Go Back

Veganer Heringsalat mit Jackfruit

Der Salat hält sich (eingetuppert) für mindestens 3-4 Tage im Kühlschrank. Eine längere Aufbewahrung habe ich noch nicht getestet.
Am besten schmeckt er, wenn er für mindestens eine Nacht durchgezogen ist.
Zubereitungszeit30 Min.

Zutaten

Für ca. 1kg Salat

  • 1 Dose junge grüne Jackfruit Abtropfgewicht ca. 300g
  • 1-2 TL Senf mittelscharf
  • 300 g Rote Beete gekocht / ca. 3-4 Stück, je nach Größe
  • 50 g eingelegte Gurke oder auch mehr, nach Belieben
  • 1/2 Apfel eher saure Apfelsorte wählen!
  • 100 g vegane Mayonnaise
  • 200-250 g veganer Quark
  • 1 Bund Dill
  • etwas Gurkenwasser von den eingelegten Gurken, alternativ: Apfelessig
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • Cayennepfeffer

Zubereitung

Rote Beete kochen

  • Natürlich könnt ihr für dieses Rezept auch im Supermarkt erhältliche, bereits gekochte Rote Beete verwenden. Wenn ihr diese gekauft habt: Weiter zum nächsten Schritt. Die Flüssigkeit der Beete, welche bei den fertig gekochten Rote Beete immer enthalten ist, solltet ihr nicht in den Abfluss, sondern ebenfalls in den Salat gießen. Ansonsten die Rote Beete einfach am Stück (ungeschält) kochen bis sie weich/gar ist. Nach dem Kochen kurz abkühlen lassen, schälen und danach in kleine Würfel schneiden. Optional kann eine kleine oder halbe Rote Beete auch ganz fein in den Salat geraspelt werden. Das tut einerseits der Konsistenz von dem "Schlonz" gut, andererseits sorgt es dafür, dass der Salat am Ende sehr rosa/pink und noch ein kleines Stückchen hübscher ist.
  • Achtung: Rote Beete immer erst nach dem Kochen schälen, da die Beete sonst "ausblutet" und die ganze schöne Farbe im Kochwasser statt im Salat landet.

Die Jackfruit vorbereiten

  • Theoretisch kann die Jackfruit für dieses Rezept (und auch für ähnliche Salat Rezepte) direkt aus der Dose (natürlich kleingeschnippelt) verwendet werden. Ich brate sie nach dem zerschnippeln meist aber noch kurz mit den Gewürzen an. Auch die etwas härteren Stellen der Frucht landen bei mir im Salat (manchmal gibt es auch kleine sehr harte Stellen die ich auch raus schneide), welche durch das Braten nochmal etwas weicher werden.
  • Die geschnippelte Jackfruit einfach in eine heiße Pfanne (mit etwas Öl) geben. Leicht würzen (Salz, Pfeffer, Cayenne). Ein paar Minuten (ca. 5) anbraten. Kurz bevor die Jackfruit fertig ist noch den Senf einrühren und nochmal 1-2 Minuten bei geringer Hitze auf dem Herd belassen.

Die restlichen Zutaten schnippeln

  • Eingelegte Gurken und Apfel ebenfalls in kleine Würfelchen schnippeln. Den Dill hacken.

Fast fertig!

  • Zuletzt noch alle Zutaten miteinander in einer großen Schale oder Tupperdose vermengen. Mit Gurkenwasser oder Apfelessig sowie den Gewürzen abschmecken. Bis der Salat richtig schön durchgezogen (und rosa) ist vergehen ein paar Stunden. Da er gut durchgezogen am besten schmeckt, bereitet ihr ihn also am besten bereits einen Tag vor dem Verspeisen zu.