Veganer Ritter

Während ich der süßen Version nie so recht etwas abgewinnen konnte, musste meine Mutter mir in meiner Kindheit vermutlich tausende herzhafte „Arme Ritter“ zubereiten. Irgendwie verschwand dieses Essen dann vor vielen Jahren aus irgendeinem Grund aus meinem Leben, lange bevor ich vegan wurde. Irgendwann als ich dann vor kurzem eine Packung „The Vegg“ in den Händen hielt, musste ich wieder an diesen Snack aus meiner Kindheit denken und versuchen, diesen in vegan nachzubasteln…und siehe da: es hat geklappt. Statt armen gibt es jetzt veganen Ritter.

zutaten

 

 

    • 2 Scheiben Toast
    • 4 EL The Vegg (bereits nach Packungsbeilage angerührt)
    • 2 EL Seidentofu
    • 2 EL Sojamilch (ungesüßt)
    • Salz
    • schwarzer Pfeffer
    • Schnittlauch
    • etwas Alsan oder Öl
    • Optional: etwas Paprikapulver

zutaten

 

Das angerührte „The Vegg“ mit dem Seidentofu, Sojamilch und den Gewürzen pürieren oder gut verrühren. Die Toastscheiben in der Mischung einlegen.

Öl oder etwas Alsan in einer Pfanne erhitzen und die Scheiben beidseitig darin anbraten. Mit etwas Schnittlauch bestreuen.

Print Friendly, PDF & Email

Comments 5

  1. Dee
    Reply

    Sehen lecker aus deine Ritter :)

    Ich mache sie gerne mit einem Mix aus Kichererbsenmehl(3EL) 1 EL Lupinenmehl, Kala Namak, Paprika und ca 150 ml Sojamilch. Schön ein paar Minuten die Brotscheiben(am liebsten Mischbrot) tunken und braten :) Lecker ;)

    28 August, 2015
    • Sarah
      Reply

      Das hört sich auch sehr gut an und wird bald mal getestet. :)

      28 August, 2015
  2. martina
    Reply

    Omg das ist soo herrlich. ich wär ohne dich nie auf die idee gekommen dass ich das nochmal haben kann :)
    habs dann zwar anders gemacht mit zutaten die ich grad zuhause hatte:
    kichererbesenwasser- sojajogurt-kala namak -pfeffer -misch und dann kurz in mehl „panieren“ damits eine schöne kruste macht
    war klasse- danke für die idee! *freu :)

    5 September, 2015
  3. martina
    Reply

    Omg das ist soo herrlich. ich wär ohne dich nie auf die idee gekommen dass ich das nochmal haben kann :)
    habs dann zwar anders gemacht mit zutaten die ich grad zuhause hatte:
    kichererbesenwasser- sojajogurt-kala namak -pfeffer -misch und dann kurz in mehl „panieren“ damits eine schöne kruste macht
    war klasse- danke für die idee! *freu :)

    5 September, 2015
  4. Steffi
    Reply

    Kann man auch Hafermilch an Stelle der Sojamilch nehmen?

    18 November, 2017

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.