Go Back

Porridge (inkl. easy Reise- Variante)

Zubereitungszeit15 Min.
1 Person

Zutaten

  • 1 Tasse Haferflocken zarter oder geschroteter Hafer für die Reise-Variante!
  • 2 Tassen heißes Wasser oder pflanzliche Milch
  • 1 Banane oder anderes Obst nach Belieben
  • Erdnüsse oder andere Nüsse nach Wahl
  • getrocknetes Obst Rosinen auf dem Bild, alternativ: anderes getrocknetes Obst nach Wahl, z.B. Datteln, Feigen, Pflaumen…
  • Samen- & Körner Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Sesam, Chia, Kürbiskerne (ggf. weitere Samen / Kerne nach Wahl)
  • Prise Salz
  • Zimt optional
  • Vanille optional
  • Agavendicksaft oder anderer Sirup / Zucker zum Süßen
  • Erdnussbutter optional; alternativ: Mandelmus, Cashewmus...

Zubereitung

Camping Porridge

  • Wasser oder pflanzliche Milch aufkochen. Hafer in Schale oder Topf mit Nüssen, Samen, Trockenfrüchten, einer Prise Salz und geschnippeltem Obst vermischen. Auf einer Tasse Haferflocken landen bei uns knapp zwei Tassen kochendes Wasser. Im Anschluss lassen wir das ganze einfach ein paar Minuten ziehen und genießen derweil unseren Kaffee.
  • Werden zarte Haferflocken verwendet sind diese nach kurzer Zeit ebenfalls ziemlich weich, wenn auch nicht ganz so “matschig” wie bei klassischem gekochtem Porridge.
  • Warum wir unser Porridge unterwegs auf dem Campingkocher meist nicht gemeinsam mit der Flüssigkeit aufkochen ist schnell erklärt: Wir benötigen etwas weniger Brennstoff und sind morgens schneller Startklar, da wir nicht zwei Mal kochen müssen (einmal Porridge, einmal Wasser für den Kaffee). Außerdem klebt das klassische Porridge noch mehr im Topf als die durchgezogene Version. Dies ist durchaus ein Vorteil beim Abwaschen, wenn gerade keine Wasserquelle in der Nähe ist.
  • Wenn es unterwegs ein richtiges Porridge sein soll, verfahre ich wie folgt, da ich auf meinen Kaffee am Morgen auf keinen Fall verzichten möchte: Den Topf mit oben hin bis Wasser füllen und aufkochen. Wasser für Kaffee in eine Thermoskanne füllen (diese habe ich beim Campen ohnehin dabei). Im Anschluss die Haferflocken in das restliche Wasser geben und noch kurz auf dem Campingköcher köcheln lassen.
  • Eine weitere Option für die schnelle Zubereitung: Die Haferflocken bereits am Vorabend in Wasser einlegen (cold soaking).

Klassisches Porridge

  • Wie bereits in der Einleitung erwähnt: Wer ein “richtiges” Porridge bevorzugt kocht die Haferflocken mit der Flüssigkeit und einer Prise Salz unter ständigem rühren auf. (Hier werden dann in der Regel auch keine zarten Haferflocken verwendet.)
  • Kurz köcheln lassen, vom Herd nehmen und noch ein paar Minuten nachquellen lassen. Die restlichen Zutaten hinzugeben. Die wirklich klassische Variante enthält übrigens ausschließlich Haferflocken, Wasser und eine Prise Salz.
  • Das sollte euch natürlich nicht davon abhalten euer Porridge trotzdem nach Belieben aufzupeppen.