Kartoffel- Schalotten- Weißbrot

Viva le Brotbackautomat! Oder auch: ein schnelles Brot für faule Bäcker.

zutaten

 

    • 500g Weizenmehl
    • 250g Kartoffeln (mehlig, bereits gekochte)
    • 3 Schalotten
    • 1/2 Würfel frische Hefe
    • 1 EL Salz
    • Optional: 1 -2 EL Leinsamen & / oder Sonnenblumenkerne
    • 150 ml Wasser
    • 150 ml Hafermilch (oder andere pflanzliche Milch)
    • 1 EL pflanzliches Öl

zutaten

 

Warmes Wasser mit der Hafermilch und Öl mischen, die Hefe hinein bröseln, verrühren und ein paar Minuten stehen lassen.

In einer zweiten Schale die trockenen Zutaten mischen. Die bereits gegarten Kartoffeln zerstampfen. Die Schalotten in sehr feine Ringe schneiden. Beides hinzu geben.

Wer einen Brotbackautomaten hat kann nun einfach alles in diesen rein werfen, das gewünschte Programm wählen (Bräunung, Brotgröße usw.) und sich zurück lehnen.

Ansonsten müsst ihr den Teig sehr gut durchkneten – bis er eine schöne Brotkonsistenz hat dauert das ein paar Minuten! Den Teig im Anschluss an einem warmen Ort für mindestens eine Stunde gehen lassen (geht er nicht genug auf oder nehmt ihr weniger Hefe wird das Ergebnis eher ein Baguette). Im Anschluss in einer Kastenform (oder anderen Kuchenform) backen. Die Backzeit im Ofen sollte schätzungsweise ca. 45 Minuten bei 180 – 200°C sein. Bitte beachtet, dass ich dieses Brot bisher nur im Backautomaten zubereitet habe und daher nicht genau sagen kann wie lange das Brot genau im Ofen braucht, also gen Ende der Zeit etwas aufpassen und gegebenenfalls noch länger drin lassen.

Lasst ihr den Teig kürzer gehen oder verwendet weniger Hefe als den angegebenen halben Würfel, erhaltet ihr übrigens einen Teig, der sich ebenso für ein Baguette eignet.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.