Spinat, Sprossen und Tofubällchen in Kokossauce

Viel zu lange keine Kokossauce mehr gemacht. Es wurde also höchste Zeit!

 

    • Reis für 2 Personen
    • 125g Champignons
    • 100g Sprossen
    • 4 Frühlingszwiebeln
    • 150g Spinat
    • 1 Dose Kokosmilch
    • 25g scharfe Gewürzpaste, z.B. „Indian Vegetable Curry – Saydur Lodeh“ von „Asian Home Gourmet“ (gibt es u.a. bei Edeka)
    • Für die Tofubällchen:
    • 1 TL Senf
    • 2 EL Sojasauce (dunkel)
    • 2 EL Öl
    • 1 TL von der Gewürzpaste
    • 40g Mehl für die Mischung & etwas mehr Mehl zum Einrollen der Bällchen
    • 1 kleine Zwiebel
    • 200g Räuchertofu

 

 

Den Reis kochen.

Den Tofu klein bröseln. Zwiebel in kleine Stückchen hacken. Dann Tofu, Zwiebel mit den 40g Mehl, Senf, Gewürzpaste, Sojasauce und dem Öl vermischen. Auf einem Teller oder Brett etwas Mehl verteilen und die Bällchen darin rollen bis sie vom Mehl bedeckt sind.

Die Bällchen in eine Pfanne tun und anbraten bis sie goldbraun sind.

Währenddessen Champignons und Frühlingszwiebeln schneiden und in einer anderen Pfanne anbraten. 25g der Gewürzpaste hinzugeben. Dann kurz den Spinat und die Sprossen dazu tun. Nach wenigen Minuten die Kokosmilch drüber geben und die Tofubällchen dazu tun. Dann noch einige Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen.

Natürlich müsst ihr euch nicht die Mühe machen selbt Tofubällchen herzustellen. Anstatt dessen gehen natürlich auch wunderbar Sojagranulat, Seitan oder Tofu.

Print Friendly, PDF & Email

Comments 5

  1. Anne
    Reply

    Für die Tofubällchen fehlt in der Zutatenliste der Tofu. Oder?? :)

    Ansonsten hört sich das Rezept seeeehr lecker an! Daumen hoch für Kokosmilch-Sauce!

    15 November, 2010
    • sarah
      Reply

      Haha, stimmt. Jetzt ist er da ;)

      15 November, 2010
  2. Jan
    Reply

    Die Tofubällchen sind super lecker! Die Soße auch. Sehr geiles Rezept, danke :)

    19 November, 2010
  3. melina
    Reply

    habe gestern, mangels auswahl beim rewe, eine kleine abwandlung gekocht: statt spinat, frühlingszwiebeln und sprossen ne große stange porree und die doppelte menge pilze. die bällchen habe ich noch mit etwas kumin (kreuzkümmel) gewürzt, gute alternative, falls man mal keinen räuchertofu bekommt. alles in allem: super lecker!! danke für deinen tollen blog!!

    2 Dezember, 2010
  4. Brae Talon
    Reply

    Werd ich heute mal ausprobieren. Sieht verdammt lecker aus!

    13 Dezember, 2010

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.