgemachter Hefeschmelz […]

    25 Juli, 2014
  38. North
    Reply

    Meine letzte Pizza mit Hefeschmelz habe ich vorm Backen noch mit etwas Paniermehl bestreut…wurde schön knusprig.

    29 September, 2014
  39. Thomi
    Reply

    Hallo, vielleicht kann mir bzw. uns wer hier helfen….?

    Mein Sohn hat seit längerem die Unverträglichkeiten und wir suchen nun nach Alternativen, was ziemlich schwer ist! Nun bin ich auf dieses Rezept hier gestoßen…. Problem ist, dass mein Sohn u.a. kein Senf und kein Gluten darf! Hat wer eine Idee, was ich für dieses Rezept alternativ nehmen kann? Mein Sohn darf folgende Sachen derzeit gar nicht essen: Gluten, Vollei, Milch, Karotte, Paprika, Tomate, Senf, Sonnenblumen, Knobi und grüne Bohnen? Wer
    Das macht besonders das kochen sehr schwer und mein Kind isst leidenschaftlich gerne ;-( wer Ideen für uns hat…wir wären mehr als Dankbar!

    29 November, 2014
    • Corinna
      Reply

      Die Antwort kommt jetzt etwas spät, aber vielleicht hilft es ja doch irgendwem :)

      Ich könnte mir Tapioka-Stärke gut als Mehlersatz vorstellen :) Wie man den Senf ersetzen könnte, weiß ich leider nicht. Vielleicht ein wenig Kurkuma für die Farbe?

      3 Juni, 2015
      • Anne
        Reply

        Ich habe stattdessen Buchweizenmehl genommen. Hat wunderbar funktioniert. Oben stand ausserdem, daß man den Senf weglassen könnte. Die Antwort kommt zwar zu spät, aber vielleicht haben andere die gleiche Frage.

        27 Mai, 2016
  40. Gemüselasagne! | Studentenfutter
    Reply

    […] mit veganem Käse oder Hefeschmelz  belegen und bei 200 Grad 20-25 Minuten […]

    2 Februar, 2015
  41. 10 Zutaten für eine vegane Einkaufsliste – Yummi Times
    Reply

    […] Wie Hefeflocken sich zum Beispiel konkret in ein Rezept einstreuen lassen zeigt Veganguerilla mit ihrem http://www.veganguerilla.de/hefeschmelz/ […]

    3 Februar, 2015
  42. Food: Vegane Pizza selbst machen | THIS IS FOR ART LOVERS
    Reply

    […] dann küm­mern wir uns um das Käse-Topping. Dazu schwöre ich auf mein gelieb­tes Hefe­schmelz (Rezept!) mit hal­bier­ter Zuta­ten­menge. Die Pizza muss 20–30 Minu­ten bei 200° Ober-/Unterhitze […]

    21 Mai, 2015
  43. Minipizzen mit Spargel
    Reply

    […] Spargel, Zucchini, Oliven, kleine Pilze und rote Zwiebel verwendet. Als Käseersatz habe ich den Hefeschmelz von Vegan Guerilla verwendet, welcher wirklich gut […]

    28 Mai, 2015
  44. Catya
    Reply

    Werde das morgen mal probieren als vegane Mac’n’Cheese :D

    10 Oktober, 2015
  45. Glutenfreie, vegane Pizza – jedes bisschen zählt
    Reply

    […] Hefeschmelz (hier ein Rezept) […]

    31 Januar, 2016
  46. Save the Day: Vegan-Pizza! – Offbeat Blossom
    Reply

    […] und dann kümmern wir uns um das Käse-Topping. Dazu schwöre ich auf mein geliebtes Hefeschmelz (Rezept!) mit halbierter Zutatenmenge. Die Pizza muss 20-30 Minuten bei 200° Ober-/Unterhitze backen. Guten […]

    19 April, 2016
  47. Lian und Lynn
    Reply

    Danke für das Rezept! Wir haben den Hefeschmelz auf überbackene Paprika gegossen. Schon beim Kochen roch er intensiv nach Käse. Und auf der Paprika war er sehr lecker!

    Liebe Grüße Lian und Lynn

    11 Juni, 2016
  48. Pretty-Daisy
    Reply

    Hallo,
    genau so ein Rezept habe ich gesucht. Möchte morgen gerne eine Lasagne machen, wollte aber nicht auf den Käse verzichten! Werde den Senf einfach weg lassen, da ich ihn nicht mag.
    Semmelbrösel hinzuzufügen, damit es knusprig wird, ist eine gute Idee! Werde ich mal ausprobieren :)
    Tolle Vegane Variante
    Lg pretty-daisy

    11 August, 2016
  49. Schall und Rauch
    Reply

    Tip : Über den Hefeschmelz bischen Paniermehl streuen und ein paar Alsan flöckchen geben und dann in den ofen (bei Aufläufen die länger brauchen erst nach der halben backzeit)dann hat man eine tolle knusberschicht ;-)

    3 Oktober, 2016
  50. Katalin Kovács-Bea
    Reply

    Genial!

    18 Dezember, 2016
  51. Kritharaki- Tofu- Auflauf mit pikantem Sangrita | Vegan Guerilla
    Reply

    […] veganer Käse oder Hefeschmelz […]

    6 April, 2017
  52. Vegane Low Carb Zucchini-Lasagne | Happy Fit Vegan
    Reply

    […] paar Zutaten und das ganze ist sehr einfach und schnell zubereitet. Das Rezept habe ich von Vegan Guerilla, allerdings verwende ich normalerweise nur ca. 6 EL Hefeflocken anstatt 8. Aber das könnt ihr je […]

    29 Oktober, 2017
  53. Blogventskalender #22: Raclette für alle! – mimaqua.de
    Reply

    […] vegane Variante nehmen wir Hefeschmelz, z.B. diesen hier von Vegan Guerilla. Dieser eignet sich super zum Überbacken! 1 EL Cashewmus und 1 Messerspitze Miso-Paste geben dem […]

    22 Dezember, 2017
  54. Alles, was du brauchst, damit dein veganes Raclette der Oberknaller wird – Ernährungsberatung für Vegane Familien
    Reply

    […] Klassischer Hefeschmelz (vegan guerilla) […]

    15 Dezember, 2018

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.