Maronen Suppe

Vor ein paar Tagen stellte ich fest, dass auf meiner Seite eindeutig zu wenige winterliche Rezepte zu finden sind – sieht man mal von einer ganzen Menge Kürbis- sowie Keks-Rezepten ab. Als ich dann kurz darauf im Supermarkt um die Ecke Maronen sah konnte ich deshalb nicht wiederstehen und kaufte diese mit der spontanen Idee eine Cremesuppe daraus zu machen. Die war dann auch verdammt lecker – so lecker, dass ich sie direkt mit euch teilen muss, damit wir in den nächsten Monaten alle unsere Freude daran haben können. Ich für meinen Teil werde das garantiert.

 

 

    • 400g Maronen (bereits vorgekochte und ohne Schale!)
    • 1 kleine Zwiebel
    • 2 Knoblauchzehen
    • 2 EL Margarine
    • 100ml Sojacuisine
    • 500ml Gemüsebrühe
    • Salz
    • Pfeffer
    • etwas rote Chili
    • 1/2 Frühlingszwiebel

 

 

Die Zwiebel klein schneiden, den Knoblauch hacken.

Die Margarine in einem Topf zergehen lassen. Die Zwiebeln hinein geben und diese andünsten bis sie anfangen glasig zu werden. Den Knoblauch, sowie kurz darauf, die Maronen hinzu geben und für 4-5 Minuten zusammen anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen. Die Sojasahne hinzugeben, etwas salzen sowie pfeffern.

Währenddessen die Chili sowie Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Wer möchte, kann auch ein oder zwei Maronen vor dem pürieren aus der Brühe nehmen und diese feingehackt auf/in die Suppe geben.

Den Topf vom Herd nehmen und den Inhalt pürieren bis eine cremige Suppe entstanden ist. Nochmal abschmecken und mit Frühlingszwiebeln sowie Chili garnieren.

share post to:

Comments 16

  1. kathrin
    Reply

    ein schönes rezept! für wieviel personen reicht das ergebnis denn bei normalvielessern?

    14 Dezember, 2011
    • Anonymous
      Reply

      die menge reicht für 2 volle suppenteller.

      15 Dezember, 2011
  2. Frl. Anton
    Reply

    Ich habe die Suppe gerade gekocht und gegessen. Sehr lecker!

    19 Dezember, 2011
  3. Tatti
    Reply

    Der Vater meines Freundes bringt und ab und zu Lebensmittel vorbei… und letztens war eine Packung Esskastian mit im Korb, und ich dachte mir nur: „Was in aller Welt mach ich mit dem Zeug?!“
    Tja, und heute habe ich diese Seite entdeckt und voilà, die Lösung all meiner Probleme. Hab sie vorhin gekocht, gegessen und fand sie köstlich. Mein Freund auch. Ich soll sie zu Weihnachten wieder machen :)
    Danke dafür!

    20 Dezember, 2011
  4. reveekly 43: Blaue Häuser, grüne Filme und bunte Straßen | reverb magazine
    Reply

    […] gar nicht lange suchen müsst, haben wir euch ein paar Rezepte rausgesucht: Als Vorspeise gibt es Maronen-Suppe, der Hauptgang besteht aus Seitan-Rollbraten, dazu gibt es Rotkraut mit selbstgemachten Knödeln. […]

    23 Dezember, 2011
  5. Ste
    Reply

    Superlecker war das jetzt, meine Maronensuppe an Heiligabend ;-)

    24 Dezember, 2011
    • Anonymous
      Reply

      super, freut mich! :)

      25 Dezember, 2011
      • Sabine
        Reply

        Super Seite und super Rezept,
        ich werde versuchen weniger tierische Produkte zu essen, ganz vegan wirde ich es wohl nicht schaffen…liebe Käse

        26 Februar, 2012
        • Anna
          Reply

          Käse liebt dich aber nicht.

          24 November, 2012
  6. Michi
    Reply

    Die Suppe wird es morgen auch als Vorspeise geben. Ich freu mich :)

    23 Dezember, 2012
  7. Moni Herber
    Reply

    Hab die Suppe eben gemacht
    Supi lecker

    18 Februar, 2013
  8. Conny
    Reply

    Hab noch einen Löffel Mandelmus druntergemischt. Sehr lecker. und super einfach!

    27 Februar, 2013
  9. Best of Schmuddelwetter- Essen: 50 Rezepte fuer die kalte Jahreszeit | Vegan Guerilla
    Reply

    […] 1. Pastinaken-Süßkartoffel-Suppe || 2. Maronen-Suppe || 3. Rübeneintopf (*in diesem Rezept einfach Herbstrüben statt Mairüben verwenden) || 4. Rote Bete-Möhren-Cremesuppe || 5. Pastinaken-Suppe || 6. Tomatencremesuppe || 7. Möhren-Orangen-Suppe || 8. Zwiebelsuppe || 9. Grießklößchen-Eintopf || 10. Linsensuppe || 11. Chili-Bohnen-Eintopf || 12. Kürbis-Suppe […]

    16 November, 2013
  10. CaKa
    Reply

    Diese Suppe ist eine Köstlichkeit.
    Ich habe lange nicht mehr so eine leckere Suppe gegessen.

    17 Dezember, 2013
  11. bommel
    Reply

    mal wieder sehr lecker! Ich liebe deine Suppen :)

    12 September, 2014
  12. Birgit
    Reply

    Super lecker…ich hatte keine Sojasahne und habe stattdessen Soja-Reis-Milch und Kokoschips genommen…mega lecker…vor Weihnachten hatte ich bereits im Restaurant das Vergnügen, aber diese hier ist weitaus leckerer…..danke für das Rezept!!!

    31 Dezember, 2016

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.